Wann brauchen Kinder ein Nachtlicht? – Eure Erfahrungen

In der nächtlichen Zeit oder auch wenn die Tage kürzer werden ist es nicht unwichtig, dass die Kinder ein Nachtlicht haben. Doch wann brauchen die Kinder ein Nachtlicht und welche Umstände sollten dazu führen dass man das Nachtlicht lieber auslässt? Diese und andere Fragen will unser kurzer Beitrag klären und umfassend beleuchten.

Hilfreich gegen Ängste aller Art

Ein Nachtlicht kann den Kindern in den dunklen Räumen eine gute und einfache Orientierung bieten. Durch das Nachtlicht erzeugt man auch ein angenehmes Dimmerlicht, was für die Kinder oft als viel beruhigender wahrgenommen wird, als wenn das Zimmer komplett dunkel ist. Je nachdem wie stark die Sorgen der Jüngsten ausgeprägt sind kann man auch ein Nachtlicht in jede Steckdose stecken.

Orientierung im Raum

Ab dem Zeitpunkt wo Kinder allein das Bett verlassen können kann ein Nachtlicht wirklich hilfreich sein. Es ermöglicht den lieben Kleinen eine gute Orientierung im Raum und hilft auch dabei sich sicher zu fühlen mit der neu gewonnenen Mobilität. Man kann mit wenigen Handgriffen und einfacher Installation viel Sicherheit für die Kinder erreichen. Mit Hilfe von einem Nachtlicht wissen die Kinder immer wo die Tür ist.

Kinder unter 2 Jahren

Wie oben beschrieben bietet das Nachtlicht besonders für Kinder über 2 Jahren, ab einer gewissen Mobilität, einen Reiz. Jedoch auch Kinder unter zwei Jahren haben einen Anreiz durch die Lichter. Sie bekommen so ein angenehmes Licht im Raum welches den Kindern auch beim Einschlafen hilft. Schließlich hat man nicht nur ein angenehmes indirektes Licht, sondern auch noch den Vorteil, dass die Lichter sehr vielfältig gestaltet sein können.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Nachtlichter für Kinder in jedem Alter eine wirklich bereichernde Sache sein können. Sie zaubern eine gute Lichtstimmung, sorgen für ein Sicherheitsgefühl und einen sehr viel besseren Schlaf bei den Kindern. Eine Empfehlung ist ab zwei Jahren auszusprechen.

Blogparade – Eure Erfahrungen mit einem Nachtlicht für Kinder und eure Fragen zum Nachtlicht

Zum Schluss würde mich eure Erfahrung interessieren die ihr mit einem Nachtlicht gemacht habt.
Hier lade ich neben den normalen Lesern die, Ihre Erfahrungen als Kommentar posten können, auch alle Bloggerinnen und Blogger zu einer Blogparade ein.

Ihr könnt in einem Beitrag auf eurem Blog, eure Erfahrungen mit einem Nachtlicht für Kinder veröffentlichen.

Die Blogparade geht bis zum 31.08.2020, wobei auch darüber hinaus gerne noch Blogbeiträge berücksichtigt werden.
In eurem Blogbeitrag sollte ein Link auf meine Seite gesetzt werden in dem ich als Ideengeber genannt werde.

Ich werde dann die Beiträge der Teilnehmer zeitnah nach erscheinen hier zusammenfassen und verlinken.

Ich würde mich freuen wenn ihr neben euren Erfahrungen auch noch ein paar Antworten auf die Fragen habt oder gerne auch eigene Fragen als Kommentar postet.

  • Habt ihr ein Nachtlicht in der Nacht an?
  • Bis zu welchem Alter meint ihr , ist ein Nachtlicht nützlich?
  • Welche Nachtlichter sind die besten für Babys und Kinder?
  • Welche Farbe ist optimal für ein Nachtlicht für Kinder?
  • Worauf muss man beim Kauf eines Nachtlichts achten?

Viele Grüße Lothar

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Tobi sagt:

    Danke dir mal wieder. Guter Beitrag. Ich denke, das Wohl- und Sicherheitsgefühl ist hier wirklich ein zentraler Punkt. Die meisten würden mir zustimmen, wenn ich sage, dass ein guter Schlaf für ein Kind (und daraus folgend auch für die Eltern 🙂 ) definitiv wichtig ist. Nachtlicht hilft wirklich dabei, dass das Kind sich wohler fühlt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.