Confluence Server 6.0.2 erschienen - etliche Issues wurden erledigt

Confluence Server 6.0.2 erschienen - etliche Issues wurden erledigt

Hallo lieber Leser! Ich kann es dir jetzt schon verraten, dass ich nun etwas grosszügiger bin, was doFollow hier im Blog angeht. Du bekommst sogar nach dem ersten Kommentare doFollow. Einen Comment musst du schon noch machen. Wenn das nicht etwas verlockend ist zum Feedbacken 😉

Jetzt aber zum Wesentlichen dieses Blogposts. Ich bekomme in meinem Confluence Server Projekt unter http://confluence.liebrecht-projekte.de:8060 Updates im Header angezeigt und heute war es soweit. Confluence Server 6.0.2 war erschienen.

Du musst nicht perfekt Englisch können, kannst dir aber schon die neuen Änderungen unter https://confluence.atlassian.com/doc/confluence-6-0-release-notes-844235309.html#Confluence6.0ReleaseNotes-6-0-2 ansehen. Es waren etliche Issues, die mit der Version 6.0.2 erledigt wurden. Ich weiss nun aus Erfahrung, dass Atlassian Entwickler recht schnell und gut arbeiten.

Bisher hat mein Confluence Server Projekt nach einem Update immer funktioniert. Die andere Sache wäre es noch, wenn es im Browser nicht startet. Dazu aber darunter ein paar Tipps und Tricks.

Wie installierst du die neue Conflunece Server Version?

Confluence Server installierst du immer auf einem eigenen Server, sei es Windows oder Linux. In meinem Falle ist es ein Linux Server im Hause Hetzner. Erst vor kurzem habe ich ein Server-Upgrade auf satte 32 GB RAM gemacht. Atlassian-Produkte wie JIRA, Confluence und Bitbucket Server können auf dem einen und demselben Server laufen, brauchen aber jeweils mehr als 2 GB RAM-Speicher.

Zum Updaten navigierst du zu https://atlassian.com und lädst dir den BIN-Installer, jeweils für dein Betriebssystem, herunter. Ich habe Linux, Centos 7 und in diesem Falle muss ich diesen SSH-Befehl in der Konsole nutzen. Der Bin-Installer wird als BIN-Datei ins Verzeichnis /usr/bin auf dem Server hochgeladen und dann navigierst du in der Kommandozeile mit

cd /usr/bin

zu diesem Verzeichnis. Von dort aus, nutzt du diesen SSH-Befehl.

./atlassian-confluence-6.0.2-x64.bin

Dabei darfst du die neue Version erst einmal installieren. Du folgst allen Anweisungen in der Kommandozeile und wirst dort auch die bereits existierende Version upgraden können. Es werden das Installations-sowie-Home-Verzeichnis in Confluence backupt. Zudem wird das alte Installationsverzeichnis gelöscht und neue Dateien werden aus dem Bin-Installer entpackt.

Zum Schluss lässt du die Confluence Instanz in der Kommandozeile launchen, sprich starten. Jetzt kommen wir an den Punkt, dass es mal Probleme beim Browser-Start für Confluence geben kann. Nur nicht verzweifeln und ich habe das alles schon hinter mir. Heute war das Update und ich musste ein paar SSH-Befehle anwenden, die mich zum Erfolg brachten.

Wenn du in der Konsole bist, navigierst du zum Verzeichnis /opt/atlassian/confluence/bin und stoppe sowie starte die Confluence Instanz.

Das geht dann mit diesen beiden SSH-Befehlen.

sh stop-confluence.sh 

sh start-confluence.sh -fg

-fg >> das heisst, dass Confluence im Vordergrund in der Konsole den Start erlebt und du kannst sichten, was da alles vor sich geht. Parallel dazu kannst du es schon mal im Browser aufrufen. Gedulde dich, eher mehrere Minuten vergangen sind. Dann dürfte es klappen.

Du wirst nach einem Confluence Server Update ausgeloggt sein und muss dich wieder einloggen. Für das Backend muss du dich noch einmal einloggen, nach dem du im Frontend als Admin aktiv bist.

Diese SSH-Befehle dienen zur Überprüfung, ob Confluence läuft

ps -ef | grep 8090

ps -ef | grep confluence

netstat -ap | grep :8090

So checkst du, welchen Prozess deine laufende Confluence Instanz so hat. Du kannst den Prozess sofort mit “kill <pid-id>” löschen. Danach startest du Confluence erneut mit den oben aufgeführten SSH-Befehlen. So gehe ich nun immer vor, wenn Confluence Server im Browser nicht startet.

Nach dieser Methode kannst du es auch bei JIRA und Bitbucket Server checken. Du nimmst eben nur “ps -ef | grep jira” und so weiter.

Ich hoffe, dass ich dir beim Updaten einer Confluence Server Instanz etwas helfen konnte. Bei mir hat es Tage gedauert, die nötigen SSH-Befehle herauszufinden, weil ich immer noch ein Linux-Beginner bin und nicht sofort weiss, was was ist. Das stetige Lernen und das Aufnehmen wertvoller Infos bringt einen sicherlich dauerhaft weiter.

Falls du auch mit Confluence Server zu tun hast, so freue ich mich auf deine Update-Erfahrungen. Was war bei dir so kritisch oder lief es wie Butter?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.