MediaWiki 1.31.0 – Bugfix-Funktionsupdate – hat geklappt

mediawiki-1-31-0-bugfix-funktionsupdate-internetblogger-de

Hallo Blogleser und MediaWiki-Admin! Es ist mal wieder soweit, dass das nächste LTS-MediaWiki-Release den Weg ins Virtuelle gefunden hat. Die Mail bekam ich vor paar Stunden und das soll hiermit festgehalten werden, um auch dich auf den Laufenden zu bringen.

MediaWiki 1.31.0 bekam zahlreiche Fehlerbehebungen an allen Fronten und auch neue Funktionen hat es gegeben. Somit lohnt sich das Update in jedem Falle und das hat bei mir ganz passabel funktioniert.

Neue Sprachen flossen in diese Wiki-Version mit ein und eine Sprache wurde aktualisiert. Hier und da noch was für Entwickler gelassen, womit diese arbeiten können. Aber für dich als den Admin wäre doch wichtig zu wissen, wie man aktualisiert und ob du dieser Version trauen kannst. Das kannst du, was ich dir hier schon sagen kann. Ich machte mein Update bereits und behob gleich Fehler, die angezeigt wurden.

Wie datest du auf MediaWiki 1.31.0 up?

Du lädst dir die neue MediaWiki-Version herunter, auf den offiziellen Webseiten oder direkt als TAR-Archiv aus der Mail heraus, falls du den Newsletter von den Machern dieses Wikis abonniert hast. Sollte man, wenn man damit arbeitet.

Danach gilt es, alles lokal zu entpacken und arbeite hierbei mit Konsole, die du eh zum Updaten brauchst. Packe den Inhalt des Paketes zum ZIP-Archiv, lade es zum Server hoch und navigiere in der Konsole zum jeweiligen Verzeichnis mit diesem Befehl.

cd meinverzeichnis

Von dort aus musst du das Archiv so entpacken.

unzip meinarchiv.zip

Danach wieder so löschen.

rm -rf meinarchiv.zip

Als nächstes muss Composer selbst upgedatet werden, was so geht.

php composer.phar self-update

Dann aktualisierst du alle Abhängigkeiten, die in der Regel im Verzeichnis /vendor sind. Das ist das normalste, was man so macht, wenn Composer vorhanden ist.

php composer.phar update

Erst dann navigierst du mit “cd maintenance” zum Wartungsverzeichnis und führst in der Kommandozeile diesen Befehl aus.

php update.php

Beobachte das Ganze via SSH und schaue dich danach im Frontend um, logge dich im Backend ein, begutachte deine Installation, ob alles OK ist. Übrigens der visuelle Editor, der neue, meine ich, funktioniert schon seit der letzten Version nicht, weil etwas nicht laden kann. Du kannst im Quelltext-Editor arbeiten, hast aber keinen Luxus einer BlueSpice MediaWiki-Installation mit dem eigenen Wysiwyg-Editor.

Falls dir danach ist, quatsche mich per Mal darauf an und gegen eine kleine Gebühr kann ich es dir installieren.

Es sollte wohl noch im Sommer 2018 BlueSpice 3 erscheinen, welches mit MediaWiki 1.30+ kompatibel sein soll. Leider kam es dazu noch nicht, warum auch immer. Wir bleiben mal geduldig, es wird kommen, wenn die Entwickler soweit sind. Bis dahin hast du BlueSpice 2.27.3 oder so etwas und MediaWiki 1.31.0. Mit beiden Installationen wünsche ich dir Spass und Erfolg.

Das wäre es auch schon zu diesem Thema.

by Alexander Liebrecht

Gitlab 10.5.5 Fehlerbehebungsupdate erschienen

gitlab-10-5-5-update-fehlerbehebungen

Hallo Blogleser, wegen der privaten Veränderungen konnte ich hier nicht öfters bloggen, fand aber heute Zeit dafür. In diesem Blogpost geht es um das neue Gitlab Server Update auf die Version 10.5.5.

Das neue Gitlab Update hatte wieder mal etwas mit etlichen Fehlerbehebungen zu tun und sollte doch schon installiert werden. Ich machte das Update schon unter http://gitlab.liebrechts-portfolio.de und unter https://about.gitlab.com/2018/03/19/gitlab-10-5-5-released/ kannst du etwas zum neuen Update nachlesen.

Gitlab Updates lassen sich in der Regel super durchführen, wobei du nur mit der Konsole arbeitest. Via SSH lässt sich Gitlab aktualisieren.

Nimm den unteren SSH-Befehl vom Root aus in der Konsole und führe es aus.

yum update

Dabei kannst du das Update via Kommandoteile nachverfolgen und bekommst alles mit. Nach dem Update empfehle ich immer diesen beiden SSH-Befehle auszuführen, um alles zu checken.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Wenn die Worker gestartet sind und es der richtige Port deines Gitlab Servers ist, kannst du davon ausgehen, dass dann auch alles im Browser starten wird. Das kannst du gerne bei dir ausprobieren.

Gitlab 10.6

Das ist nicht mehr hinter den weiten Bergen und wird bald auf uns Gitlab Admins zukommen. Es wird dann vermutlich ein etwas grösseres Update sein, mit Features und neuen Fehlerbehebungen.

Ich halte dich im Portfolio jedenfalls auf dem Laufenden. Gitlab ist eine klasse Software, um mit der GIT-Versionskontrolle zu arbeiten und eigene Projekte in der GIT zu erstellen. Du kannst es dir bei mir in der Installation ansehen, die ich oben verlinkte.

Dir wünsche ich erfolgreiches Upgraden deiner Gitlab Server Instanz.

Bei Fragen zum SSH-Update feedbacke bitte darunter.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle via https://gitlab.com

Gitlab Server 10.4.2 Fehlerbehebungsupdate erschienen – Update gelungen

gitlab-server-10-4-2-update-fehlerbehebungen-internetblogger-de

Hallo Blogleser! Zeit für neue Updates und den Gitlab Server erwischte es kürzlich, sodass die neue Version 10.4.2 ins Virtuelle verfrachtet wurde.

Das Update habe ich schon installiert, um auch das mal zu erleben, denn von Update zu Update kann es verschieden ausfallen und der Rootserver spielt dabei auch eine nicht ungewichtige Rolle.

Dieses Update auf die Fehlerbehebungsversion 10.4.2 kann durch dich vorgenommen werden. Selbstverständlich spielt deine Server-Konfiguration eine eigene Rolle. Mir liegt dabei Centos 7.4 mit Plesk vor, sodass meine Gitlab Server Instanz sich unter http://gitlab.liebrechts-portfolio.de befindet.

Und das neue Update wurde unter https://about.gitlab.com/2018/01/31/gitlab-10-dot-4-dot-2-released/ erwähnt sowie beschrieben. Gitlab Updates in Centos OS werden immer so durchgeführt.

yum update

Vorher sorge dafür, dass du unter /etc/yum.repos.d das Gitlab CE/EE Repository hast. Dann wird alles stattfinden mit dem Update.

Der Gitlab Server wird via Kommandozeile aktualisiert, sodass Backups gemacht werden. Die Version 10.4.1 wird entfernt, neue Version kommt drauf und am Ende starten alle Gitlab Prozesse neu. Du kannst gerne nochmals diese SSH-Befehle nacheinander ausführen.

gitlab-ctl restart

gitlab-ctl tail

Beim letzten SSH-Befehl siehst du via Konsole, was alles startet. So weisst du, ob Fehler vorliegen und kannst dann dementsprechend reagieren. Meistens oder die letzten Gitlab Server Updates verliefen zu meiner Zufriedenheit.

Somit ist das neue Fehlerbehebungsupdate zu begrüssen und kann von dir installiert werden.

So viel für diesen Moment von der Gitlab Front. Allerhand Bugs wurden gefixt und das macht nicht zuletzt den Server fit.

by Alexander Liebrecht

JIRA Software Server 7.6.2 + Bitbucket Server 5.6.2 Updates erschienen

JIRA-7-6-erscheinungsnotizen-release-notes-atlassian-apps

Hallo lieber Leser! Nun, ich hoffe, dass du in das Neue Jahr 2018 gut reingekommen bist. An dieser Stelle nochmals allen tolles neues Jahr 2018 und viel Erfolg als Webworker, Blogger, Webmaster oder System-Admin. Das sollte man sich wünschen können. Nun zum Thema dieser frühen oder noch nächtlichen Stunde. Ich will jetzt sofort bloggen und habe für dich Updates von JIRA Software Server 7.6.2 und Bitbucket Server 5.6.2.

 

Diese beiden Updates habe ich heute installiert. JIRA Server habe ich unter http://jira.liebrechts-portfolio.de:8090, wobei ich dort noch keinerlei Content erstellen konnte. Die Datenbank-Tabellen müssen vom Zeichensatz UTF8 nach UTF8 Bin konvertiert werden, was noch lange dauern wird. Einen global gültigen MySQL-Query fand ich zwar auch direkt auf den Atlassian Seiten, aber dennoch konvertiert es mir einzelne Tabellen nicht. Da muss ich, wenn ich Langeweile habe, manuell heran und Tabelle für Tabelle konvertieren.

Den Bitbucket Server habe ich derzeit unter http://bitbucket.liebrechts-portfolio.de:7990 und das Projekt ist noch nicht vollständig eingerichtet, denn mir fehlen Plugin-Lizenzen, die noch dieses Jahr käuflich erworben werden müssen. Dann kann ich mit dem Projekt auch schon wesentlich mehr anfangen.

JIRA Software Server auf Version 7.6.2 bringen – wie geht das?

JIRA wie auch Bitbucket sind Linux/Windows-Apps von Atlassian und müssen per SSH upgedatet werden. Dafür musst du dir die jeweiligen beiden Linux-BIN-Installer von https://atlassian.com herunterladen, sie dann unentpackt ins Verzeichnis /usr/bin wieder hochladen. Dem einzelnen Linux-Installer vergibst du CHMOD von 755, damit dieser ausführbar ist.

Dann im Falle des aktuellen JIRA-Updates gilt dieser SSH-Befehl.

./atlassian-jira-software-7.6.2-x64.bin

Das führst du vom Verzeichnis /usr/bin aus. Vorher wechselst du dorthin mit dem unteren SSH-Befehl.

cd /usr/bin

Beim Upgrade nimmst du das Upgrade von “an existing Installation” und folgst den Anweisungen in der Konsole. JIRA wird backupt, das Alte wird gelöscht, neue Files werden entpackt und zum Schluss startet JIRA Server im Browser neu. Falls dies nicht geschieht, checkst du wie gehabt mit dem unteren Befehl, was da an JIRA im Server am Laufen ist. Das geht dann so.

ps -aux | grep jira

Findest du JIRA, dass es bereits läuft, lösche alle Tomcat-Prozesse mit dem “kill <pidid>“-Befehl.

Starte dann JIRA vom Verzeichnis /bin wieder derart neu.

su jira >> zum JIRA-User wechseln
 cd /opt/atlassian/jira/bin >> wechseln zum richtigen /bin-Verzeichnis für JIRA
 sh start-jira.sh

Oder, um das Ganze in der Konsole zu verfolgen dann so.

sh start-jira.sh -fg

Sobald du das wieder mit STR+C beendest, musst du das ohne die Endung “-fg” neu starten.
Das wäre zu JIRA Software Server und dem aktuellen Update. Das Ganze kann man beim Bitbucket Server fast schon analog anwenden.

Upgrade von Bitbucket Server auf die Version 5.6.2 >> Bugfix-Update

Lade dir den jeweiligen Linux-Installer von den Atlassian Webseiten herunter, unentpackt dann nach /usr/bin hochladen und CHMOD-Rechte von 755 vergeben.

Dann führst du von dem Verzeichnis aus diesen SSH-Befehl in der Kommandoteile aus.

./atlassian-bitbucket-5.6.2-x64.bin

Falls dir angezeigt wird, auf Englisch, dass das Binden an den Port 7992 nicht geht, suche mit dem unteren Befehl nach allen Tomcat-Prozessen für Bitbucket innerhalb des Servers. Das geht dann so.

ps -aux | grep bitbucket
 ps -aux | grep 7992
 ps -aux | grep java

Danach einfach die PidID killen, mit “kill <pidid>”

Bitbucket Server Upgrader ist keine Hexenkunst und führt dich meistens zum Erfolg. Date die bereits existente Installation up, sprich Upgrading an existing Bitbucket Installation.

Was brachten JIRA 7.6.2 und Bitbucket 5.6.2 mit?

Es waren etliche neue Fehlerbehebungen und deswegen solltest du dir etwas Zeit zum Upgraden schon noch nehmen. Bugfix-Updates sind immer gerne gesehen, denn dann funktioniert die Atlassian App auch etwas besser.

Links, die ich für dich dazu noch habe, wären wie folgt: https://confluence.atlassian.com/jirasoftware/jira-software-7-6-x-release-notes-938027181.html und https://confluence.atlassian.com/bitbucketserver/bitbucket-server-5-6-release-notes-939918647.html. Alles englisches Material, aber zum Stöbern und Nachlesen reicht das.

Bei Fragen zum Upgrade feedbacke mich darunter im Kommentar-Sektor.

by Alexander Liebrecht

Drupal 8 CMS auf Version 8.4.1 aktualisieren – wie geht das + Youtube-Video

drupal-8-4-1-update-erschienen-mit-fehlerbehebungen

Hallo lieber CMS/Blogleser! An der OpenSource CMS Front hat sich wieder etwas getan und Drupal 8 CMS in der Version 8.4.1 war erschienen. Darum wird es in diesem Blogpost gehen und ich zeige dir ebenfalls mein Update in einem Youtube-Video.

 

Über das Drupal 8.4.1 Update kannst du im englischen Post unter https://www.drupal.org/project/drupal/releases/8.4.1 etwas nachlesen. Im Grossen und Ganzen flossen in die Version 8.4.1 zahlreiche Fehlerbehebungen mit ein, sodass das zeitnahe Updaten sich in jedem Falle lohnen wird.

Eigenes D8-Update unter https://wpshopde.de verlief heute reibungslos, daher kann ich es dir auch empfehlen.

Wie machst du das Drupal 8 Update auf Version 8.4.1?

Du lädst dir die letzte D8-Version von dein Seiten unter https://drupal.org herunter, entpackst es lokal und packst den Inhalt des Download-Ordners zum ZIP-Archiv namens d8.zip. Lasse bitte die Datei .htaccess links liegen, denn sie hast du bereits im Rootverzeichnis deiner Drupal 8 Installation.

Mache ein Backup der MySQL-Datenbank, weil du oft mit Datenbank-Änderungen bei solchen Updates zu tun hast. Danach das d8.zip ins Rootverzeichnis per FTP/SFTP und Tool Bitvise hochladen. Anschliessend loggst du dich in der Kommandozeile ein und entpackst mit dem Befehl “unzip” dermassen.

unzip d8.zip

Hinterher löschst du das Archiv wieder so.

rm -rf d8.zip

Dann kannst du dich im Backend deines D8-Blogs einloggen und navigierst zum Statusbericht. Es gilt dabei in Erfahrung zu bringen, ob es neue Updates der Sprachdateien, des Kerns, der Module und Themes gibt.

Demnach alles auf den neusten Stand bringen und das Update der Datenbank erfolgt direkt im Browser unter /update.php. Dieses Mal war es bei mir so, dass die Datenbank nicht aktualisiert werden musste, sodass ich wieder zu den Verwaltungsseiten gehen konnte.

Das ist im Grossen und Ganzen die Upgrade-Prozedur und darunter ist alles auf einem Youtube-Video festgehalten. Meine CMS-Anleitungen oder Linux-Tutorials möchte ich ab nun in Begleitung von kurzen oder längeren Youtube-Videos produzieren. Das zeigt dir meine CMS-Arbeit auf dem Bildschirm und eventuell wirst du sogar einen Gefallen an der Kommandozeile finden. Das ist mein Ziel, dir diese Kenntnisse durch Video und Blogpost zu vermitteln.

Youtube-Video zum Drupal 8.4.1 Update

Das ist dann das Video. Es ist nicht perfekt, ich weiss das, aber ich bin noch ein Youtube-Beginner, sodass es einiges noch zu verbessern gilt.

Ich hoffe, dass ich dir nun etwas unter die Arme greifen konnte, wenn es heisst, ein Drupal 8 Update ansteht.

Bei Fragen zum Video oder dieser Update-Anleitung nutzt du einfach die Kommentare darunter.

Ich freue mich über jedes Feedback, welches mich besser werden lässt. Daher bitte nur sinnvoll 😉

by Alexander Liebrecht

Wie du JIRA Software Server aktualisieren kannst

jira-software-server-im-frontend-liebrechts-portfolio-de

Hallo lieber Blogleser! In diesem Post geht es darum wie du eine Aktualisierung beim JIRA Software Server vornehmen kannst. JIRA ist ein klasse Ticket-System aus dem Hause Atlassian aus Australien und wird von zahlreichen, weltweit bekannten Unternehmen eingesetzt.

Mit JIRA arbeite ich selbst auch unter http://jiraissues.liebrechts-portfolio.de:8080. Diese Software zu installieren oder zu aktualisieren, bedarf des Einsatzes der Kommandozeile. So habe ich meine Instanz in Linux(Centos 7.4) vor kurzem installiert. Die eigentliche Installation ist keine Hexenkunst und eingefuchst habe ich mich bei Linux OS auf den generischen Port. Im Falle von JIRA ist es der Standard Port 8080.

Demnach musst du in Virtualhost in der Datei httpd.conf in etwa das zu stehen haben.

DocumentRoot "/opt/atlassian/jira"

ProxyRequests Off
 ProxyVia Off

<Proxy *>
 Require all granted
 </Proxy>

ProxyPass / http://jiraissues.liebrechts-projekte.de:8080/
 ProxyPassReverse / http://jiraissues.liebrechts-projekte.de:8080/

Danach startest du Apache so neu.

service httpd restart

Schon wirkt sich das aus.

JIRA Software Server aktualisieren

JIRA-Linux-Installer wird von der offiziellen Atlassian-Webseite unter https://atlassian.com bezogen und wird unentpackt ins Verzeichnis /usr/bin hochgeladen. Danach wird sich via Kommandozeile als Root eingeloggt. Als Nächstes musst du in der Kommandozeile vom /usr/bin-Verzeichnis aus dieses eingeben.

./atlassian-jira-software-7.5.0-x64.bin

Der Installer wird ausgeführt und du wirst danach gefragt, was gemacht werden sollte. Du nimmst das Upgrade einer alten Instanz. Das siehst du dann alles in der Konsole. So beobachtest du die Kommandozeile bis zum Neustart der JIRA-Instanz im Browser. Im Frontend kannst du nach wenigen Minuten deine Instanz auch schon aufrufen.

Was ist, wenn JIRA im Browser nicht startet?!

Durchaus kann es sein, dass für JIRA bereits mehrere Tomcat-Prozesse laufen. Du musst sie dann alle beenden. Suche in der Konsole nach JIRA mit diesem Befehl.

ps -aux | grep jira

Beende alle Tomcat-Prozesse dann so.

kill <pidid>

Die PidID ist die Nummer mit dem Tomcat-Prozess, die dann ebenfalls in der Zeile angezeigt wird.

Danach wechselst du zum JIRA-User so.

su jira

Du siehst in der Kommandozeile, dass du nun als JIRA-User aktiv bist. Ab dann musst du ins Verzeichnis /bin mit diesem SSH-Befehl.

cd /opt/atlassian/jira/bin

So kannst du deine JIRA-Instanz nun neustarten.

sh start-jira.sh

sh stop-jira.sh >> so stoppst du JIRA-Prozesse wieder

Das dürfte dann bestimmt helfen, damit JIRA im Browser startet. Warte kurz und schon kannst du deine JIRA-Instanz normal aufrufen.

Ich hoffe, dass ich dir zeigen konnte, wie JIRA aktualisiert und im Browser neu gestartet wird. Diese SSH-Befehle habe ich bei der Arbeit mit JIRA und der Kommandozeile auswendig gelernt und nutze sie auch bei mir in Linux/Centos 7.4.

Bei Fragen einfach hier drunter gerne kommentieren.

Ich wünsche dir weiterhin Spass bei der Arbeit mit dem Ticketsystem und dem Bugtracker in JIRA.

by Alexander Liebrecht

 

Flarum Forum Installation bei dem Webhoster Uberspace

flarum-installation

Hallo liebe Leser! Könnt ihr euch noch daran entsinnen, dass ich hier bei Internetblogger.de über die Flarum Forum Installation bei Serverprofis und bei All-inkl berichtete?! Nach mehreren Monaten ist es so, dass ich im Flarumboard bei Serverprofis unter http://flarumboard.de/flarum nichts tun kann, ich kann eben nichts machen im Forum. Es liegt an der Serverkonfiguration oder … Weiterlesen