CMS CMSimple bei All-inkl installiert

Ihr wisst es bereits und ja, ich kämpfe mich von einem netten CMS zum anderen und heute habe ich für euch ein cooles und interessantes CMS namens CMSimple. Dieses CMS ist deutschsprachig und wird im Nu installiert, ohne dass man unzählige Schritte der Installationsroutine durchgehen muss. Lädt euch die aktuelle CMSimple-Version herunter und entpackt es in einen separaten Ordner auf eurem PC/Notebook. Danach solltet ihr alles auf den Webspace hochladen und eure Domain ansurfen.

Schon ist alles installiert und ihr müsst nichts mehr machen, ausser euch mit dem Standardpasswort im Backend einzuloggen. Das Standard-Passwort lautet *test*, ohne die Sternchen. Wie es im Frontend euer Installation ausschaut, zeige ich euch auf dem folgenden Screenshot.

Frontend von CMSimpleAlso wir ihr sehen könnt, ist alles überschaubar und sehr übersichtlich, so wie es sich für ein produktives CMS gehört. Als Nächstes kann man das System auf Deutsch umstellen, indem man auf Settings und dann auf CMS geht. Dort kann man die Default-Sprache Deutsch einstellen. Sobald ihr euch im Backend der Installation befindet, erscheinen Meldungen mit dem Hinweis, einige Dateien und Verzeichnisse mit den Rechten zu versehen. So solltet ihr es auch tun, um mit dem System dann arbeiten zu können.

CMSimple eignet sich auch für den Betrieb eines Blogs. Dazu müsst ihr euch das Plugin RealBlog installieren. Wie ihr es installieren könnt, erfahrt ihr in dieser Dokumentation. Dort könnt ihr auch erfahren, wie man Artikel schreiben und bearbeiten kann. Zum Letzteren werde ich für euch noch einen separaten Artikel aufsetzen und euch erzählen, was dabei zu tun ist.  Nun in einem Blog können Kommentare abgegeben werden und das möchte ich bei CMSimple ebenfalls haben. Das lässt sich durch die Installation eines weiteren Plugins namens Comments realisieren.

Wie ihr dieses Plugin installieren und in Betrieb nehmen könnt, erfahrt ihr hier im Genaueren. Da erfahrt ihr auch wie ihr das Plugin Comments einsetzen könnt. Nun was kann noch ein Blog gebrauchen? Eine Fotogalerie vll., welche man in die Artikel einbinden kann. Auch das ist möglich und dazu  muss man in CMSimple ein Plugin namens FotoGalerie installieren. Wie ihr dieses Plugin nach bestem Können installieren könnt, könnt ihr einer weiteren Dokumentation entnehmen. Ich finde, dass es es sehr sehr praktisch ist, denn alles scheint dokumentiert zu sein und man kann sich gleich selbst bilden und so schneller beim Arbeiten mit CMSimple vorankommen.

Und CMSimple kann noch mehr und zwar ist sogar ein Forum möglich, was ich bis jetzt noch nicht hinbekommen habe und werde mich diesbezüglich an das Support-Forum wenden. In der eigenen Wiki stehen derzeit alle verfügbaren Plugins und vieles ist beschrieben, damit der Anwender auch das Richtige tut. Ich möchte noch einige Plugins installieren und das System etwas erweitern, sodass ich alles zum produktiven Bloggen habe. Es gibt noch so einige Plugins, welche sich lohnen, installiert zu werden. Aber schon jetzt macht dieses CMS einen guten ersten Eindruck und ich habe inzwischen herausbekommen wie man damit bloggen kann. Es gibt CMS wo man mühsam ein Blogmodul installieren muss. Hier ist das Ganze mit einem leicht zu handhabenden Plugin erledigt. Zum Schluss zeige ich euch noch wie es im Backend von CMSimple aussieht.

Backend von CMSimple

In meinem nächsten Artikel erzähle ich euch wie man mit CMSimple neue Seiten anlegt und Artikel schreibt.

  • Konntet ihr das CMS gut installieren?
  • Falls nicht, wo liegen die Probleme?
  • Mit welchem CMS betreibt ihr eure Projekt?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

One Comment
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg