Manuelle Google Massnahme wieder aufgehoben

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich habe sehr gute Nachrichten für euch und mich und zwar wurde meine manuelle Massnahme heute Nacht aufgehoben.

Bei einigen Blogger-Kollegen gab es ebenfalls eine manuelle Massnahme von Google und einige sind dort auch schon raus. Es wäre doch schade, wenn dieses Blog deswegen untergehen würde, weil ich schon so viel Zeit und Ausdauer hier rein gesteckt habe.

suchmaschine Google

Statistisch gesehen, sind die Besucher des Blog derzeit etwas im Keller und die Massnahme hat sich auf das Blog ausgewirkt. Ich habe noch nicht gesehen, denke aber, dass ich meinen Pagerank von 4 wieder zurückbekomme und das sich die Rankings in den nächsten Wochen und Monaten wieder verbessern werden. Schliesslich habe ich hier bei Internetblogger.de 52% Traffic aus Google.

Der Rest sind direkte Zugriffe und durch Linkverweise. Da hat sich die Arbeit mit dem Kommentieren auf anderen Blogs als positiv gezeigt.

Solche Massnahmen wie die manuelle von Google können jedes Blog treffen und da hilft es nichts als zu handeln und zum Glück räumt Google dem Webmaster die Möglichkeit ein, sich zu bessern und dies sowie jenes im Blog zu bereinigen. Das hatte ich vor zwei Wochen auch getan und nun habe ich zwar rankingstechnisch eingebüsst, aber das Blog wird es weiter geben und ich kann hier schon demnächst dazu übergehen, wie gehabt zu bloggen.

In den Blogkommentaren habe ich nach wie vor doFollow, was ich Google auch so mitteilte und die Kommentare betrifft es nur, wenn man wirklich manuelle Spammer durchlässt und wenn mit harten Keywords kommentiert wird. Hier achte ich schon darauf. Dass jemand mit einer Schlüsseldienst-Seite kommentiert, ist nicht so tragisch, solange kein Keyword benutzt wird.

Daher tut euch selbst einen Gefallen und kommentiert mit eurem Vornamen und euer Kommentar wird meistens freigeschaltet. Ein paar Kommentierer kommentieren mit der URL und das lasse ich noch gelten. Wenn ich von Google deswegen etwas hören sollte, werde ich auch die Kommentare auf noFollow umstellen.

Wie ich in Zukunft hier bloggen möchte? Gastartikel sind ab nun nur mit noFollow möglich und wenn es um eine Artikelplatzierung geht, ebenfalls nur mit noFollow. Eigene Erfahrungsberichte werde ich mit doFollow behandeln. Auch die CMS-Vorstellungen, die ebenfalls Erfahrungsberichte sind, bekommen doFollow-Links.

Alles andere ausser den eigenen Artikeln oder Webseitenempfehlungen, die freiwillig erzeugt werden, wird ein noFollow bekommen. Sicher werde ich dann weniger Anfragen bekommen, aber so ist dann halt. Das Blog ist mir wichtiger und es bringt nichts mehr, hier noch die Grenzen des Machbaren zu testen. Die Grenzen habe ich nach drei manuellen Massnahmen schon lange erreicht.

Unbeschwert kommentieren, könnt ihr hier nach wie vor und wenn ihr es richtig macht, ist euch ein doFollow-Backlink sicher. Die Kommentare schaue ich mir aber alle an, sodass alles seinen Gang gehen kann.

In diesem Sinne allen anderen Webmastern nach so einer manuellen Massnahme nur Mut und ihr kommt schnell da raus, wenn ihr dafür etwas macht und mit noFollow arbeitet. Übrigens sehe ich kaum noch doFollow in den Kommentaren auf anderen Blogs, die ich zum Beispiel seit Neuestem entdecke.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Minerva Studio  via Shutterstock.com

Projekte: Fitness-ForumBloggerForumPHP Fusion 9 BlogPHP Fusion 7 BlogArtikel schreiben Blogparaden finden

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

36 Comments
  1. Den Startseiten-PR habe ich nicht zurück, denke aber, dass wenn Google der Ansicht ist, dass ich es wieder haben darf, dann kommen alles sowie die Rankings wieder zurück. Muss ich noch einige Tage abwarten und dann weiter sehen.

  2. Hallo Alex,
    schön, dass die “Maßnahme” wieder aufgehoben ist, und wenn Du dich jetzt an die Richtlinien hältst, dann kann das ja auch länger so bleiben. Der PR ist noch nicht zurück. Wenn Google nur endlich mal den für Nutzer sichtbaren Pagerank abschaffen würde. Das wäre auch “gerecht” denen gegenüber, die ein Projekt erst nach oder kurz vor “Abschaffung” des sichtbaren (Toolbar)Pagerank eröffnet haben, denn offenbar halten den ja immer noch einige für wichtig. ( [vorsorge]nein, ich bin nicht neidisch 😉 [/vorsorge] )Aber vielleicht macht man das ja auch bewusst, um die Szene schön zu verwirren. Oder die “zu erwischen”, die aus ihrem Pagerank “Vorteile” ergattern wollen.
    HG Hans

  3. Hallo Hans,
    vielen Dank für dein Feedback. Ja, du hast ja Recht und wenn ich nun alles richtig mache, dann wird es dabei wirklich lange bleiben können.

    Der Pagerank kann man von mir aus abschaffen. Nur einige Kunden schauen drauf und mir ist es recht gleich. Da wir schon lange kein Pagerank-Update mehr hatten, wer weiss, was da noch kommen wird. Vielleicht überrascht uns Google in diesem Jahr noch.

    Ich halte die Augen offen und wenn da was kommt, bekommen wir es über die Blogs, die wir folgen, schnell mit. Ich denke aber auch noch, dass Google den PR, den sichtbaren, nicht abschaffen wird. Vielleicht braucht es Google noch selbst, ich weiss es ehrlich gesagt nicht so genau. Den internen PR hat die Suchmaschine ja immer noch und wer weiss, ob es allein reicht.

    1. Hallo Alex,

      nun, dass es keine Aktualisierung des sichtbaren Pageranks mehr gibt, hat Google im letzten Jahr ja schon verkündet.

      http://t3n.de/news/google-pagerank-update-570588/

      W.g. mir ist es vom Grunde her Wurscht. Da aber auch manche Menschen meinen, einen höheren Pagerank als “Qualitätsmerkmal” sehen zu müssen, kommt es da möglicher Weise schon mal zu schiefen Darstellungen.

      (denn es gibt Webseiten, die noch nie einen Pagerank gesehen haben, die aber mindestens so gut und stark sind, wie eine Seite mit bspw. einem 4er)

      Wie Lothar schon sagte, wird Deiner sicher bald wieder sichtbar sein.

      HG Hans

      1. Hallo Hans,
        mir ist es doch auch gleich und ich sehe es auch nicht so, dass der Pagerank extrem relevant ist, wenn man eine Seite bewertet. Manch eine Firma interessiert sich noch ein bisschen für den Pagerank.

        Ja, sicher gibt es starke Webseiten und Blogs, die PR 0 haben. Da braucht man nur viele Backlinks zu haben und schon sieht die Welt anders aus.

        Mein PR ist schon zurück, was ich jetzt eben gesehen habe.

  4. Der sichtbare Pagerank kommt dann schon wieder. Bei mir hat es einen Tag gedauert.

    Ich hatte ja schon mehrfach darauf hingewiesen wie man auch weiterhin sorglos dofollow verlinken kann.
    Siehe Linkaufbau – Linktext Wahl http://perfect-seo.de/linkaufbau-linktext-wahl.php

    Google scheint es in erster Linie in dieser Runde manueller Maßnahmen um unnatürliche Linktexte ala “Schlüsseldienst Mönchengladbach” zu gehen.

    Wenn man mit Brand, URL als Quellverweis verlinkt und dies auch aus einem informativen Content kann man auch weiterhin dofollow verlinken.

    Das ist zumindest meine Erklenntnis.

    Grüße
    Lothar

  5. Ach ja und das Google es nicht auf dofollow Kommentare und auf das Comment Luv Plugin und Links in der Sidebar abgesehen hat kann man auch aus dieser Maßnahmen Befreiung schließen.

    Das sind doch gute Signale.

    Grüße
    Lothar

    1. Das ist ja mal geil, vielen Dank für die info! hatte luv comments schon wieder deaktiviert.

  6. Ja, gut, ich schaue mal, inwiefern ich noch mit doFollow verlinken kann. Eigene Artikel werden mit doFollow verlinkt.

    Das mit dem Pagerank wäre auch mal super, wenn er zurückkommt. Wenn er schon lange da war, dann kann es so bleiben. Vielleicht regt es manche vorbeischauenden Besucher zum Kommentieren an :). Man weiss es ja nie, wonach die Suchmaschinenbesucher beim Kommentieren gehen. Ich denke, sie kommentieren weniger, es sei denn, es geht um den Backlink an sich.

    Jap, Kommentare und CommentLuv blieben verschont und das freut mich. So kann man es dann auch schon belassen.

  7. (denn es gibt Webseiten, die noch nie einen Pagerank gesehen haben, die aber mindestens so gut und stark sind, wie eine Seite mit bspw. einem 4er)

    Der PR und die Backlink-Anzahl hatte wohl noch nie etwas mit Ranking-Erfolg zu tun. Man muss halt die richtigen Backlinks und gutes OnPage-SEO haben. Einen PR 3 oder 4 habe ich mir früher selbst gezüchtet. Manche denken vielleicht, dass es Page heißt, weil es wohl ein SeitenRang ist. Dem ist aber falsch. Das Ding heißt halt so weil es von Larry Page ist. 🙂

    Gut gelistete Seiten haben wohl oft einen hohen PR und viele Backlinks, aber das ist dann eher der Grund, weil dann wohl auch die richtigen Backlinks eher dabei sind.

    Man weiss es ja nie, wonach die Suchmaschinenbesucher beim Kommentieren gehen. Ich denke, sie kommentieren weniger, es sei denn, es geht um den Backlink an sich.

    Wenn man sich SEO-Erfolg vom kommentieren erhofft, dann müsste man eher schauen, ob die Domain auf der man kommentieren will selber schon SEO-Erfolg hat. Für Nicht-Blogger bringt das Kommentieren wohl auch wenig. Ich rechne nicht mit Käufer über Kommentarlinks und mit SEO-Erfolg auch nicht.

    Ich Kommentiere, weil ich kommentieren will. Aber häufiger will ich es einfach gar nicht mehr. Anstatt eine Blogkommentarrunde zu drehen lege ich lieber Produkte im Shop an und mache Keyword Analyse oder ein Schläfchen. 🙂

    1. Hallo Rainer,
      ich meinte eben bei Hans, dass viele Backlinks das Ranking beeinflussen. Das lese ich doch oft auf den SEO-Blogs. Natürlich müssen es auch starke Backlinks sein und die meisten Blogs haben nun mal einen niedrigen PR. Wegen dem PR kommentiere ich doch nicht.

      Ich kommentiere, weil ich erstens etwas zu sagen habe, zweitens weil ich mich für das Thema interessiere, drittens weil ich mich vernetzen möchte und viertens weil es ein Backlink ist, aber nicht ausschliesslich deswegen.

  8. Der PR und die Backlink-Anzahl hatte wohl noch nie etwas mit Ranking-Erfolg zu tun.

    Rainer, das ist mir schon klar. Darum gings net. 😉
    Ich weiß, dass der PR fürs Ranking keine große Rolle spielt. Und ich denke, jeder “Profi” Webmaster, der ja um die Abschaffung des Pageranks weiß, weiß auch, dass es kein Nachteil ist, wenn es Seiten mit “PageRank: unranked gibt”.
    Jemand, der sich aber vielleicht mit der Thematik nicht so auskennt, sieht nur, dass in der Toolbar nichts an Rank steht, und “behandelt” solche Seiten möglicher Weise anders schlechter?).

    Ob Kommentare, oder andere Möglichkeiten. Mir ist der PageRank an sich auch völlig egal. Ich habe nur mal zu bedenken in den Raum gestellt, dass sich das möglicher Weise falsch darstellt, weil eine Seite (gäbe es den sichtbaren Pagerank noch) mittlerweile längst nen 4er hätte, nun aber da null steht. Ob die anders Behandlung einer Pagerank-Jungfrau richtig ist, steht ja dann auf dem anderen Blatt. Ich wollt auch keine Grundsatzdiskussion zu dem PR lostreten. 😉

  9. Der PR und die Backlink-Anzahl hatte wohl noch nie etwas mit Ranking-Erfolg zu tun.

    Noch nie? Das ist nicht richtig so.
    Noch bis vor wenigen Jahren waren nur Pagerank und Backlinkanzahl für Rankingerfolge verantwortlich.
    Ich war sogar mit dem Single Keyword “sex” für eine Zeit in den Top 10 weil ich eine PR6 Domain mit zigtausend Backlinks hatte.

    Jedes Keyword konnte man in die Top 10 bringen mit Pagerank und zig tausend Backlinks.
    Alles war so schön damals zu Zeiten des guten alten Google Dance.

    Soviel zur Historie der Abhängigkeit von Pagerank und Backlinks.

    Alex hat seine Pagerank wieder. Google ist wirklich großherzig. Da kann man doch eigentlich wie gehabt weiter machen solange es noch Linkkäufer gibt nur halt etwas cleverer.

    Grüße
    Lothar

  10. Jedes Keyword konnte man in die Top 10 bringen mit Pagerank und zig tausend Backlinks.

    Also wie heute alles eine Frage des Geldes. Wenn heute Content oder was auch immer zählt, dann kommt man halt auch mit Geld weiter. Ist halt wie offline.

    Da kann man doch eigentlich wie gehabt weiter machen solange es noch Linkkäufer gibt nur halt etwas cleverer.

    Die wird es schon geben. Aber ob die Anzahl an cleveren Bloggern wird wohl immer dünner. Wenn ich auf selbständigimnetz sehe, dass manche ihre Linkverkaufs-Verdienste veröffentlichen, dann kann man doch nur die Hand an die Stirn knallen.

  11. Ich bin mir nicht sicher, ob der PR wirklich so gar keinen Einfluß mehr hat. Warum nimmt einen Google diesen…, wenn es sowieso egal ist? Anscheinend bekommt man ihn ja auch zurück… ist ja auch unlogisch.
    Google verrät mit Sicherheit nicht seine Rankingfaktoren z.T. lassen sich zwar einige nachvollziehen… aber eben nur zum Teil.
    lg

    1. Alex ist ein Linkverkäufer. Die Linkkäufer gehen stark nach PR; warum auch immer, dass mögen nur die Götter wissen. Ohne PR haben die Linkverkäufer aber nicht mehr so viel Verkaufserfolg. Also ist das eine Strafe für die Linkverkäufer.

      Warum man den PR immer und immer wieder zurück bekommt, ist eine Sache, die nur Google weiß. Internetblogger.de wurde ja schon dreimal wegen Linkverkauf von Google bestraft.

      Die Rankingfaktoren braucht Google nicht zu verraten. Weil die Hauptfaktoren sollten schon bekannt sein. Mir zumindest und einigen wenigen anderen Webmaster, die ein offenes Ohr für SEO haben.

  12. Rainer, Vorsicht mit Behauptungen. Die meisten meiner Artikel, darunter auch etliche Gastartikel, haben nichts mit dem Geldverdienen zu tun. Aber auch ich muss mich nicht wirklich rechtfertigen. Einnahmen muss man auch nicht veröffentlichen.

    Auf vielen Blogs schreiben die Blogger, wie man mit den bekannten Diensten Geld verdienen kann. Da sind viele Linkverkäufe-Dienste darunter, wenn man es sich näher ansieht.

    Also im Prinzip kann man die bekannten Anbieter, die euch bekannt sind, nicht mehr gebrauchen, es sei denn, es wird mit noFollow verlinkt wie bei Hallimash. Ich arbeite mit keinem Anbieter mehr zusammen.

    Wenn der Lothar sagt, dass man nach wie vor mit Brand doFollow verlinken kann, muss man es noch ausprobieren. Das soll aber jetzt keine Eingeständnis sein, dass ich es auch machen möchte oder werde. Meine eigenen Empfehlungen und Erfahrungsberichte werden dofollow verlinkt und da sollte auch Google nichts dagegen haben. Ich verlinke dann auch lieber mit: ” Zum Anbieter geht es hier lang” und dann “hier lang” verlinken, als irgendwie anders. So kann mir dann überhaupt nichts passieren.

  13. Hi Steven,
    ja, den PR habe ich nun auch wieder, aber immerhin hat es diesmal zwei Wochen gedauert, bis Google überprüft hat. Dennoch schnell genug. Ich kann nun weiterhin unbeschwert bloggen und Freude dabei haben :-).

  14. Hey,

    freut mich, dass die Penalty aufgehoben wurde. Ist mir leider auch schon bei einem Blog passiert und ich warte aktuell immer noch. Das schlimme daran ist, dass man echt komplett machtlos ist, vor allem wenn man gar nicht weiß warum man eine Penalty bekommen hat :(. Aber ich wünsche Dir, dass die Visits durch Google jetzt wieder deutlich nach oben gehen. Viel Erfolg!

    Grüße,

    Dennis

  15. Hallo Dennis,
    nee, machtlos ist man nicht und in Webmastertools steht immer, wo man was machen kann. Man weiss ja selbst, was man auf dem Blog veranstaltet und dann weisst man in etwa, wie man die Sache wieder gerade biegen kann.

    Ich wusste ja, was hier alles passiert war und da konnte ich auch schon erfolgreich ansetzen. Hoffe, dass du nicht lange warten muss, denn Google sicher keine langen Wochen brauchen wird, um das Blog wieder freizuschalten, wenn man alles bereinigt hat.

    Danke für die Wünsche, die Besucherzahlen sind wieder im grünen Bereich und sogar etwas besser als vorher.

  16. Das hört sich doch im ganzen ganz gut an. Ich denke das entscheidende ist wohl die Qualität der Texte. Sind diese gut wird Google das früher oder später auch erkennen und den Wert der Arbeit huldigen.

    Ich betreibe für die meisten Seiten fast keinen Backlinkaufbau mehr, eher im Gegenteil. Viele Links die mir zu Spammig erscheinen werden über das Webmaster Tool wieder entfernt.

    Gute Links kommen mit der Zeit von alleine, man muss eben entscheiden – Kurzfristigen Erfolg oder möchte man zielorientiert sein.

    1. Ich sehe es etwas anders und man sollte den Backlinkaufbau beteiben. So mache ich meine Kommentarrunden auf anderen Blogs und hole mir unter anderem die Backlinks ab.

  17. Ich denke das entscheidende ist wohl die Qualität der Texte.

    Das glaube ich nicht das dies das entscheidend ist denn dann wäre Alex wohl nicht aus der Maßnahme entlassen worden.

    Von hoher Qualität kann bis auf wenige Ausnahmen (die Gastartikel) nicht die Rede bei den Texten in diesem Blog sein.
    Doch eher alles sehr allgemein gehalten und zig mal so und auch besser auf anderen Seiten zu finden.

    Die guten Infos zum Thema kommen dann oft in der anschließenden Kommentarrunde.

    Das ist so meine Ansicht die ich mal zum Ausdruck bringen wollte.

    Der Grund für die Maßnahme ist das unnatürliche Verlinken mit harten Keywords.

    Ranking ist nach meiner Erfahrung immer noch über Backlinks zu erreichen .

    Grüße
    Lothar

  18. Das soll mir egal sein, wie andere Blogger meine Themen behandeln. Ich blogge wie ich blogge und gut ist.

    Und dazu sind die Kommentare da, damit man die Infos im Artikel ergänzen kann. Wenn man alles durchkauen würde, dann wird auch niemand mehr kommentieren, da alles klar ist.

    Von daher passt es so.

  19. Ich hoffe für dich das Google alles wieder zurechtbiegt und alles wieder zum alten kommt 🙂

  20. @Tom,
    es ist alles wieder beim alten.
    Google ist da immer sehr entgegenkommend was auch gut zu wissen ist.

    Grüße
    Lothar

  21. Alles wieder gut, Tom. Google kam mir entgegen, was sie ja meistens tut. Nur muss man auch entgegen kommen und etwas an dem Blog oder an den Verlinkungen ändern. Dann wird es klappen.

  22. Lese ich ja jetzt erst! Shame on me :P. Aber freut mich zu hören.

  23. Hallo Alexander, nun ist es schon einige Wochen her, dass die Maßnahme bei dir aufgehoben wurde. Mich würde mal interessieren, ob und wann sich die Findbarkeit verbessert hat? Bei mir wurde die Maßnahme vor 2 Wochen aufgehoben und Verbesserungen kann ich leider noch nicht wirklich feststellen ;-(
    Grüße Peggy

  24. Hallo Peggy,
    spätestens nach einem Monat sollte es wieder normal werden. Allzu sehr verbessert hat sich bei mir auch nicht, aber es ist normal wie vorher geworden. Ok, die Absprungrate ist etwas nach oben gerutscht, was vielleicht durch den Theme-Wechsel verursacht worden ist. Aber die Suchanfragen über Google, die ich in meinem WordPress im Google Analytics Dashboard sehe, sind wie vorher.

    Ja, schon schlimm genug, wenn man so eine manuelle Massnahme hat und dann noch dieses Warten auf die Verbesserung, nachdem man denkt, man habe alles richtig gemacht, damit die Massnahme wieder aufgehoben werden kann. Ich habe es nun schon mehrmals hinter mir und immer mit diesem Blog.

  25. Es ist immer sehr schwer bei Google alles wieder grade zu biegen ,hoffe das beste für dich 🙂

  26. Also bei mir wurden leider ebenfalls keine Verbesserungen sichtbar, ist wirklich schwer wenn mal was passiert ist bei Google alles wieder zu klären. Wünsche dir da viel Glück.

    1. Ich denke, dass sich eine Webseite von so einer Massnahme nach einer Weile komplett erholen kann. Hattest du schon einmal deine Sitemap in der Google Search Console eingereicht und falls noch nicht, dann solltest du es dringend mal tun. Solange deine Seiten im Index sind, wird alles gut kommen und ausserdem musst du die Search Console auf Meldungen und Veränderungen hin beobachten. Google zeigt dir dann alles an, was du als Webmaster wissen musst.

  27. Hey,

    mit dem neuen Googe Update sollten die meisten Penaltys eigentlich nicht mehr aktuell sein. Es werden ja jetzt nur noch einzelne Seiten oder Keywords abgestraft.

    Das sollte die ganze Sache so ein bisschen auflockern, denke ich.

    Was konntest du so beobachten in den letzten Tagen / Wochen?

    Grüße

    1. Hallo Winne,
      also ich habe nichts beobachten können, denn dieser Artikel schon sehr alt ist 😉 Bei diesem Blog ist alles in Ordnung soweit, da bin ich sehr froh darüber. Hartumkämpfte Keywords darf man eh nicht verlinken, denn Google ist allergisch darauf. Aber immer schön als URLs als Linktext verlinken. Dann hast du auch keine Probleme mehr.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.