Webseitenanalyse mit Nibbler

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Bei meinen endlosen Surftouren im Web bin ich auf ein mir bisher unbekanntes Webseitenanalysetool namens Nibbler gestossen. Nibbler bietet dem Nutzer eine Webseitenanalyse ähnlich wie mit Seitwert oder Seitenreport bzw. Webmastercoffee. Der Anbieter ist englischsprachig, aber da man als Webmaster die meisten Begriffe wahrscheinlich so gut wie allesamt schon mal gehört hat, stellt es keine Schwierigkeit dar, sich in diesem Tool zurechtzufinden. Um eine Webseite oder Blog-Domain analysieren zu lassen, findet man auch wie bei allen anderen Analyse-Tools eine Eingabemaske vor. Die Analyse geht im Grossen und Ganzen schnell vonstatten, ausser wenn man die Stats aktualisieren will. In diesem Falle hängt sich der Online-Dienst auf und das Analyse-PopUp erscheint dauerhaft. Ich konnte bei meinen mehrmaligen Versuchen keine Geduld mehr an den Tag bringen und vll. klappt es bei euch besser!?

Das Analysetool Nibbler holt sich 5 unterschiedliche Seiten einer Webseite inkl. der Startseite zum Testen und die Ergebnisse werden nach Punkten bewertet untereinander mit dementsprechender Beschreibung angezeigt. Internetblogger.de hatte zum Beispiel ein gutes Ergebnis mit insgesamt 6.6 Punkten erreichen können. Aber auch hier liegt noch eine Menge Verbesserungspotential begraben. Eine Webseite wird Internetseite analysierenuntersucht auf: Links, Browserkonformität, Social Media Inhalte wie Twitter etc., eingehende Links aus Google und Yahoo, Vertrauenswürdigkeit einer Webseite nach WOT, URL-Format, die Popularität seitens Alexa, Bilder, Überschriften, Validierung des Feeds(welche Update-Frequenz), visuelles Interesse der Webseite. Es werden Analysetools wie Google Analytics erkannt und es wird ans Licht gebracht, ob eine Webseite gefährliche Inhalte publiziert, sodass sie nicht an den Schulen bzw. Unis etc. angezeigt werden kann.

Die Meta-Tags und Beschreibungen wird man angezeigt bekommen und auch das technische Alter der Webseite wird definiert. Bei Internetblogger.de hiess es 2003. Hm..das beziehe ich unter anderem auf den Theme-Aufbau. Zu all diesen erwähnten Analyse-Details zeigt Nibbler auch Empfehlungen und Ratschläge an, wonach man sich mit der Domain etwas näher befassen kann. Manches lässt sich ohne einschlägige Erfahrungen als Webmaster erledigen. Zum Beispiel kann man im Vorfeld bei der Publizierung der Inhalte dafür sorgen, dass eingebundene Links sowie Bilder eine Beschreibung, evtl. einen alternativen Text verpasst bekommen.

In den Top 100 überprüften Websites liegt das niedrigste Ergebnis bei 9.1 Punkten, was nun ja erst erreicht werden will. Dabei haben es Facebook.com mit 5.3, Amazon.de mit 5.6 und Google.de mit 5.8 Punkten abgeschnitten. Blogs dürften bei dem Nibbler-Test besser als die bekanntesten Websites abschneiden, behaupte ich mal. Der Blick in die Blogosphere verriet mir, wer noch alles über das Webanalysetool geschrieben hat.

Hm..leider gab es auf den ersten Blick in die SERPs eine Fehlanzeige, was bereits vorhandene Inhalte zum Thema Nibbler-Webseitenanalysetool angeht. Aber ich hoffe, dass ihr einen Gefallen an der Analyse findet, zumindest aus rein erfahrungstechnischen Gründen und einen Artikel darüber schreibt. Eure Meinung lese ich gerne in den Kommentaren.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

17 Comments
  1. Kannte das Tool auch noch nicht, habe es jetzt gerade aber mal getestet. Ich muss sagen, dass das Tool für den Anfang gar nicht schlecht ist. Es bietet wirklich ein paar sehr praktische Funktionen

  2. Sieht gar nicht mal schlecht aus und mit 8,0 als Ergebnis gefällt mir auch das 🙂

  3. Hallo Alex,

    wünsche Dir ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr!

    Da hast Du mal wieder ein interessantes Tool gefunden. Schön, dass Du darüber gebloggt hast.

    Habe es natürlich gleich auch mal für meine Websites mit Blogs getestet und das Ergebnis kann sich sehen lassen:
    dieter-welzel.de mit 8,2 und
    webseiten-infos.de wurde schon mal früher mit 7,9 getestet. 🙂

    Die Detailergebnisse werde ich mir mal in Ruhe anschauen. Vielleicht kann ich da ja noch was verbessern.

    Beste Grüße
    Dieter

  4. Habe es auch gerade mal getestet! Danke für die Vorstellung, habe die Seite gleich mal gespeichert. Mein Ergebnis für mein Blog lautet: 7,6 Punkten.

  5. Hi,
    ganz intressant…
    Nibbler kannte ich schon dafür hast du mich aber auf Webmasteroffice gebracht, ich werde das maltesten…

    LG

  6. Erst einmal nachträglich ein frohes neues Jahr 2011!

    Nettes Tool was hier empfohlen wird und 8,7 Punkte können sich auch durchaus sehen lassen ;o)

  7. Moin moin,

    Ich wünsche dir ein frohes Neues und viel Erfolg im neuen Jahr. Gleichzeitig möchte ich mich an dieser Stelle einmal ganz herzlich für die vielen Beiträge bedanken, mit denen dieser Blog Rostock-Blogs.de und die Rostocker Blogosphäre bereichert.

    Mit Nibbler hast du mal wieder ein sehr interessantes Tool ausgegraben, das ich auch gleich mal ausprobieren werde. Bin mal gespannt was bei meinen Projekten da so rauskommt.

    Viele Grüße

    Dirk

  8. Ich denke, dass vieles von dem CMS abhängig ist, was ich vom Service aber gut fand: es wird nicht nur eine Note rausgespuckt, sondern auch verbesserungsvorschläge angeboten.

  9. Hallo Alex,
    auch hier nochmal dir und allen anderen ein Frohes Neues Jahr. Das sieht alles toll aus, werde ich mir bei Zeiten mal anschauen. Ich lebe ja im PIWIK Alter und geniesse es was mir geboten wird.

    Hier ist der eigene Server natürlich hilfreich. Zudem kann man ja eigentlich nie genug Zahlen haben 🙂 also ausprobieren ist angesagt.

    Deine Button funzen bei mir nicht wirklich schade, sonst hätte ich gern mal geklickt.

    Viele Grüße
    Thomas

  10. @Sascha,
    auf jeden Fall und wir hatten ja schon alles durch, von Seitwert über Seitenreport bis hin zu Webmastercoffee. Daher kommt etwas Neues genau richtig.

    @Markus,
    wow, das ist doch schon mal was und ich kann mich noch entsinnen, dass du auch schon bei Seitwert.de vor einer Zeit ganz gut abgeschnitten hattest.

    @Dieter,
    hi und ganz meinerseits, Freues Neues wünsche ich dir und viel Erfolg als Webmaster/Blogger! Das Tool habe ich irgendwo per Zufall entdeckt und dachte mir mal, das muss begutachtet und veröffentlicht werden ;-). Die Punktezahl von 8+ ist schon mal sehr gut. Bei deiner Blogdomain Webseiten-infos.de kenne ich es bereits, dass du einen grossen Wert auf Barrierefreiheit und die Einfachheit des Designs legst. Das wirkt sich bei der Auswertung mit Nibbler offensichtlich positiv aus.

    @Chriz,
    auch bei deinem Ergebnis heisst es für mich bzgl. Internetblogger.de mehr ranklotzen. Ich finde, dass es Verbesserungspotential bei einer Blogdomain immer und immer wieder gibt.

    @Dario,
    OK, ja, mein Artikel dürfte nicht der erste veröffentlichte gewesen sein. Weisst du noch wie du zu diesem Webanalyse-Tool gelangt bist? Es freut mich natürlich, dass Webmastercoffee deine Aufmerksamkeit gewinnen konnte. Die Webentwicklung bleibt keineswegs stehen und von Zeit zu Zeit erreichen uns bloggende Webmaster solche/ähnliche Analysetools. Eine Abwechslung tut immer gut.

    @Webstandard-Blog,
    wünsche ich dir ebenfalls! 8,7? Ist ja fast schon hervorragend ;-).

    @Dirk,
    Hey Dirk, dieselben Wünsche gehen an dich zurück und auch wenn ich nicht mehr in HRO wohnhaft bin, habe ich dieses Blog als Rostocker zum Leben erweckt gehabt. Wünsche dir viel Spass bei der Webanalyse mit Nibbler. Ich sollte mich mal wieder in den Rostocker Blogs etwas umsehen. Ob es neue Blogbetriebe gegeben hat?

    @Thomas,
    Hi, ebenso Freues Neues! Piwik hatte ich vor ca. einem Jahr auf dem Webspace installiert gehabt, aber inzwischen gab es auch schon neue Software-Updates von Piwik. Ich komme mit Google-Analytics ganz gut zurecht, nebenher gesagt.

    Etwas statistikgeil bin ich manchmal auch und Zahlen sprechen ja eine eigene Sprache, welche mal als Webmaster gerne hin und wieder hört ;-). Der RT-Button und Gefällt Mir-Button unter dem Artikel dürften funktionieren. Ich hatte nach einem passenden Plugin für Social-News-Sites inkl. Button gesucht, aber im WordPress-Pluginverzeichnis nichts Gescheites auf Anhieb Funktionsfähiges gefunden. Daher musste ich mich mit Vote It zufrieden geben. Ohne eine Anmeldung in den jeweiligen Accounts lässt es sich nicht immer voten. Sehr schade wie ich finde.

  11. Damit man bei Nibbler in die Top 100 kommt muss man sich nur die Kriterien analysieren und seine Seite dahingegend optimieren.
    Meine Seite z.B. ist nicht wirklich im Internet weit verbreitet und schaffe einen Wert von 9.5. Ich habe vor allem darauf geachtet das ich valids xHTML und die gänigsten Regeln einhalte (Bilder mit alt-Tag, sinnvolle Link-Texte, Bilder mit Breite und Höhe usw.).

    Grundsätzlich finde das Tool praktisch um die gröbsten Fehler zu erkennen. WOT-Analyse, Alter der Webseite, Popularität (Alexa) sind nicht wirklich aussagekräftig, aber das muss jeder für sich entscheiden.

    Gruss Dany

  12. Hallo Dany,
    das ist es auch und bei all den Webanalyse-Tools im Internet kommt man um den Faktor zu Barrierefreiheit und der webkonformen Validierung nicht drumherum. Man kann eine Webseite optimieren wie man will. Wenn es zu viele Webdesign-Fehler gibt, schneidet man weniger gut ab. Dabei ist auch die Browser-Konformität nicht von unwichtiger Bedeutung, finde ich.

  13. Durchaus eine interessantes Analyse Tool 🙂
    Ich kämpfe mich auch schon seit langem durch den SEO Dschungel und habe auch dieses Tool als praktisch empfunden :

    http://www.backlinktest.com/#stats

    es braucht halt ein bischen länger aber ansonsten sind die wichtigsten daten von der zu überprüfenden seite dabei 🙂

  14. Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach dem “richtigen”. Das semrush Tool an sich ist auch recht gut. Allerdings – und da muss ich zustimmen – das ist ein wirklich interessantes Tool. Hab jetzt neulich auch noch eins über das Abakus Forum gefunden. Ist Downloadbar und heißt LinkExchangeMonitor.

  15. @Robert,
    ein bisschen länger ist gut ;-), aber OK, ich liess deinerseits erwähntes Backlink-Analysetool eine Weile laufen, damit auch alle Backlinks analysiert werden. Das Tool ist nicht schlecht und ich werde gerne damit ein paar Erfahrungen machen, um das Tool hier im Blog vorzustellen.
    @David,
    sind alles mir bisher noch unbekannte Namen. Hast du dieses Tool gemeint unter http://link-exchange-monitor.smartcode.com/info.html was kostenpflichtig ist oder gibt es da noch eine FreeVersion?

    Ich habe sonst immer den BL-Checker von Internetbaron genommen, aber in letzter Zeit immer seltener bis kaum. Ich glaube, es hat damit zu tun, dass das Interesse der Webmaster am PR-Update, dem Sammeln von Backlinks etwas gesunken ist. Zumindest empfinde ich es so.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg