Bitbucket Server v5.5 erschienen mit Fehlerbehebungen

Bitbucket Server v5.5 erschienen mit Fehlerbehebungen

Hallo Blogleser! In diesem Blogpost spreche ich das neue Bitbucket Server Update, die Version 5.5, an. Es war die Tage ins Virtuelle verfrachtet und das Update verlief bei mir ganz normal.

Atlassian Macher erwähnten das Update inkl. der Issues unter https://confluence.atlassian.com/bitbucketserver/bitbucket-server-5-5-release-notes-938037662.html.

Was leider nicht geht bei meiner Bitbucket Server Instanz, ist es im Backend das Marketplace. Es ist der interne Marktplatz für Bitbucket Addons. Da wird nichts angezeigt und ich kann auch nichts installieren. Ich könnte das aber im abgesicherten Modus checken, was ich noch nicht machte. Vermutlich liegt es aber an den nicht mehr gültigen Plugin-Lizenzen.

Meine Plugin-Lizenzen werde ich bei Zeiten neu erwerben, was dann pro Lizenz nur 5 US-Dollar anstatt 10 kosten wird. Falls du ein Addon neu kaufst, kostet es dich dann 10 US-Dollar. Gut, dass es wenigstens dann die Hälfte ist. So kann der  Bitbucket Server ins Geld gehen, was nicht sein muss.

Meine eigene Instanz findest du unter http://bitbucket.liebrechts-portfolio.de:7990, wo du dir das ansehen kannst.

Nun nochmals kurz zum Update. Es waren zahlreiche Fehlerbehebungen, die das Update uns Nutzern beschert haben. In solchen Fällen nehme ich ein Update meistens mit.

Wie auf Bitbucket Server v5.5 aktualisieren?


Das wird nicht sehr schwer sein. Lade dir die letzte Version von den Atlassian Seiten unter https://atlassian.com herunter und lade den BIN-Installer ins Verzeichnis /usr/bin hoch. Danach loggst du dich in der Konsole ein und navigierst mit dem “cd”-Befehl zu diesem Verzeichnis.

cd /usr/bin

Ab dann tippst du das ein.

./atlassian-bitbucket-5.5.0-x64.bin

Vorher vergib dem Installer CHMOD-Rechte von 755, damit du ihn ausführen kannst.

Als nächstes ist es einfach, denn du siehst da was in der Konsole. Du nimmst immer ein Upgrade einer existenten Instanz und das Upgrade geht recht schnell. Zum Schluss startet deine Instanz im Browser neu. Denkst du! Es wird nicht passieren, denn das MySQL-Plugin muss ins neue Installationsverzeichnis unter /opt/atlassian/bitbucket/5.5.0/app/WEB-INF/lib hochgeladen werden. Im vorherigen Verzeichnis hattest du es ja auch. Also dann hochladen und dann als Root die Instanz in der Konsole so starten.

service atlbitbucket start

Das dürfte dann erfolgreich sein.

Und auch kann ich dir sagen, dass wenn nichts startet, du wiederum alles checken kannst.

ps -aux | grep bitbucket

So schaust du, was für Tomcat-Prozesse mit Bitbucket laufen. Wenn welche da sind, alles killen mit …

kill <pidid>

Danach die Instanz neu starten.

Das habe ich mehrmals durchgearbeitet und oft hilft das.

Das wäre die ganze Upgrade-Prozedur und bei Fragen zur Kommandozeile kannst du dich hier an mich gerne wenden.

Ich wünsche dir erfolgreiches Update und weiterhin Freude mit dem Bitbucket Server in Linux OS.

by Alexander Liebrecht

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg