Blog Lesting.org im Blog-Review

This entry is part 81 of 81 in the series blogvorstellung

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! In diesem Artikel geht es um ein Blog-Review, welches ich hier schon lange nicht mehr gemacht habe.

Es geht um das Blog Lesting.org und auf diesem Blog schreibt der Stefan Lesting über solche Sachen wie Social Media, Buchtipps, Web 2.0 und Internet. Das konnte ich zumindest anhand der Artikel auf der Startseite erkennen. Das Blog wurde ins Leben gerufen im Dezember 2007, was ja schon vor sieben Jahren war – recht lange, wenn ich mir das so überlege.

Der Stefan erzählt über sich, dass er International Management & Business Studies studiert hat und sogar einen Zivildienst in Australien absolviert hat. In der Freizeit zeigt er Interesse bei Web 2.0 und im Jahr 2008 liess er sich zu einem geistlichen Begleiter ausbilden. Das ist doch mal eine tolle Laufbahn wie ich finde. Was seinen Blog anbelangt, so sehe ich es als schlicht und einfach gehalten und das seht ihr auf diesem Screenshot.

Lesting.org das BlogMir gefällt die Aufmachung des Blogs und ich konnte mich darauf gut und schnell zurecht finden. Was ich allerdings vermisse, sind es Blogkategorien oder die Tagwolke, mit der ich immer wieder bei den besagten Blogreviews arbeite. Die Artikel sind aber bebildert und können kommentiert und geteilt werden.

Im letzten Beitrag von Stefan ging es um den Erfolg von Threema. Was ist eigentlich Threema? Ich habe heute in seinem Blog kommentiert und leider kann ich mit Feedly keinen Feed bei dem Blog finden. Es gibt wohl einen Feed, aber der wird nur sichtbar, wenn man auf das kleine Icon im Header klickt. Wenn ich die rechte Maustaste in Firefox verwende und dann auf Seiteninformationen gehe, werden keinerlei RSS-Feeds angezeigt. Man könnte hier noch ein Feedburner-Feed brennen und diesen dann der Leserschaft zur Verfügung stellen.

Nun schauen wir uns mal die SEO-Aspekte an und der Startseitenpagerank bei Lesting.org ist auf der 3, bei Alexa wird leider nichts angezeigt und das sieht man selten, dass bei Alexa nichts angezeigt wird, aber gut.

Seitwert.de zeigt mir einen Wert von 20 und in der Hinsicht geht noch einiges, denke ich mal. Was die Ladezeit des Blogs anbetrifft, so kann ich den Pingdom-Tools eine Ladezeit von 5,77 Sekunden entnehmen. Gefühlt sind es viel weniger, wenn ich frisch auf das Blog komme und lesen will.

So nun sind wir am Ende des Artikels angelangt und ich wünsche dem Stefan weiterhin viel Spass bei seinen Tätigkeiten im Beruf und natürlich auch als Blogger oder Webmaster.

Was haltet ihr von dem Blog?

Was muss der Stefan noch unbedingt mit dem Blog anstellen?

Über eure Kommentare und Social Media Signale würde ich mich sehr freuen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by Lesting.org

Besucht doch auch mal meine neuen Projekte bei Liebrecht.cc und Internetblogger.biz – eine Anlaufstelle für Blogger-Aktionen aller Art

Series Navigation<< Webtiger-pro.de im Review

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

5 Comments
  1. Hallo Alexander,

    vielen Dank für deinen Blogreview. Da ist ja noch einiges machbar, wenn ich das so lese und ich hoffe, dass ich immer mal wieder Zeit finde den Blog mit Inhalten zu bestücken, aber auch die technischen Aspekte zu verbessern.

    Es grüßt herzlichst,
    Stefan

  2. Hi Stefan,
    ja, sehr sehr gerne habe ich deinen Blog hier vorgestellt und wünsche dir viel Erfolg beim Werkeln am Blog und den anstehenden Verbesserungen.

  3. Das größte Problem mit der Seite ist das Layout selbst. Stefan, du solltest bedenken, dass der Leser beim ersten Blick keine Übersicht darüber gewinnt, was überhaupt los ist. Wiederkehrende Leser müssen dich wohl persönlich kennen, oder mit Glück deine Meinung als Leitbild nehmen. Denn aus einem neuen Ankömmling einen treuen Leser zu machen, ist bei dir nur über Umwege möglich. Es fehlt mit Sicherheit nicht an Ideen in den Textpassagen, Artikeln und dir selbst, aber es fehlt am Zugang zu diesen Dingen. Es muss einem quasi ins Gesicht klatschen. Wegen des unübersichtlichen Layouts muss man sich jedoch erstmal auf die Suche begeben. Es fehlt an der Überzeugung, dass die Artikel auf dieser Seite besonders sind, also überhaupt lesenswert. Denn rein optisch verschwindet deine Seite im www

  4. Gewisse Ansätze des Blogs sind wirklich gut, jedoch musst du noch sehr viel an der Grundstruktur arbeiten wie an dem Layout und der Struktur des Blogs. Websiten müssen für den Leser informativ, aber auch zugleich leicht überschaubar sein, so dass der Leser nicht das Interesse schon nach Eintritt auf deine Seite verliert. Mein Ratschlag: Überhäufe die Seite nicht mit vielen Informationen. Lieber etwas knapper, aber genauer, damit der Verbraucher nicht sofort mit unmengen an Informationen überhäuft wird. Wünsche dir viel Erfolg mit deinem Blog.
    Liebe Grüße, Thomas

  5. Hallo,
    das meiste wurde schon gesagt. Layout und das Design könnten eine Verbesserung vertragen. Außerdem fehlt meiner Meinung nach die Botschaft an den Leser. Der Leser muss genau wissen und am besten sofort, um was es sich bei deiner Seite handelt. Da ist sehr viel Potenzial. Viel Erfolg Stefan.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.