Die Spielautomaten sind die Dauerbrenner unter den Glücksspielen. Was die riesigen Spielhallen in Las Vegas für Spieler vor einigen Jahrzehnten waren, lässt sich heute an fast jedem Smartphone von der heimischen Couch aus erleben. Doch gibt es ein Geheimnis hinter den Slots und kann das Glück selbst herbeigeführt werden?

Spannende Abwechslung

Gleich zu Beginn: Spielautomaten physischer als auch virtueller Natur lassen sich nicht mit einem System überlisten. Dazu sind diese viel zu komplex aufgebaut und werden von den unterschiedlichen Marken zu verschieden gestaltet. Es ist also ein Mythos, dass sich mit dem richtigen Auge der Spielautomat und dessen Programmierung überlisten ließe. Das gilt ebenfalls für die mechanisch angetriebenen Slots. Auch diese sind differenziert aufgebaut. Insofern ist es irrelevant, mit welchem Vorhaben das Glück an den Walzen herausgefordert wird. Eine Rolle spielt jedoch die Wahl des Online-Casinos. So bietet sich zum Beispiel das Spielen auf Casinosvergleich.de an. Hier bietet sich für Einsteiger als auch erfahrene Spieler eine große Auswahl an Tests, Boni und Spielautomaten. Immerhin entscheidet der Glücksritter hier noch selbst über Wohl und Wehe.

Neben den mobilen Geräten werden die Slots heute ebenfalls gerne am heimischen Rechner genossen. Die Zeiten, in denen dieser rein zur Büroarbeit oder dem Konvertieren von Videos genutzt wurde, sind freilich lange vorbei. Denn neben einer immer größer werdenden Gaming-Szene im Allgemeinen macht gerade die Branche rund um Online-Casinos und Wetten stetig mehr Umsatz. Daher kann es durchaus spannend sein, seinen Blick einmal hinter die Kulissen der Hersteller von Spielautomaten schweifen zu lassen.

Das Ding mit dem Zufallsprinzip

Dabei ist die größte Überraschung, dass es eigentlich keine gibt. Denn trotz der diversen Unterschiede und der Vielzahl an Herstellern und Marken ist das Prinzip stets einheitlich. Denn jeder Slot besteht aus einer bestimmten Zahl Walzen, auf denen sich wiederum eine fixe Anzahl an Symbolen befinden. Mit jedem Dreh an diesen ergeben sich folglich unterschiedliche Symbol-Kombinationen, die das Zünglein an der Waage von Gewinn und Verlust sind. Dies verhält sich etwa bei BingBong nicht anders als in einem andern Online-Casino, in dem das Spielen an den Spielautomaten angeboten wird. Abgerundet wird das Ganze dann noch vom Zufall.

Wer nun über ein System nachdenkt, um dieses Zufallsprinzip in einer mathematischen Wahrscheinlichkeit darzulegen, müsste zwei Faktoren nennen können. Hierzu gehört zum einen der Umstand, dass jede Walze zum Beginn einer jeden Runde einzeln gestartet wird. Zum anderen müsste jede Walze auch einzeln zufällig gestoppt werden. Allerdings ist dies bei den meisten Spielautomaten nicht der Fall. Viel mehr basieren sie auf einem ausgeklügelten Wahrscheinlichkeitsalgorithmus. Dieser variiert zudem von Hersteller zu Hersteller. Entsprechend ist es im Regelfall so, dass schon am Start des Spiels das System den Ausgang bereits kennt. Ein echtes Zufallsprinzip ist das mitnichten.

Dennoch lässt sich das alles in einer Art Faustregel festhalten:
Mit der Höhe des möglichen Gewinns sinkt die Wahrscheinlichkeit, die dazu nötige Kombination an Walzen und Symbolen zu erreichen.

Weiterhin wird das Spiel vom Auszahlungsquotienten beeinflusst. Dieser ist zum einen von der Marke bestimmt, allerdings ebenfalls von den Glücksspiellizenzen. Damit stellen die Marken und Anbieter im Übrigen sicher, dass die Spielautomaten Gewinne erwirtschaften. Letztendlich ist ein Spiel an einem der Slots also tatsächlich Glück und eine willkommene Abwechslung. Allerdings dienen sie wenig dazu, wirklich reich zu werden. Zudem muss beim Spiel im Online-Casino klar sein, dass es eben nur ein Spiel ist und vor allem keine finanziellen Mittel verschlingen darf, die für irgendetwas anderes benötigt werden.

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.