Verkauf von Markenprodukten auf direktem Wege steigern

Marketing-Konzept

Marketing ist das A und O, wenn es um eine zielorientierte und erfolgreiche Markenpräsenz geht. Wenn sich ein Unternehmen wirkungsvoll präsentieren kann, wirkt es ansprechend auf seine Zielgruppe, steigert damit seine Popularität und letztendlich auch den Umsatz. Das richtige Marketing ist also entscheidend für eine effektive Verkaufssteigerung. Was aber genau bedeutet das für die Planung und Umsetzung?

Marketing und Verkaufsförderung gehen Hand in Hand

Ob online oder offline – Verkaufszahlen steigen logischerweise, wenn ein Unternehmen bekannt ist, eine gute Außenwirkung besitzt und die Zielgruppenbedürfnisse mit passenden Lösungen aufgreift. Und das sowohl was das Produktsortiment selbst, aber auch das operative Marketing betrifft. Um diesen Zustand zu erreichen, müssen die Maßnahmen im Marketing passgenau gewählt und entsprechend realisiert werden. Durch eine eingehende Zielgruppenanalyse und Ableitung der Consumer Journey kann erörtert werden, auf welchen Kanälen und Wegen potenzielle Käufer am besten erreicht werden können.

Dabei kann es sich um Außenwerbung in Form von Plakaten handeln, der aktiven Pflege von Social Media Kanälen mit organischem und bezahlten Content, aber auch klassische Printmedien können immer noch wirkungsstark genutzt werden. Wichtig bleibt, dass sämtliche Lösungen die Zielgruppenbedürfnisse am jeweiligen Touchpoint aufgreifen und zum gesteckten Ziel führen. Abseits der herkömmlichen Kommunikationskanäle eröffnen sich auch im POS Marketing zahlreiche Möglichkeiten, um die Verkaufsförderung auf direktem Wege anzukurbeln. Dazu gehören unter anderem temporäre Promotion-Stände und Pop-up-Stores, ausgeklügelte Shop-in-Shop-Systeme oder auch absatzorientierte Markenauftritte auf Messen sowie Veranstaltungen.

Promotion Marketing als effektives Sales-Tool am POS

In der Regel ist der Point of Sale der letzte Berührungspunkt mit der Marke, bevor es zum erfolgreichen Kaufabschluss kommt. Daher ist es hier umso essenzieller, die richtigen Impulse zu setzen, um eine Kaufentscheidung herbeizuführen. Wo sonst kann man die Kundschaft besser überzeugen als vor Ort und von Angesicht zu Angesicht. Von attraktiven Displays über eine ansprechende Schaufensterdekoration bis hin zum ausgefeilten Markenwelten – je nach den individuellen Möglichkeiten am Verkaufsort eröffnet sich ein vielfältiges Spektrum an Optionen im POS Marketing, um den Kaufwunsch zu unterstreichen. Nicht zuletzt kann geschultes Verkaufspersonal die Rolle von Markenbotschaftern einnehmen, um eine Brücke zwischen dem Sortiment und der Zielgruppe schlagen. Beispielsweise, um über die Produkteigenschaften zu informieren und letzte Unsicherheiten aufzulösen. Durch die richtige Produktplatzierung, Aufteilung und Anordnung der Verkaufsflächen können bemerkenswerte Ziele erreicht werden. Ein umfangreiches Aufgabenspektrum, innerhalb dessen die ganzheitliche Unterstützung durch erfahrene Dienstleister von Vorteil ist.

Support durch professionelle Servicedienstleister

Markenartikelunternehmen stehen im Marketing diversen Herausforderungen gegenüber. Insbesondere, wenn sie an mehreren Verkaufspunkten auf nationaler oder internationaler Ebene agieren. Um das gesamte Potenzial der Wertschöpfungskette auszuschöpfen und einen verkaufsstarken Markenauftritt zu gewährleisten, bedarf es – gerade am Point of Sale – eines integrierten Konzepts. Vom Visual Merchandising über die Sortimentsbetreuung durch Verkaufspersonal bis hin zur aufmerksamkeitsstarken Produktplatzierung in den Impulszonen: Wer bei diesen und weiteren Aufgaben des POS Marketings Unterstützung sucht, ist gut damit beraten, einen Dienstleister für clevere Promotion-Maßnahmen zu beauftragen. Dazu gehört nicht nur, dass die Markenartikel bestmöglich inszeniert werden, sondern auch, dass professionelle Sales-Trainer den Verkauf vor Ort begleiten. Sie schulen das Personal, treten selbst in Aktion und steigern so den Umsatz, während das eigene Personal ressourcensparend entlastet wird.

Fazit
Wirkungsvolles Marketing und die Verkaufsförderung bilden eine Einheit – ohne das Erste kann das Zweite nicht umgesetzt werden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Verkaufszahlen zu steigern. Ob digital, analog oder direkt am POS ist es wichtig, eine klare Linie zu fahren, Kunden bedürfnisgerecht abzuholen und von Touchpoint zu Touchpoint zur Kaufentscheidung zu führen. Ob aktionsbezogen oder langfristig ausgelegt: Unterstützung durch Unternehmen, die sich auf dieses Gebiet spezialisiert haben und branchenspezifische POS Lösungen anbieten, spart Ressourcen und garantiert ein zielorientiertes Konzept an sämtlichen Verkaufspunkten.

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.