Streetwear sieht an Jugendlichen fast immer trendig aus, aber wenn man Ende 20 oder Anfang 30 ist, sollte man die Nylon-Anzüge, riesigen Turnschuhe und Baggypants als alltäglichen Look vielleicht überdenken. Wenn wir älter werden und uns die Auswirkungen von Fast Fashion bewusst werden, dann ist günstig hergestellte Sport- und Freizeitkleidung nicht mehr ganz so ansprechend.

Die guten Nachrichten sind, dass gut ausgewählte Streetwear und verschiedene Streetwear Styles auch in einer reiferen und luxuriösen Garderobe ihren Platz hat. Mit diesem Guide für Erwachsene, wie Streetwear bewusst getragen werden kann, sehen Sie fantastisch aus, ohne viel dafür tun zu müssen.

1. Wählen Sie immer hochwertige Stoffe

Als Streetwear auf den Markt kam, stellten die Designer die Kleidungsstücke aus robusten Stoffen her, die auch für Extremsportarten geeignet waren, wie zum Beispiel das Scheuern über Kantsteine nach einem Sturz vom Skateboard. Dieser praktische Ansatz führte zu vielen kastenförmigen und nicht immer schmeichelhaften Kleidungsstücken.

Mittlerweile haben sich die Dinge geändert: Die meisten Streetwear-Marken produzieren günstig (und manchmal unethisch) hergestellte Kleidungsstücke, die nicht einmal mehrere Waschgänge überstehen, und schon gar nicht einen Sturz auf dem Kantstein.

Wenn Sie essentielle Kleidungsstücke aus hochwertigen Stoffen wählen, können Sie Ihren Street Cred bewahren, und sich trotzdem nachhaltig und elegant kleiden. Ein Beispiel? Diese Jacke von OtherLinks, die Freizeit- und Sportbekleidung mit Luxus kombiniert.

 

2. Wählen Sie moralisch einwandfreie Schuhe

Kein Zweifel – hochhackige Schuhe sind aus der Mode gekommen, und die neueste Fashion-Regel sind Turnschuhe mit allem – sogar Kleider! Aber bei Streetwear kommt es auch immer auf die Schuhe an. Wenn Sie hier mit Sorgfalt wählen, müssen diese nicht aus einem Sweatshop kommen, oder Ihr Bankkonto leerfegen, wie zum Beispiel die neuesten Yeezys. Natürlich sollten sie auch aus ethischen, tierfreundlichen Stoffen hergestellt sein.

Wir würden Po-Zu wählen – eine ethische Streetwear-Marke, die seit neuestem vollständig vegan ist, oder Veja, eine weitere Marke, die nicht komplett vegan ist, aber eine große vegane Auswahl hat, wie zum Beispiel diese weißen Turnschuhe.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von VEJA (@veja)

Hier sind einige bekannte ethische Streetwear-Marken, auf die Sie achten sollten:

  • Chnge
  • NOAH
  • Homie
  • Catching a Fish Norway
  • Heron Preston

3. Lassen Sie die Hype-Kultur hinter sich

Für viele junge Fashion-Fans geht es nur um Hype und Exklusivität. Viele wollen bestimmte Kleidungsstücke, weil sie auffällig und trendig sind, und nicht, weil sie auch wirklich gut an einem aussehen. Aber Sie sollten sich lieber für Kleidungsstücke entscheiden, die Ihnen stehen – egal welche Marke.

Denken Sie daran, dass trendige Kleidungsstücke dem Planeten schaden – was gerade gut aussieht wird in 5 Jahren belächelt werden. Stattdessen sollten Sie sich für Streetwear entscheiden, die subtiler und klassisch ist, wie dieser Look von Stella McCartney, der auch in vielen Jahren noch stilvoll aussehen wird.

4. Tragen Sie Ihren Stil nicht in Übergröße – zu viel des Guten

Baggy Kleidung in Übergröße sieht vielleicht an jungen, schlanken Körpern gut aus, aber es wirkt eleganter, wenn man sich anstatt für ‚Baggy‘ für ‚lose‘ entscheidet. Das schmeichelt und wenn Sie in einer entspannten Büroumgebung arbeiten, ist das auch auf der Arbeit angemessener.

Wir lieben dieses Beispiel von 90 Percent, zum Beispiel. Das Sweatshirt wird ethisch aus reiner Bio-Baumwolle hergestellt, und bietet genug Platz, um bequem zu sitzen, aber es ist nicht so riesig, dass es Ihre Figur komplett verhüllt.

5. Nicht so viele Logos

Sie sollten Logos nicht unweigerlich zur Schau stellen, sonst sehen Sie aus wie eine laufende NASCAR Werbung. Versuchen Sie Ihren Look auf ein Markenlogo zu beschränken und entscheiden Sie sich bei allen anderen Kleidungsstücken für subtile Optionen. Wenn Sie nicht bezahlt werden, um eine Marke zu bewerben, warum sollten Sie Ihre Markenloyalität dann (buchstäblich) zur Schau stellen? Es ist besser, sich für ein gut geschnittenes, einfaches T-Shirt, wie dieses Bio-Baumwoll-Shirt von Bassike zu entscheiden.

Ansonsten können Sie sich für Marken entscheiden, die nur subtile Logos haben, wie Stella McCartney, oder die insgesamt auf ein Logo verzichten.

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.