CMSimple: Seiten anlegen und Artikel erstellen

So, wo stehen wir mit dem CMS namens CMSimple? Ach ja, wir haben es nun installiert und jetzt wollte ich euch zeigen wie man damit Seiten anlegen und Artikel schreiben kann. Dann beginnen wir mit dem Anlegen einer separaten Seite.

Ihr geht im Backend von CMSimple zum Reiter Seiten(ganz oben in der horizontalen Navigation). Danacht gelangt ihr zur Ansicht, wo alle eure Seiten aufgelistet sind. Nebenbei gemerkt werden sich schon einige Seiten dort befinden, solche wie News01, News02, News03 und andere. Diese Seiten könnt ihr auch umbenennen. Also klickt ihr eine der Seiten an und dann auf das Icon Seite erstellen(auf gleicher Ebene- nach Unterseiten). Ich zeige das euch auf einem Screenshot.

CMSimple Seite anlegen

Es öffnet sich eine Zeile, wo ihr dann den Namen eurer Seite eintragen könnt. Ich habe bei mir mich gleich um eine Impressum-Seite gekümmert. Damit diese Seite auch in der Übersicht links wie auf dem Screenshot erscheint, müsst ihr alles abspeichern, indem ihr auf das kleine Disketten-Icon ganz oben links klickt. Dann erscheint die Seite in der Übersicht links. Danach klickt ihr diese Seite an und geht ganz oben links im Backend auf Bearbeiten. Es öffnet sich eine Ansicht mit dem Texteditor und ihr könnt der Seite Inhalte hinzufügen.

Nun habt ihr eure erste Seite erstellt. Ihr könnt Seiten auch umbenennen, kopieren, ausschneiden, löschen und einfügen. Das ist zum Thema Seiten anlegen. Jetzt komme ich auf das Thema Artikel erstellen zu sprechen. Ich gehe davon aus, dass ihr euch schon um das Plugin RealBlog gekümmert habt.

Jetzt geht ihr unter dem Reiter Plugins zum Menupunkt Realblog und klickt diesen an. Das sieht dann so aus wie auf dem unteren Screenshot.

CMSimple Artikel erstellenNun seht ihr folgende Punkte wie Artikel bearbeiten, RealBlog-Stylesheet, Konfiguration und RealBlog-Sprache sowie Plugin-Hilfe, von der ihr euch den Gebrauch machen könnt. Uns interessiert dabei der Punkt Artikel bearbeiten. Wir klicken darauf und es öffnet sich eine weitere Ansicht mit bereits erstellten Artikeln. Bei der Plugin-Neuinstallation wird dort schon ein Testartikel aufgelistet sein. Den kann man gleich umbenennen und mit dem neuen Content versehen. Wie die Ansicht ausschaut, zeige ich euch auf dem weiteren Screenshot.

CMSimple Artikel erstellen CMSimple Artikel erstellenUnter jedem Eintrag ist ein Icon mit dem Stift eingeblendet. Mit dessen Hilfe könnt ihr Artikel bearbeiten oder ihr geht gleich oben zum Icon Textblatt und gelangt zu einer weiteren Ansicht mit dem Texteditor und den Veröffentlichungsoptionen. Also klicken wir auf dieses Textblatt-Icon und schauen weiter. Bei dieser Ansicht haben wir einiges was wir zum Schreiben eines Artikels brauchen. Es steht das Datum der Veröffentlichung. Man kann festlegen, ob der Artikel veröffentlicht, nicht veröffentlicht, archiviert oder gesichert werden sollte. Rechts oben und in der Mitte stehen Optionen zu  den Kommentaren und und zu dem RSS-Feed. Ich zeige euch einen weiteren Screenshot mit der erwähnten Texteditor-Ansicht.

CMSimple Texteditor-AnsichtWie ihr seht, sind wir nun bei unserem Vorhaben Artikel zu schreiben, ein Stückchen weiter gekommen. Jetzt könnt ihr euch auslassen und euren ersten Content erstellen. Beim Artikelerstellen, gibt es einen Teaser und den Haupttext. Ein Teaser bietet sich gut an, damit die Artikel in der Artikelübersicht elegant dargestellt werden. Eure Artikel werden dann auf der Seite Blog erscheinen. Lest euch unbedingt die Hinweise der Handhabung des Plugins RealBlog. Damit das Blog auch angezeigt wird, muss man da einen bestimmten Code in eine separate Seite einfügen. Das erfahrt ihr aber in den Hinweisen.

So nun wisst ihr wie man mit CMSimple separate Seiten anlegen und Artikel erstellen kann. Im nächsten Artikel informiere ich euch wie man mit CMSimple Plugins und Themes installieren kann.

  • Seid ihr bei diesen beiden Aufgaben gut zurecht gekommen?
  • Falls nicht, wo liegen die Probleme?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.