Den ersten Blogartikel im Jahr 2011 möchte ich einer nicht weniger interessanten Suchmöglichkeit widmen. Ich habe diese Suchmaschine, welche auf Farbenkontrasten und der Image-Datenbank von Flickr basiert, aus dem Browser Google Chrome heraus entdeckt und fand daran einen Gefallen. Letztendlich geht das Thema Suchmaschinen an keinem Webuser vorbei. Hierbei angesprochene Search heisst MultiColr Search und beinhaltet eine effektive Suche durch den Einsatz eines Farbenfilters. Die Benutzeroberfläche, welche zum Suchen von Bildern verwendet wird, besteht aus Kästchen, worin beim Suchvorgang die jeweiligen Bilder erscheinen. Diese Pics werden aus der Datenbank von Flickr und über 10 Mio. Bildern extrahiert. Bei der Zahl dürfte jeder visueller Wunsch erfüllt sein, nehme ich stark an. Um die Suche zu starten, werden alle wichtigen Farben, welche man z.B. aus dem Photoshop kennt, angezeigt. Bis zu 10 verschiedenen Farbkontraste können angeklickt werden. Den Rest macht MultiColr Search, nämlich die Bildersuche nur auf die gewünschten Farben einzugrenzen. Einige Beispiele meiner Suchvorgänge zeige ich euch gerne im Folgenden.

Suche mit MultiColr Search

MultiColr Suche fuer Rot und Gruen

Seht ihr wie cool die Suche durch den Farbenfilter ausfällt. Stellt euch ein beliebiges Bild im Kopf vor und versucht es nur anhand der realen Farben im Bild zu finden. Ich teste das jetzt mal mit solch einem Naturereignis wie Sonnenuntergang. Das Ergebnis füge ich darunter ein.

MultiColr-Suche nach Sunset-Bildern

Laut der oberen Suche ist es mir doch fast gelungen, die Farben eines Sunsets zu erwischen. Dabei kann man ruhig kreativ sein und mein nächstes Beispiel sollte Wasser oder Wasserfälle darstellen, sprich helle und bläuliche Farbenkontraste.

MultiColr-Suche nach Bildern mit Wasser oder Meer

Beim Versuch nach Meer oder einer Wasserlandschaft zu suchen, habe ich mehr als 5 Mal probieren müssen, denn man muss bedenken, dass es reine Wasser-Motive bei Flickr eher weniger gibt und oft mehrere Landschaftsarten wie Land, Wasser und evtl. Gebäude/Berge mit im Spiel sind.

MultiColr-Suche mit multicolor

Wenn man 10 verschiedene Farben einsetzt, kommt eine sehr kunterbunte Farbenkombination dabei heraus und man kann sich dabei prächtig amüsieren. Die Bilder gehören der Creative Commons Lizenz an und die meisten dürften nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden, was in diesem Artikel auch nicht der Fall ist. An dieser Stelle wünsche ich euch viel Spass beim Ausprobieren von MultiColr Search Labs und würde mich über Ansichten dazu im Kommentarbereich freuen ;-).

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (8)

  • Andre

    Wow, noch verstaunlicher als die Funktion an sich, finde ich die Tatsache, dass man dieses Feature zuerst bei Flickr sieht, und aus dem Hause Google noch keiner auf die Idee gekommen ist. Ich finde dies ein sehr sehr nützliches Feature auf der Suche nach Bildern. Wie oft klickt man sich sonst durch die Galerien, nur um ein Bild zu finden, welches einen auch farblich anspricht.

  • Alex

    Hallo Andre,
    in der Tat und dabei denke ich als doch schon reger Google-Nutzer nach, warum man wohl solche, ähnliche, bessere Funktionen nicht in der Google Search geboten bekommt? Vor allem finde ich, wie genial es wäre, mit nur ein paar Wunschfarben, innerhalb von Google nach Bildern zu stöbern. Google sollte das oben erwähnte Projekt aufkaufen und in die eigene Suche integrieren ;-). Was hältst du davon?

  • Paul

    Mal wieder echt ein interessanter Tipp und das gleich zum Jahresauftakt. Ich bin mal gespannt, wann es die die erste Suchmaschine gibt, bei der ich ein Bild hoch lade und die Suma gibt hier Ergebnisse mit ähnlichen Bildern aus. Bestimmte “Dienste” haben so etwas möglicherweise schon.

  • Axel

    Wirklich interessante Bildersuche. Allerdings bekomme ich ziemlich oft die selben Bilder angezeigt bei ähnlichen Farben. Ob die nun wirklich auf 10 Mio. Bilder zurückgreifen?
    Das würde ich eher nicht glauben.

  • Alex

    @Paul,
    wenn es um die hoch geladene Bilder mit Personen darauf geht, dann macht ja die Gesichtserkennungssoftware die eigentliche Arbeit. Wenn man jedoch anderweitige Bilder ins Web stellt, sollte es bestimmt möglich sein, diese anhand bestimmter Faktoren im selbigen Bild auszuwerten. Dafür verlangen wir von Google momentan vll. etwas zu viel des Guten. Aber wer weiss wie die Zukunft der Suchmaschinen aussehen wird. Mit der Zukunft meine ich in 20-30 Jahren oder so was in der Art. Spiele mal mit der erweiterten Google Bildersuche. Dabei kann man einen Filter verwenden, in welchem Content was gesucht werden sollte. Tippe deinen Vor+Nachnamen ein und stelle den Filter in “Erweiterte Suche” auf “Gesichter oder Faces” ein. Auf dieser Art und Weise siehst du wo z.B. Pics deiner Person sonst noch veröffentlicht sind.

    @Axel,
    wer weiss es schon so genau und allein schon die Ermöglichung so einer Bildersuche kann einigen Webusern womöglich nützlich sein.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X