Hellsehen & Wahrsagen Partnerrückführung, Liebesenergie u.a

Hellsehen und Wahrsagen für viele schwer zu verstehen. Was also steckt dahinter? Kann man Hellseherei lernen oder bekommt diese Gabe in die Wiege gelegt? Und wie funktioniert so eine Partnerrückführung? All diese Fragen beantworten wir in diesem Beitrag!

Das ist der Unterschied zwischen Hellsehen und Wahrsagen!

Beim Wahrsagen geht es um Aussagen zu der Lebenssituation. Außerdem werden hier Zukunftsaussichten analysiert. Das bedeutet, der Begriff Wahrsagen fasst die Methoden und Praktiken zusammen, welche als Vorhersage von zukünftigen Ereignissen gelten. Bei den Wahrsagungen gibt es zwei Arten. Die Erste beruht auf nicht beeinflussbare Ereignisse. Hierzu zählt zum Beispiel die Astrologie. Denn hier werden künftige Entwicklungen und Ereignisse aufgrund von Sternenkonstellationen vorhergesagt. Zu diesem Typ gehören auch Handlesen und die Deutung von außergewöhnlichen Wetterphänomenen.

Die zweite Variante wird von dem Wahrsager ein Ereignis ausgelöst, von dem das Ergebnis als Grundlage dient. Hier ist die klassische Form das Kartenlegen. Die ausgelegten Karten und deren Verhältnis zueinander dienen als Mittel, um eine Vorhersage treffen zu können. Beim Hellsehen geht es um eine außersinnliche Wahrnehmung. Das bedeutet, es gibt Personen, welche die Fähigkeit besitzen, zukünftige Ereignisse vorherzusagen. Und das mit einer sehr hohen Treffsicherheit. Hellseher können allerdings nicht nur in die Zukunft sehen. Sie haben teilweise die Möglichkeit, Ausschnitte aus der Vergangenheit zu sehen.

Diese Rolle spielt das Medium!

Unter einem Medium versteht man jemanden, der sich verschiedener Methoden bedient, um Wahrsagen zu können. So wie das Medium Emanuell Charis zum Beispiel. Er verbindet das Hellsehen mit Lebensphilosophie und bietet langjährige Erfahrung und Praxis in der Hellseherei. Fakt ist, ohne ein Medium lässt sich nicht in die Zukunft schauen.

Man kann Hellsehen lernen!

Jeder Mensch besitzt mediale und physische Sinne. Das heißt ja, man kann Hellsehen erlernen. Im Prinzip geht es darum, eine Grundfähigkeit, die man besitzt, nicht verkümmern zu lassen, sondern weiter zu trainieren.

Formen der paranormalen Dienstleistungen

Neben der Hellseherei gibt es weitere Formen der paranormalen Dienstleistungen, die angeboten werden. Hierzu gehören folgende:

  • Rauchlesen,
  • Partnerrückführung,
  • Magie und Fluch Befreiung,
  • Erfolgsenergie – Unternehmensberatung,
  • Lebensberatung
  • Liebesenergie

Das Rauchlesen gibt es schon seit Jahrhunderten und wurde weit vor der Antike entwickelt. Es spielt auch eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit der Erfolgsenergie. Denn in den Sitzungen geht es darum, die Deutungen richtig zu interpretieren und die negative Energie abzuschütteln. Damals noch als streng geheim und verschlüsselt gehalten, ist heute bekannt, wie diese Methode funktioniert. Allerdings bedarf es beim Rauchlesen absolute Konzentration und eine langjährige, intensive Ausbildung.

Den Partner zu verlieren ist zumeist mit Schmerz und tiefsitzenden Narben verbunden. Dabei ist die Partnerrückführung gar nicht so abwegig. Hierbei wird die Partnerschaft anhand von Aufmerksamkeit, Gefühl und medialen Kräften nochmals hergestellt. So wird der Partner, der sich getrennt hat, wieder in die Beziehung zurückgeführt.

Bei der Fluchbefreiung geht es darum, Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen. Man wird von den negativen Schwingungen befreit. So kommt es zu einer positiven Wahrnehmung der Mitmenschen, man fühlt sich frei und unbeschwert und ist im Denken und Handeln wieder im Einklang. Diese Methode kann auch dafür sorgen, dass die Liebesenergie wieder fließt.

Das hat Wahrsagen mit Lebensberatung zu tun

Die modernen Wahrsager sehen sich teilweise mehr als ganzheitlichen Lebensberater und bieten häufig eine Kombination aus Orakelmethoden und Mental-Coaching an. Man spricht auch von spiritueller Lebensberatung.

Fazit

Hellsehen und Wahrsagen ist also kein Hexenwerk und kann von jedem, der sich darauf einlässt, erlernt werden. Dennoch sollte man aufpassen, um nicht an jemanden zu gelangen, der nur abzocken will. Man sollte also darauf achten, dass nicht um den heißen Brei geredet wird und man offen Fragen stellen kann und diese entsprechend beantwortet werden. Auch wird nur von möglichen und nicht von fixen Ereignissen gesprochen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.