Xing nutzen zur Kundengewinnung

Social Network XingNutzen Sie XING effektiv zur Kundengewinnung

Unternehmen konzentrieren sich auf den Umsatz, so ist es in der Regel in jedem Unternehmen. Bei möglichst niedrigen Kosten sollen sich ordentliche Gewinne ergeben, so die Theorie. Gut bekannte Marketingstrategien der alten Schule kosten zunächst aber mal: Sowohl Zeit als auch Geld. Adressdateien mit hochwertigen Kontaktdaten sind teuer und die Erfolgsquote ist oft deprimierend gering. Effektive Vertriebsanbahnung geht eindeutig anders – aber wie?

XING effizient nutzen: Mehr Erfolg bei weniger Kosteneinsatz

Ein geeignetes Werkzeug, ein Tool unter vielen ist XING: Im deutschsprachigen Raum ist es das Netzwerk für geschäftliche Zwecke. Die Plattform bietet die ideale Basis für eine effiziente und möglichst automatisierte Vertriebsanbahnung. Über 10 Millionen Nutzer vereint XING mittlerweile. Täglich kommen neue Mitglieder dazu – und neue Unternehmen, die sich dort präsentieren wollen auf der Suche nach neuen Kunden.

Das Profil als Visitenkarte

Die effiziente Nutzung von XING beginnt bei der Profilgestaltung. Ist Ihre Profilseite klar strukturiert, dann weckt Sie bei Ihren Profilbesuchern Interesse und den Wunsch, den Menschen hinter dem Profil kennen zu lernen. Das geweckte Interesse beruht auf den Informationen, die ersichtlich sind: Das Foto, die genannten Interessen, Tätigkeiten, sichtbare Kontakte und ehemalige und derzeitige Positionen. Viele Informationen mit hoher Aussagekraft ziehen neue Kontakte an und darum geht es bei der Nutzung von XING. Als Nutzer haben Sie die Möglichkeit, bereits mit dem gut bestückten Profil zu zeigen, dass Sie aktiv für die Vernetzung parat stehen. Das bringt Vorteile, denn jeder neue Kontakt ist ein potenzieller Kunde.

Füllen Sie also Ihr Profil mit Leben: Dazu gehört ein professionelles Profilbild sowie Ihre bisherige berufliche Entwicklung, zumindest in Stichworten, Ihre aktuellen Ziele und der Grund, weshalb Sie auf XING angemeldet sind. Platz für ausführliche und klare Vorstellungen bietet Ihnen die „Über mich“ Seite, die Sie mit längeren Texten, Bildern und Referenzen füllen können. Bleiben Sie klar und authentisch in Ihrer Sprache.

Effizient ist es, wenn möglichst viele Personen Sie um die Vernetzung bitten ganz ohne Ihre Intervention. Mit einem Expertenstatus gelingt Ihnen das eher: Denn die Menschen wenden sich bevorzugt an Experten und suchen ihre Nähe. Machen Sie bereits auf Ihrem Profil klar, was Sie zum Experten macht: Auszeichnungen und Preise finden dort ihren Platz ebenso wie Ihre letzte Buchveröffentlichung, die Adresse Ihres Fachblogs oder Fachforums. Die Moderation einer Gruppe auf XING hebt ebenfalls den Expertenstatus an.

Gruppen bringen Ihnen neue Kontakte – passiv und aktiv

Das Schöne an XING ist: Jedes Mitglied kann eine Gruppe gründen und moderieren. Solange es nicht bereits 300 Gruppen zu diesem Thema gibt, dann steht es Ihnen frei, eine neue Gruppe exakt zu Ihrem Fachbereich zu gründen. Das liefert Ihnen die direkte Verbindung zu Personen, die Ihre Interessen teilen und offen sind für Vorschläge, Anregungen – und Produkte – die sich mit diesem Thema befassen.

Effizient lässt sich der Aufbau einer Gruppe mit Tools abwickeln, die aus vielen einzelnen Klicks und Seitenaufrufen eine Arbeit machen, die sich mit wenigen Klicks sehr effizient bewältigen lässt. Ihre bestehenden Kontakte können Sie grundsätzlich immer zu eigenen Gruppen einladen, sofern die grundsätzlichen Interessen passen. Mit Suchaufträgen erfassen Sie passende Mitglieder in XING – zeitsparend über Tools und damit effizient und kostensparend können Sie dann passende Personen auf Ihre Gruppe aufmerksam machen.

Bei einer bestimmten Gruppenstärke kehrt sich der Prozess sowieso um: Dann erreichen Sie zahlreiche Anfragen um Mitgliedschaft, Gruppenmitglieder werden Ihre Empfehlung an ihre Kontakte weiter geben. Dadurch ergibt sich auch gleich ein weiterer Effekt: Gruppenmitglieder nutzen gern die Möglichkeit, sich mit dem Gruppenmoderator zu vernetzen. Das ergibt weitere Kontakte ohne weiteren Aufwand – und damit potenzielle neue Kunden.

XING funktioniert nur mit gleichberechtigtem Geben und Nehmen

Die effiziente Nutzung von XING bedeutet in jedem Fall, sowohl zu nehmen als auch zu geben. In den Gruppen wird der intensive Austausch geschätzt. Geben Sie uneigennützig Ihr Fachwissen weiter, bringen Sie Tipps an und empfehlen Sie hilfreiche Seiten oder Dienstleister, dann wird sich dieses Geben letztlich auszahlen. Dann vertrauen Ihnen die Gruppenmitglieder und bitten Sie wiederrum um Rat, wenn es um direkte Kaufempfehlungen geht oder um Entscheidungshilfen. Deshalb lautet mein Rat: Setzen Sie Ihr Fachwissen ein, verzichten Sie aber darauf, unter allen Umständen eigene Angebote einfließen zu lassen.

Aggressive Werbung wird auf XING schnell bestraft, entweder durch den Verlust von Kontakten, noch schlimmer aber mit dem Ausschluss vom Portal.

Noch etwas gehört zum Nehmen und Geben auf XING: Das Einfordern von Hilfe. Denn auch das gehört zur Beziehungspflege dazu. Das Gefühl, gebraucht zu werden, hinterlässt bei allen Menschen ein gutes Gefühl – eine gute Basis, um mit potenziellen neuen Kunden zu kommunizieren. Damit zahlt es sich letztlich wieder aus, wenn Sie in Ihren Gruppen oder per Statusmeldung Ihre Kontakte darüber informieren, dass Sie einen bestimmten Dienstleister suchen oder ein Problem haben, bei dem Sie Unterstützung benötigen.

Hier kommt die Effektivität

Vertriebsanbahnung einmal angestoßen und mit XING effizient betrieben, das ist eine selbstlaufende Marketingmaschine. Ein Selbstläufer, der Routinearbeiten verlangt. Kontaktanfragen verschicken und beantworten, neue Mitglieder für die Gruppen finden, ansprechen und begrüßen – die Liste ist lang. Für diese Arbeiten gibt es Tools, die die Effizienz deutlich steigern. XiButler lädt nach der Eingabe von passenden Suchparametern automatisch neue Kontakte ein, der CommunityBoy übernimmt die meisten Aufgaben, die sich mit der Gruppenmoderation beschäftigen.

Jedes Tool für sich steht für eine Vielzahl von Aufgaben, die mit minimalem Aufwand erledigt werden können. Wenn Sie sich mit den Routinearbeiten nicht länger beschäftigen müssen, dann verfügen Sie mit XING über ein wirksames Mittel zur Kundengewinnung. Als Experte auftretend, schätzen Ihre Kontakte – Ihre Geschäftspartner – Ihr Fachwissen. Das sorgt dafür, dass Sie mit wenig Aufwand aus vielen Kontakten viele Kunden machen – für einen langfristigen Unternehmenserfolg.

 

Gastartikel von Robert Nabenhauer

8 Comments
  1. Artikel ist wirklich interessant, kenne mich mit XING ja nicht wirklich aus. Aber werde mich mal demnächst darüber einwenig schlauer machen.

    Gruß Jürgen

  2. Ein schöner Text, dem ich weitesgehend zustimmen kann, aber hast Du selber wirkliche Aufträge aus Xing generieren können?

    Also ich habe schon damals das Weite gesucht, als es noch openBC hieß, weil ich nur jede Menge Selbstdarsteller erlebt habe und selbst Jahre später war das nicht besser. Am meisten nerven echt die Kontaktanfragen von wild fremden Menschen, die förmlich darum betteln, dass man sie in die eigenen Kontakte mit aufnimmt.

    Ich glaube, dass kommt auch immer sehr auf die Branche an, ob man da was reißen kann und ob nicht … bei lokalen Dienstleistungen sehe ich das eher schwer an, bei einem Architekt mag das was anderes sein.

  3. Xing habe ich ehrlich gesagt nie wirklich beachtet, da einem die direkten Vorteile von Facebook oder Twitter sofort ins uge springen, bzw. Google.
    Ih werde mir das mal genauer anschauen.

  4. Vielen Dank für den Artikel. Persönlich nutze ich XIng sehr viel, aber selten zur Neugewinnung durch E-Mails und Gruppen, habe schon mehrfach versucht darüber Kunden zu gewinnen, eher Fehlanzeige. Viele werden einfach nur noch bombardiert mit Nachrichten.

    Erst drei mal wurde ich persönlich von Kontakten angerufen und die Leute sind mir immer noch im Gedächtnis…

  5. Hi Jürgen,
    ja Xing wäre für business-orientierte sehr interessant. Dort tumeln zahlreiche Geschäftsleute und suchen nach Kunden oder Kontakten aus der Geschäftswelt. Für einen Blogger ist es wahrscheinlich eher weniger interessant, dennoch für einen hauptberuflichen Blogger könnte es sich wahrscheinlich lohnen.

    Hi Paule,
    Nee, ich habe dort zwar einen Account, aber etwas generieren konnte ich dort nicht. Ich müsste mich damit mehr befassen, aber ich glaube, dass es für einen privaten Blogger wie mich eher uninteressant ist.

    Hi Stefan, jepp, die Vorteile von herkömmlichen Social Networks wie Google+, Facebook und Twitter sind bekannt und Xing gehört dazu. Wie bereits erwähnt, ist Xing sowas für Geschäftswelt und Business.

    Hi Björn,
    ok, danke für deine Erfahrungstipps und immerhin hattest du durch diese Kontakte etwas Erfolg. Ist schon etwas! Wusste nicht, dass man dort mit Nachrichten überschwemmt wird :-(.

  6. Danke für den Artikel, nutze Xing schon seit Jahren und kann die Kundengewinnung dadurch verstehen.

  7. Interessanter Artikel. Ich habe mich auch bei Xing angemeldet, um neue Kontakte zu knüpfen und natürlich auch um Aufträge zu bekommen! Muss mich noch etwas mehr damit beschäftigen, damit die investierte Zeite auch Früchte trägt.

  8. Hi Manu,
    gerne gerne. Ich wünsche dir eine schöne Zeit bei und mit Xing.

    Hi Patrick,
    ja und ich hoffe, dass du diese Kontakte auch knüpfen wirst und gute Aufträge ans Land ziehen kannst. Das dürfte aber wahrscheinlich ein bisschen dauern. Dabei sage ich immer, der Weg ist das Ziel.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg