Gerade habe ich es per Email mitgeteilt bekommen, dass Blogtotal nun endlich eine eigene Blogsuche integriert hat. Dabei werden über 70.000 Blogbeiträge und dazu passende etwa 200.000 Suchbegriffe aus der eigenen Datensammlung durchsucht. Getestet habe ich es schon mal und konnte mein Blog auch über den Suchbegriff Blogmarketing finden. Das fand ich an dieser Stelle nicht schlecht, obwohl ich erst jetzt mein Blog in der Blogmachine, dem Blogverzeichnis, eingetragen habe und auf meiner Blogstartseite den Button hierzu platziert habe.

Diese Blogsuche soll sich derzeit in einer Betaphase befinden, aber schon jedem zugänglich. Die Blogsuche inbezug auf die darin enthaltenen Blogs und Blog-Suchergebnisse wird natürlich erst wachsen, wenn so viele Blogs wie möglich sich in der Blogmachine anmelden. Ich nutze zum Beispiel erst seit geraumer Zeit die Google Blogsearch, um mir anzuschauen, was in der Blogosphere alles los ist, vor allem was kürzlich passiert ist.

Das gesamte Geschehen bekommt man sowieso nicht mit, bin ich der Meinung. Den Aspekt Blogverzeichnisse kann man dabei durchaus akzeptieren, wenn man nach bestimmten und interessanten Blogs sucht. Oft finde ich interessante Blogs in den Kommentaren anderer Blogs, wo ich selbst zum Kommentator geworden bin. Dabei ist es sehr wahrscheinlich, dass man themengleiche Blogs entdecken kann.

Falls das eigene Blog auch in den Blogmachine-Charts auftauchen sollte oder andersherum ausgedrückt: Wenn jemand es möchte und einem Blogger an den diversen Charts für Blogs etwas liegt, muss den Java-Script-Button auf der Blogstartseite einfügen, damit die Zugriffe protokolliert werden. Mir sind Charts nicht allzu wichtig, aber mein Blog habe ich dort dennoch eingetragen und werde schauen, was es mir bringt.

  • Was haltet ihr von den Blogcharts?
  • Kennt ihr Blogtotal?
  • Ist euer Blog dort auch angemeldet?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (11)

  • Webstandard-Team

    Wenn diese verdammten Button nicht immer dafür in die Seite integriert werden müssten, wäre es sicherlich eine nützliche Geschichte. So lange muss auf eine “Chartbeteiligung” verzichtet werden, die Artikel von uns werden auf jeden Fall schon einmal mit lesenswerten Intros zum jeweiligen Beitrag gelistet. Danke für die Info ;o) BTW, deine Marginalspalte rechts ist zerschossen. Die Bereiche Kategorien, letzte Beiträge, letzte Kommentare klemmen sich noch rechts neben die Google-Werbung.

    Webstandard-Teams Letzter Blogbeitrag..GPSies, eine Google Map Anwendung die zur Bewegung verleitet

  • Alex

    Das ist leider so, bei all den bekannten Diensten und Charts, da eben auf Javascript basierend. Wenn man zu vielen Buttons solcher Sorte in der Sidebar hat, kann es auch passieren, dass das Laden des Blogs dann viele langsamer vonstatten geht.

    Meine Sidebar habe ich mir gerade angeschaut und ich sehe in meinem Firefox 3.0.1, dass alles in Ordnung ist. Blogarchiv, Kategorie-Drop-Down-Menu und letzte Beitraege werden allesamt untereinander angezeigt.
    Dann habe ich es gleich in Opera 9.52 getestet, dabei gab es lediglich eine kleine Verschiebung an einer Stelle, aber nur wenn man die Startseite aufruft, bei den Blogunterseiten normalisiert sich das wieder.

    Das haengt doch schon wieder mit dem WP-Theme zusammen, aber dennoch danke für diesen wichtigen Hinweis:).
    Gruesse..

  • steffen

    naja blogcharts sind für mich eigentlich total uninteressant. Habe auch noch nie eine gelesen wenn ich ehrlich bin 🙂

    Dann doch lieber noch Alexa 🙂

    Kannte Blogtotal noch nicht, habe es mir aber einmal genauer angeschaut. liefert auch wirklich gute begriffe. Aber die blogsearch von google ist besser. Außerdem brauch ich dort nich so einen button.

    Das einzige was der bringt ist mehr ladezeit höhö – ne spaß – aber ich weiss nicht habe es bis jetzt nich wirklich gebraucht – ich denke mir die meiste aufmerksamkeit als blog bekommst du wenn du bloggst – basta 🙂

    Wie du schon gesagt hast findest du ja auch so die blogs und ich auch.

    blogsearch ist gut aber nur wenn ich eine weitere “referenz” oder so zu einem artikel suche.

    steffens Letzter Blogbeitrag..Kann ich Mitglied in einer Krankenkasse werden die nicht existiert?

  • Alex

    @Steffen,
    ich reisse mich ja auch nicht darum, aber ich mache es alles im Sinne der Besuchersteigerung und versuche meine Blogdomain in solchen Portalen unterzubringen:).
    Die Blogcharts stellen so zusagen einen, wie auch immer welchen, Vergleich unter den Blogs, dar. Manche streben danach, um einen Platz dort zu erreichen, die anderen Blogger hingegen nehmen es sehr gelassen. Die Welt geht fuer ein Blog nicht unter, wenn man dort nicht gelistet ist.

    Ja, Blogsearch via Google hat den Vorteil, dass es eine einfache Suche nach Blogs ist, wobei man auch nach der Relevanz und anderen Faktoren in den Suchergebnissen stoebern kann.
    Bloggen ist dabei jedenfalls und das steht fest, die Basis fuer alle anderen Aktivitaeten des eigenen Blogs bezueglich. Dem stimme ich zu.

    Ob jegliche Besucher aus diversen Charts, vorausgesetzt man stuende dort ganz oben, zu dem eigenen Blog finden, kann ich hiermit nicht beantworten oder bestaetigen. Mit den Blogverzeichnissen ohne Charts ist es doch genauso. Man hat:
    – einen Backlink
    – ein paar neue Blogbesucher
    – vielleicht ein paar neue Leser
    – man finde neue, fuer sich selbst lesenswerte Blogs
    Und das wars aber auch schon und reicht voellig aus. Zwecks Referenzen mache ich eigenartigerweise genauso und zwar wenn ich ein paar Blogs verlinken moechte und einen Artikel verfasst habe, obwohl ich nicht weiss, wer schon alles darueber gebloggt hast, ziehe ich Blogsearch in Erwaegung. Ist eben sehr nuetzlich.

  • steffen

    den großen Nachteil den ich an Blogsearch immer habe ist das meine Einordnung was ist ein Blog mit der Einordnung von Blogsearch nicht übereinstimmt 🙂

    Für mich ist ein Blog einfach auch so etwas wo ich kommentieren kann bzw. trackbacks senden kann. Das ist aber in den Ergebnissen nicht wirklich oft der Fall. Meist sind es auch Seiten die einfach zu CMS umgebaut worden sind was natürlich dann immer schade ist, weil dann viel zeit verloren geht (denn ich suche ja nach blogs)

    die wirklich optimale blogsearch gibt es leider noch nicht bzw. ich hab sie nicht entdeckt. technorati suche ist zwar auch immer eine idee (da ja alle wordpress dort hinpingen) aber die ergebnisse sind dort leider auch nicht wirklich optimal.

    steffens Letzter Blogbeitrag..Auto BKK Internetseite offline – aber Schreiben über Namensänderung werden verschickt!

  • Alex

    Du meinst also nicht WordPress-typische Blogsysteme. Das verstehe ich und dass ein CMS hierbei ein breitflaechiger Begriff ist. Es sind soviele Webseiten damit realisiert worden, obwohl diese mit einem Blog eigentlich nicht zu tun haben.

    So gut wie alle dieser CMS koennen Technorati anpingen, das ist es ja, und somit ist Technorati ein weltweit bekannter und besagter Blogdienst. Vielleicht sollte man eine Suchmaschine fuer ausschliesslich WordPress-Blogs starten!? In den Technorati-Suchergebnissen tauchen nach wie vor sehr viele englischsprachige Blogs auf, parallel zu den deutschen.

    Die Technorati-Suche nutze ich eigentlich sehr selten. Es reicht mir schon, dass meine Blogbetraege dort auftauchen:). Aber man kann ja seit geraumer Zeit in den Google-Suchergebnissen auch zu vielen anderen Suchmaschinen und Suchdiensten wechseln.
    Vielleicht kann man das nutzen, wenn es einem weiterhilft.

  • ute

    Ich fänd es auch toll wenn es eine Blogsuche gäbe wo man sich wirklich unterhalten kann und seine Äußerung machen und wo nicht alles andere auch mit vorkommt. Also wirklich reine Blöge zum schreiben

  • Alex

    @Ute,
    ich verstehe dich nicht ganz. Blogtotal hat doch die interne Blogsuche, wovon es in diesem Artikel handelt. Gerade musste ich dort nochmal nachschauen, ob es den derzeitigen Tatsachen entspricht. Jepp, die interne Blogsuche ist noch da.

  • Anonym

    Leider kann man sich dort nicht wirklich eintragen, da das Formular völlig buggy ist. Entweder die Beschreibung ist zu kurz( obwohl über 400 Zeichen) oder er findet die Blog URL nicht korrekt. mal mit http davor, mal ohne. Da muss der Betreiber aber dringend nachlegen.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X