Pro und Kontra: Braucht Deutschland eine Mundschutzpflicht?

Aktuell herrscht in Deutschland die Frage, ob wie eine Mundschutzpflicht brauchen. Seit ein paar Wochen beherrscht Covid-19 schon fast die komplette Welt und die Länder wissen nicht, welche Maßnahmen sie ergreifen sollen, um die Pandemie zumindest einzudämmen. Da der Mundschutz selbst aus medizinischer Sicht keinen großen Zweck hat, scheiden sich die Geister bei der Frage, ob wir in Deutschland eine Mundschutzpflicht brauchen.

Deswegen sollte eine Pflicht für den Mundschutz eingeführt werden

Auch wenn die Erkenntnis erst spät kommt, wird es für sinnvoll gehalten, zumindest beim Einkaufen einen Mundschutz zu tragen. Immerhin sei dies überhaupt noch die einzige Situation, bei der man mit fremden Menschen in Kontakt geraten kann, abgesehen von der Arbeit. Bei der Diskussion schaut man dabei nach Asien. Dort trägt die Bevölkerung flächendeckend einen Mundschutz. Somit seien in Ländern wie Südkorea die Infektionskurven flach geblieben. Die Befürworter führen weiterhin an, dass es keine Einschränkung im Leben sei, da es sich nur um temporäres zusätzliches Kleidungsstück handle.

Pro auf einen Blick:

  • In asiatischen Ländern habe der Schutz zur Eindämmung geholfen,
  • durch den Mundschutz fallen keine Einschränkungen im Alltag an,
  • das Infektionsrisiko sei zumindest eingedämmt.

Aus diesen Gründen brauchen wir keine Mundschutzpflicht

Die Gegner der Einführung des Mundschutzes argumentieren mit einem Punkt, den auch Mediziner nur unterstreichen können. Ein herkömmlicher Mundschutz bringt rein gar nichts, wenn man sich vor dem Virus schützen will. Sie betonen, dass nur Spezialmasken hilfreich sind und davon gibt es nicht einmal ausreichend, um das Pflegepersonal zu versorgen. Auch die WHO vertritt die Meinung, dass ein herkömmlicher Mundschutz unnötig sei. Ein weiterer Aspekt, der mit dem Verzicht des Mundschutzes in Gewicht fällt, ist das aktuelle Kontaktverbot. Dies sei gefährdet, wenn die Menschen sich mit Masken bewegen und somit leichtsinniger werden.

Kontra auf einen Blick:

  • Nur Spezialmasken für den Infektionsschutz geeignet und diese sind nicht einmal ausreichend für das Pflegepersonal vorhanden, die darauf angewiesen sind,
  • Einführung des Mundschutzes könnte zur Vernachlässigung des Kontaktverbotes führen,
  • Ausgrenzung von Menschen ohne Masken,
  • erneuter Ausbruch einer Massenpanik mit den gleichen Folgen wie vor ein paar Wochen.

Fazit

Während die einen sich dafür einsetzen, dass bald alle maskiert aus das Haus verlassen, argumentieren die Gegner mit medizinischen Fakten. Immerhin seien die Masken nur gut, um anderen nicht anzustecken und schützen selbst kaum bis gar nicht vor einer Infektion mit Covid-19.
Während in Österreich schon Bundesweit die Pflicht ausgesprochen wurde, ist in Deutschland bisher nur Jena nachgezogen. Die Bedenken äußern weiterhin, dass mit der Einführung einer Mundschutzpflicht der aktuelle Mindestabstand nicht mehr eingehalten würde, was gravierende Auswirkung haben könnte.

 

Ein weiterer Beitrage zum Thema —> Pro und Kontra: Braucht Deutschland eine Mundschutzpflicht?

Eure Meinung ist gefragt

wie ist eure Meinung. Braucht Deutschland eine Mundschutzpflicht?

Ich freue mich auf eure Kommentare und gerne auch eure Blogbeiträge wenn ihr selber ein Blog betreibt.

Grüße und bleibt gesund.

Lothar

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.