CMS SilverStripe bei All-inkl installiert

Es gibt nach meinen bisherigen Erfahrungen ca. 20-30 gute CMSe im Internet und davon lassen sich mit einigen Blogs erstellen. So probiere ich seit Kurzem diverse CMSe aus, um sowohl meine eigene Erfahrungen damit zu sammeln als auch diese mit meiner Blogleserschaft zu teilen. Vor ein paar Tagen entdeckte ich ein CMS namens SilverStripe, also überlegte ich nicht lange und habe dieses CMS bei meinem Webhoster All-inkl installiert. Jetzt äussere ich mich zur eigentlichen Installation von SilverStripe.

CMS SilverStripeAls erstes lädt ihr euch eine aktuelle Version des CMSs herunter und entpackt die Installationsfiles auf eurem Rechner in einen separaten Ordner. Danach erstellt ihr einen neuen FTP-Zugang und lädt alle Files hoch. Aktuelle Version von SilverStripe ist 3.0.5 und ist gepackt 7.1 MB gross. Danach tippt ihr im Browser eurer Wahl eure Domain ein, um die Installationsroutine zu starten. Es werden auf einer Seite 5 Einzelschritte angezeigt, die es durchzugehen gilt. Zum Teil werden dabei server-technische Einstellungen überprüft und zum Anderen muss man Datenbankdaten und Benutzerdaten eingeben.

Dabei vorne weg muss ich gleich erwähnen, dass Verzeichnisse und Dateien wie .htaccess, mysite/_config.php und assets/ auf CHMOD777 gesetzt werden müssen. Das könnt ihr bequem über einen FTP-Client realisieren. Bei All-inkl werden auch ein paar andere Fehlermeldungen angezeigt, welche mit der php.ini zu tun haben. Um SilverStripe installieren zu können, müsste ihr folgende Zeilen in der .htaccess eintragen.

### set time zone ###
php_value date.timezone Europe/Berlin
php_value memory_limit 256M
php_flag magic_quotes_gpc off
php_flag register_globals off

Ihr seht, dass man wahrscheinlich auch das Speicherlimit erhöhen muss. Bei mir war es zumindest der Fall. Danach dürfte alles korrekt sein und ihr werdet in der Installation einen Linkbutton für die eigentliche Installation sehen. Als nächstes könnt ihr unter http://eureDomain.tld/admin/pages zum Backend von SilverStripe gelangen und da ihr bei der Installation deutsche Sprache wählen könnt, wird auch im Backend alles auf Deutsch sein. Das finde ich sehr vorteilhaft, wenn man sich für eines der vielen CMSe entschieden hat.

So nun könnt ihr euch im Dashboard umsehen und danach erstellt man meistens ein paar neue statische Seiten wie Impressum oder AboutMe etc.pp. Das kann auch durchgeführt werden. Um aber mit SilverStripe bloggen zu können, muss ein Blog-Modul installiert werden. Dazu schreibe ich im nächsten Artikel über SilverStripe. Falls ihr Fragen bei der Installation habt, steht euch das Support-Forum zu Verfügung. Und ich wendete mich auch schon an das Forum und bekam innerhalb eines Tages eine Antwort, also kann einem geholfen werden. Für SilverStripe gibt es zahlreiche Module, Plugins und Themes und das macht dieses CMS so interessant.

Mein jetziges Problem damit ist, dass die Kommentarfunktion nicht angezeigt wird und ich warte noch auf die Resonanz im Support-Forum.

Zum Schluss binde ich noch ein paar Screenshot von der Installation ein.

  • Habt ihr Lust SilverStripe auszuprobieren?
  • Auf welchem CMS laufen eure Internetpräsenzen?

Weitere von mir bereits installierten CMSe

  1. TextPattern

  2. Fokus CMS

  3. Joomla

  4. Drupal

  5. LifeType

  6. Typo3

  7. PivotX

  8. Serendipity

  9. MovableType

  10. Contenido

  11. b2evolution

[nggallery id=56]

by Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

3 Comments
Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.