Ratgeber: Der richtige Kühlschrank

Ratgeber: Der richtige Kühlschrank

Ob optisch zum Hingucken, effizient zum Strom sparen, oder aber auch praktisch für den Nutzen. Der Kühlschrank ist oftmals eine Herausforderung. Schnell kann sich eine schlechte Wahl als Katastrophe entpuppen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich natürlich sich vorab schlau zu machen, denn der Kühlschrank ist nicht zuletzt das Herz der Küche.

 

Mit Effizienz bares Geld sparen

Hauptargument eines Kühlschrankkaufs ist die Energieeffizienz. Leute, die noch uralt Modelle besitzen, sei es als primärer Kühlschrank oder als sekundären Kühlschrank z.B. im Keller, sollten sich auf Dauer einmal Gedanken machen diesen nicht auszutauschen. Neben Lärm und dem fehlenden Verlass stößt hier die Energieeffizient vielen übel auf. Die Entwicklung in diesem Segment ist in Hinblick auf Umwelt und Energieverbrauch vorbildlich, so dass alte Modelle schon lange überholt sind. Die Energieeffizienzklassen sind unterteilt in A bis D, wobei D den höchsten Verbrauch darstellt. In der heutigen Zeit hat man allerdings derartige Erfolge in puncto Verbrauch erzielen können, so dass die Kategorien B-D kaum bis gar nicht mehr angeboten werden. Aus diesem Grund ist die Kategorie A in A, A+, A++ und A+++ unterteilt. Diese Einstufung ist bei allen Modellen im freien Verkauf vermerkt, so dass man hier schon, was den Stromverbrauch angeht, nichts falsch machen kann. Hier macht es also Sinn auf die Angaben zu achten.

 

Optisch ein Hingucker

Natürlich muss ein Kühlschrank auch optisch etwas hermachen. Hier entscheidet sich, ob man auf herkömmliche Modelle zurückgreift, oder etwas Extravagantes mag. In diesem Bereich erfreuen sich XXL Riesen im amerikanischen Stil einer immer größeren Beliebtheit. Vor allem für Großfamilien ist die amerikanische Version immer häufiger erste Wahl. Ob aufgrund der Snackfächer oder der Eiswürfelzubereiter, der große Kühlschrank ist ein echter Hingucker. Lediglich der Platz, der dazu bereitgestellt werden muss, sollte vorher schon eingeplant werden. Auch hier gibt es unangenehme Überraschungen, da man die Größe gerne einmal unterschätzt. Hier heißt es also optisch und auch platztechnisch den richtigen Kühlschrank kaufen.

 

Praktisch muss er sein

Neben der Optik und des wichtigen Energieverbrauches stellt sich die Frage der Praxis. Der Kühlschrank per se sollte den Bedürfnissen des Nutzers angepasst sein. Ob Single-Haushalt, Großfamilie, Partykeller oder sonstiges. Hier gibt es viele Unterschiede, die berücksichtigt werden sollten. Auch in puncto Getränke, Gemüse etc. können viele Faktoren eine Rolle spielen. Hier gilt es ausführlich sich die technischen Daten durchzulesen. Zusätzliche Getränkehalterungen oder zusätzliche Gemüse-Frischhalte-Vorrichtungen können sich als hervorragende Sonderleistung entpuppen, denn immerhin sollte der Kühlschrank auch von innen einen guten Eindruck machen.

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

10 Comments
  1. Einen Kühlschrank muss ich demnächst auch mal kaufen. Danke für den Beitrag. Hat mir wirklich weitergeholfen.

  2. Danke für die super Aufklärung. Die Effizients ist für mich das ausschlaggebende Auswahlkriterium. Was bringt eine tolle Optik wenn die Stromrechnung nach dem Kauf in die höhe schießt. Allerdings habe ich mal irgendwo gehört, dass die Hersteller alle eigene Richlinien zur Bewertung des Stromverbrauchs haben. Ist das noch aktuell oder sind die Energielabels mitlerweile alle nach einheitlichen Standarts gerichtet?

  3. Sehr guter Ratgeber. Übersichtlich und alle wichtigen Infos enthalten. Vielen Dank für's Teilen!

    1. Den Post schrieb ich wohl nicht, aber schön, dass es dir so gefallen hat, Robin 😉 Gerne wurde es hier bei Internetblogger.de publiziert. Ist dein Kühlschrank auch intelligent und bestellt die Produkte selbst oder ein ganz normaler wie bei mir??

  4. Nach den heißen Tagen habe ich mir nun erstmal einen Getränkekühlschrank zugelegt. Das war eine top Anschaffung!
    Durch den Aufbau meines Portals zu diesem Thema, kannte ich mich damit schon aus.
    Was ich damit nur sagen möchte ist: Es geht nichts über einen guten Kühlschrank für den Sommer ( persönliche Leidensgeschichte 😀 )

    1. Schön zu hören, Tobi. Ohne den Kühlschrank dürfte kaum etwas laufen, vor allem in den Sommermonaten. Aber auch zu anderer Jahreszeit, wohin mit dem Fleisch oder so etwas. Das Kühle gehört in jede Küche und anders geht es nicht, denke ich mir mal 😉 Viel Spass beim Getränke-Konsumieren!!

  5. Hallo,

    ein ganz interessanter Ratgeber zum Thema Kühlschränke hier. Ich persönlich habe für ein Hobbyzimmer (Heimkino, Playstation, TV) einen kleinen Kühlschrank gebracht, damit ich meine Energy-Drinks und ein paar Bierchen Kühlstellen kann. Besonders cool fand ich die RedBull Kühlschränke und nach einiger Sucherei hab ich einen solchen dann endlich gebraucht abstauben können… 

     

     

    1. Hi Mike, was hast du für eine Webseite verlinkt, wo das Impressum auf eine andere ausländische Webseite weiterleitet. So macht man das aber nicht. Entweder gehört die Webseite dir oder gar nicht. Daher kann ich es hier so nicht zulassen. Sorry!

      Weder Energydrinks noch Bier konsumiere ich, daher käme es für mich nicht in Frage 🙂 Aber manch einer braucht so etwas ne.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg