Infografik – als effektiver Werbetrick für Deine Webseite

Ein Bild ist tausend Worte wert“ – ist Euch die Redewendung bekannt? Diese Idee spiegelt hervorragend die Bedeutung und Effektivität von Visualisierung. Die Infografik ist eine Art von Bildern, die eine Mischung von Dateien und Design darstellt. Sie dient dazu, eine Nachricht in kurzer Zeit begreifbar und bearbeitbar zu machen.

schritt-fuer-schritt-eine-infografik-erstellen

Quelle: http://www.zielbar.de/schritt-fuer-schritt-eine-infografik-erstellen-2490/

Es gibt viele Definitionen, die den Anwendungszweck von Infografik beschreiben, aber uns würde vor allem interessieren, diese Methode aus der Business-Sicht kennen zu lernen.

Nigel Holmes (http://nigelholmes.com/) – ein britischer Grafik-Designer, Autor und Theoretiker des Informations-Designs deutet die Infografik als „Erklärungsgrafik“. Wenn man Vermarkter, Geschäftsführer oder Manager ist, kann die Infografik behilflich sein, weil sie:

  • Produktmerkmale darstellt;
  • Euren Besuchern den Business-Ablauf und die angebotenen Dienste präsentiert;
  • Eurem Team neue Ideen vorstellt;
  • Euren Investoren das neue Firmenkonzept und Entwicklungsstrategien zeigt.

Generell kann die Infografik wichtige Informationen über Eure Firma, Eure Webseite,- und Euer Geschäft liefern.

Infografik im Business

infografik-im-business

Quelle: http://www.bitrebels.com/wp-content/uploads/2013/07/how-start-a-startup-infographic.png

Jetzt haben wir eine gewisse Vorstellung davon, was die Infografik in sich hat. Und wir kommen langsam zur Frage: Wie kann ich Infografik in meinem Business umsetzen? Zunächst einmal müssen wir uns bewusst sein, dass die Infografik nicht nur für externe Kommunikation gedacht ist. Natürlich ist die Infografik ein effektives Bindeglied zwischen Markt und Kunden, aber sie ist auch in der internen Kommunikation sehr wirksam. Wichtig ist zu wissen, welche Art von Information man in der Infografik umsetzen möchte.

Businessinformationen können zu folgenden Bereichen gehören:

  • Maße und Statistik: Verkäufe, Umsatz, Marktforschung, Umfragen;
  • Herstellungsprozess: Kundendienst, Leadgenerierung, Lieferkette;
  • Ideen und Konzepte: Theorien, Ideologie, Weiterentwicklung;
  • Chronologie und Geschichte: Abfolge von Ergebnissen, Zeitachse, Terminplan;
  • Geografie und Orte: Ortsangaben;
  • Struktur: Elemente, Listen;
  • Beziehungen: Menschen, Produkte, Dienste;
  • Personifizierung: Marken-Identifikation, Unternehmenskultur.

 

Die Kraft der Visualisierung

Alle Menschen sind von Natur aus sehr visuelle Wesen. Seit vielen Jahren beschäftigen sich Wissenschaftler mit dem Thema kognitive Psychologie. Diese ist dafür zuständig, wie wir die Außenwelt wahrnehmen. Zahlreiche psychologische Forschungen können uns in unserem täglichen Job behilflich sein. Beispielweise wirken einige Texte verständlich, andere nicht. Manche Grafiken sind sofort nachvollziehbar, für andere brauchen wir mehr Zeit. Bei den Farben ist es genauso – es gibt Farbtöne, die wir gut oder nicht gut wahrnehmen.

Wenn man in einer Grafik eine visuelle Rangfolge erstellen will, muss man verschiedene Farbtöne anwenden. Dabei sollte man starke Farben nur für die Elemente anwenden, die man betonen will. Für die unerheblichen Bereiche verwendet man eher neutrale Farben wie Grau oder Pastellfarben. Ein kräftiges Rot zum Beispiel erweckt immer die Aufmerksamkeit und ist auch ein aktueller Trend im Webdesign. Hier könnt Ihr selbst entdecken, wie stark die rote Farbe in der Infografik angewendet wird:

http://www.templatemonster.com/de/infografiken/rot-im-webdesign/

templatemonster-infografiken

Jetzt haben wir eine klare Idee, wie unser Bewusstsein visuelle Kommunikation wahrnimmt. Besonders in unserem Zeitalter der Technologien, die immer mehr Verbreitung finden und einen immer größer werdenden Platz unserem Leben einnehmen. Deswegen sprechen die aktuellen Tendenzen für einen verstärkten Einsatz von Infografiken im Marketing, in der Content-Strategie oder der Kommunikation.

 

Die neusten Erkenntnisse in der Infografik

Eure Kundschaft bekommt immer mehr Informationen aus dem Web. Deswegen ist es sehr wichtig zu verstehen, wie sich der Wahrnehmungsprozess bei digitalen Dateien und gedruckten Texten unterscheidet. Zum Beispiel lesen wir vom Bildschirm viel langsamer als beispielsweise von einem Buch. Die Realität aber bietet uns eine digitale Umgebung an. Schon zwei Jahrzehnte lang beschäftigen sich Experten mit der Frage, wie Nutzer und Web aufeinander wirken. Eines der Ergebnisse ist die Tatsache, dass wir Leser nicht so gern online lesen. Man liest normalerweise nur circa 20% vom ganzen Text auf einer Webseite. Dies spricht natürlich für den Nutzen von Infografiken.

Das Zeitalter der Information hat krasse Veränderungen darin gebracht, wie Eure Leser Informationen verarbeiten, und wie sie im Web navigieren. Continuous Partial Attention (http://lindastone.net/qa/continuous-partial-attention/)

ist eine Art menschlichen Verhaltens, bei dem die Nutzer auf der ständigen Suche nach mehreren digitalen Quellen sind, um immer breiteren Informationszugang zu haben. In der Folge stellt sich die Aufmerksamkeit des Nutzens in viele kleinere Stücke auf. Eines der Ergebnisse dieser Online-Realität ist die „Aufmerksamkeitsökonomie“ – das Interesse von Kunden an Informationen, was in der gegenwärtigen Web-Welt zu einer Art Währung geworden ist. Die Nutzer lernen den Inhalt kennen und investieren ihre geistige Kraft, um die Informationen zu verarbeiten. Und dann wird eine Entscheidung getroffen, ob es sich lohnt, sich weiter mit dem Seiteninhalt zu beschäftigen.

pinterest-infografik

Quelle: https://www.pinterest.com/officiallyweb/infographics/

Damit Eure Besucher beim Lesen langer Texte nicht ihre Zeit verlieren und trotzdem die Kerninformation über Eure Produkte erhalten können, kommen die Infografiken ins Spiel. Sie werden immer bedeutender, und damit rückt auch die Daten-Visualisierung in den Fokus. Infografiken und Diagramme machen es leichter, Nutzer und Besucher für Eure Websites und sozialen Medien zu gewinnen und mehr Traffic zu generieren

Da gute Infografiken häufig geteilt (geshared) werden, können sie ein guter Traffic-Beschaffer und eine Link-Quelle sein. Zudem kann damit auch das Ranking verbessert werden. Deshalb sind Infografiken für viele Seitenbetreiber ein fester Bestandteil des Online-MarketingMix.

 

Weitere Schritte

Kann ich mit dieser Information etwas anfangen? Probiert Infografiken selbst um die Stärke der Visualisierung zu testen und seht, wie Eure Webseite in sozialen Medien geshared wird, und wie sich Likes bei ihr ansammeln. Vergesst auch nicht, Eure Kommentare zu diesem Beitrag zu schreiben. Wir würden uns über Euer Feedback sehr freuen.

Andreas Steiner – ist Mitarbeiter bei TemplateMonster.com/de engagiert sich aktiv dafür, dass die Gäste aus Deutschland gut mit unseren Produkten zurechtkommen und zufrieden sind. Außerdem schreibt er gern Beiträge zum Thema WordPress und allem, was damit zusammenhängt.

Autor: Alexander

Ich bin 33j. jung, befasse mich mit dem Blogging, dem Webmastern und bin in den bekannten Social Networks wie Twitter, Facebook und Google+ aktiv. Weitere Blogs von mir sind solche wie Liebrecht.cc und Wpzweinull.ch. Ansonsten treibe ich gerne Sport und fotografiere gelegentlich mit meiner Canon-Kamera.

15 Gedanken zu „Infografik – als effektiver Werbetrick für Deine Webseite“

  1. Wirklich ein aufschlussreicher Beitrag! Ich habe schon überlegt, eine übersichtliche Infografik in meine Internetseite einzubauen, habe selber nur keine Ahnung von Photoshop, Illustrator und co.
    Mein Grafikdesigner des Vertrauens würde die Aufgabe erledigen, aber hast du Vorschläge an wen man sich wenden sollte/könnte?

    Grüße,
    Berti!

  2. Hallo Berthold,
    ja, wie man heutzutage feststellen kann, sind Infografiken gar nicht mal verkehrt auf einem Blog oder einer Webseite und ich arbeite damit leider auch noch nicht. Ich würde sagen, dass du dich in deinem Falle an einen Grafik/Webdesigner wenden kannst. Das wird aber etwas Geld kosten und man muss das Budget erstmals noch haben.

    Ideal wäre natürlich, wenn man selbst lernt, Infografiken zu erstellen und sich immer dabei aushelfen kann.

  3. Ein sehr guter Beitrag. Wir verkaufen ASicherheitstechnik und da sagt eine Grafik zur Funktion mehr als tausend Worte. Diesen Beitrag haben wir genutzt um unsere Grafiken nochmlas zu optimieren.

  4. Es freut mich riesig, dass mein Artikel Euch mit den nützlichen Informationen versorgen kann. Ich hoffe, diese Tipps ermöglichen es, Euren Kunden etwas richtig Tolles anzubieten!
    Viele Grüße
    Andreas

  5. Hallo Andreas. Infografiken sind ja eines meiner Lieblingsthemen 😉 Danke an dieser Stelle für die Erwähnung meines Artikel bei ZIELBAR. Freut mich, dass ich damit zu deinem Artikel etwas beitragen konnte 🙂 Cheers!

  6. Sehr interessante Anregung! Da braucht man schon ordentlich Skills, um einen Sachverhalt verständlich und übersichtlich(!) in eine Infografik zu packen (diese Skills fehlen mir leider…)

  7. Danke für diesen interessanten Beitrag. Alles was in diesem Beitrag über Infografiken steht kann ich unterstreichen. Erst vor kurzem habe ich wieder mithilfe eines Online-Tools einen anschauliche Infografik auf meiner Website erstellt, welche die Informationen kompakt und strukturiert vermitteln kann. Ich kann jedem Webmaster nur empfehlen mit Infografiken zu arbeiten!

  8. Wie du siehst, hat diesen Artikel jemand anderes geschrieben und dennoch denke ich auch mal, dass man mit den Infografiken gut fahren kann. Schliesslich werden sie schon teilweise auf den deutschen Blogs eingesetzt. Nicht jeder ist schon in der Lage, damit zu arbeiten, aber bei manchen Bloggern sieht es damit schon ganz gut aus.

  9. Sehr informativer Beitrag, danke. Infografiken sind ein spannendes Thema. Ich teste momentan easel.ly. Man hat natürlich nicht die Freiheiten wie bei Photoshop und co, aber es kommen relativ schnell brauchbare Ergebnisse raus.

    Beste Grüße
    Reinhold

  10. Ich bin schon des öfteren über solche Infografiken gestolpert. Ich finde sie faszinierend und sehr einleuchtend. Wenn man sie sich anschaut erscheint es vollkommen logisch das sie so aussehen. Aber sich so eine Grafik auszudenken ist sicherlich sehr schwer!

    VG Jan

  11. Es gibt sehr gute kostenlose Programme, mit denen man hervorragend Infografiken herstellen kann. Ich werde diese Tipps bei den nächsten Infografiken zu Herzen nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CommentLuv badge