Blog-Kommentare-Runde mit Internetblogger.de vom 07.09.2016

Blog-Kommentare-Runde mit Internetblogger.de vom 07.09.2016
This entry is part 55 of 77 in the series Kommentier-Sonntag
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo lieber Leser! Es ist wieder soweit und ich starte den späten Nachmittag mit einer tollen Kommentierrunde auf anderen Blogs. Als Stammleser von Internetblogger.de dürfte es dir schon bekannt sein und auch meine Motivation beim Kommentieren kennst du bereits.

Es will sich nach wie vor gut vernetzt werden und ich versuche, es immer wieder zu unterstützen. Ausserdem möchte ich mich als Blogger und Webmaster bei meinen Themen mehr informieren und nicht allzu selten kann ich noch etwas dazu lernen.

Stagnieren möchte ich mit dem Blog nicht und suche immer nach neuem themen-passenden Input, um mich mit Gleichgesinnten und den MitbloggerInnen auszutauschen.

Leider ist das Blog von Hans seitens Tages-gedanken.de nun ganz weggefallen, was ich nicht verstehen kann. Aber Hauptsache, dass es ihm gut geht und er noch weiter unter https://foren-liste.de alles zu den Foren verbloggt. Dort kommentiere ich auch manchmal, wenn etwas Neues und Interessantes für mich gibt.

Ansonsten ist es wie gehabt und falls meine Blogger-Freunde nichts Neues verbloggten, suche ich in Google nach neuen Blogs, um meinen Senf zu platzieren. Eben wiederum bei meinen Themen. Jetzt aber schnell zu den Blogs und Bloggern dieser Runde.

Zu den Blogs und Bloggern der heutigen Kommentierrunde

  1. Christian seitens Sozial-pr.net mit Artikel Personal Branding Strategie – geh deinen Weg Schritt für Schritt
  2. Henning seitens Henning-uhle.eu mit Artikel Die WordPress-Sicherheit darf nie unterschätzt werden
  3. Henning mit Artikel Die Gentrifizierung der Blogosphere
  4. Hauke seitens Bloggerunited.de mit Artikel 4 Tipps für den Weg zum erfolgreichen eigenen Blog
  5. Katja seitens Checkdomain.de/blog mit Artikel Checkdomain.de fragt Blogger: Janneke vom Blog Your Thing

Die Blog-Kommentare-Runde ist nun beendet und machte viel Spass

Diese Kommentare-Runde war ganz gut verlaufen und noch bin ich mir nicht sehr sicher, ob manche Blogs meine Kommentare online gehen lassen. Es ist immer die Gefahr, dass du im Filter von AntiSpam Bee landest oder oder. Alles schon erlebt und oft musste ich mich mit den jeweiligen Blog-Admins in Verbindung setzen.

Meine Motivation hinter den Kommentare-Runden dürfte allen klar sein und es geht nicht um das Sammeln von Backlinks. Ich will mich noch mehr vernetzen und die Kommunikation von SocialMedia in den Kommentarbereich eines Blogs holen. Das wird noch viel zu wenig praktiziert wie ich nach 10 Jahren finde.

Jetzt noch einige Details der gelesenen Blogs und dann wäre es passend.

Die Details der heutigen Blog-Kommentare-Runde

Der Christian seitens Sozial-pr.net sprach vom Personal Branding, einem eigentlich nachvollziehbaren Thema. Damals vor vielen Jahren war es mir egal wie ich nun mit so etwas stehe, aber heute möchte ich einen guten Onlineruf haben und dafür sorge ich immer wieder.

Es bedeutet nicht, dass ich mich als einen totalen Experten auf einem bestimmten Themengebiet bezeichnen muss. Ich bediene etliche OpenSource/Flat File CMS und weiss damit umzugehen, ausgehend von den eigenen Bedürfnissen. Ein anderer will das und das haben und ich will dies und jenes haben. Es ist immer sehr unterschiedlich welche Ziele du mit einer CMS-Installation verfolgst.

Den Onlineruf baust du dir durch dein Auftreten auf.

Henning erwähnte die so wichtige Sicherheit des WP-Blogs

Ja, kann ich nur betonen, achte darauf, spiele alle Updates sofort ein und sorge dafür, dass dein Blog einigermassen geschützt ist. Ich verbringe oft viele Stunden täglich mit den CMS-Updates, die immer wieder kommen und alles muss uptodate sein.

Im Falle des WP-Blogs brauchst du auch nichts weiter tun als das Update im Dashboard anzustossen. Bei neueren WordPress-Versionen gibt es auch automatische Updates, sodass du nichts machen musst. Lerne auch wie deine CMS-Installation aktualisiert wird und sammele deine Erfahrungen.

Gegen BruteForce-Attacken kann ich dir Wordfence und Limit Login Attempts empfehlen. Eines der beiden Plugin solltest du dir mal ansehen und falls du Limit Login Attempts nimmst, stelle es extrem hart ein, sodass nur einmal eingeloggt werden darf. Lasse die IPs auf unendliche Stunden sperren. Dann hast du deine Ruhe im Blog.

Der Henning sprach die stetige Kommerzialisierung von Blogs an

Mir soll es ehrlich gesagt egal sein, denn ich setze auch Werbung hier und da ein. Dennoch finde ich es sehr schade, wenn schon Neublogger nur das Einzige im Sinne haben und dann nach einem Jahr schnell das Handtuch schmeissen, wenn der Beitrag xy nicht auf dem Konto ist. So etwas geht immer schnell und schon ein Blog weniger.

Damit du dein Leben lang mit Spass bloggst, lerne andere Blog-Motivation kennen. Es sind sehr viele Facetten, die dir das Bloggen so bieten kann und nicht immer muss es gleich die Kommerz sein. Ausserhalb davon gibt es die technische Seite, die Vernetzung, die Kommunikation, Spass am Schreiben, Netzwerken, Austausch unter Gleichgesinnten, als Person bekannter werden und und und. Da gibt es noch mehr Motivationen, die dich supporten können.

Hauke befasste sich mit den 4 Tipps für ein erfolgreiches Blog

Diese Tipps sind mir schon bekannt und sie kann ich nachvollziehen, bis auf SocialMedia Kommentare. Alles schön und gut, aber die gegenseitige Vernetzung findet nicht statt, wenn du Facebook-Kommentare hast. Ich persönlich mag es lieber herkömmlich, das was WP von Haus aus mitbringt.

So kann ich neue Verlinkungen schaffen, habe Pingbacks und kann mich besser vernetzen. Das ist eines der Bausteine, die WordPress hat und diesen solltest du nutzen. Natürlich steht es dir frei, ob IntenseDebate, Disqus, SocialMedia Comments oder oder oder, aber ich würde dir dazu leider nicht raten.

Die Katja interviewte eine andere Bloggerin namens Janneke

Ich fand dieses Interview gut gelungen und bin noch sehr skeptisch, ob mein Feedback online gestellt wird. Dabei entsinne ich mich, dass es damals nicht dazu gekommen war, aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht habe ich auch etwas übersehen, denn du kannst es dir vorstellen, auf wie vielen Blogs ich schon war.

Ich orientiere mich immer nach den gelesenen Blogs und daraus resultierenden Links meiner Runden. Mal schauen, ob das Feedback online gehen wird. Die Janneke scheint eine erfolgreiche Bloggerin zu sein, mit einer Zielgruppe und fester Vorstellung vom Bloggen. Sie macht es schon seit 2007 und da sammelst du sicherlich etliche Blogger-Erfahrungen. Ich habe damals um das Jahr 2006/07 herum mit dieser Internettätigkeit angefangen und wie du hier liest, ging es noch weiter 😉

Ich komme zum Fazit der heutigen Blog-Kommentare-Runde mit dem Hauptblog.

Fazit der Kommentare-Runde via Internetblogger.de

Im Grossen und Ganzen fand ich diese Kommentierrunde sehr gut und es ist auch ein jedes Mal etwas anders. Aufpassen dabei muss ich insofern, dass die Kommentare immer sinnvoll und zum Thema passend sind. Ich greife immer einen Teilaspekt aus dem jeweiligen Blogpost heraus und lasse meine Erfahrungen miteinfliessen. Auf alle Punkte eines Artikels kannst du dabei eh nicht eingehen, denn so würde es in einem ganzen Kommentare-Roman enden.

Da warten auch schon andere Stammblogs auf eigene Runden des Fremdkommentierens, welchem ich mich in den nächsten Tagen widmen möchte.

Was war für dich so relevant dieses Mal und fandest du deine Themen?

Wie fandest du das Blogger-Interview bei Checkdomain.de/blog im Blog?

Freue mich auf dein sinnvolles Feedback.

by Alexander Liebrecht

Series Navigation<< Blog-Kommentare-Runde mit Internetblogger.de vom 01.09.2016Blog-Kommentare-Runde mit Internetblogger.de vom 26.09.2016 >>

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Wie fandest du das Blogger-Interview bei Checkdomain.de/blog im Blog?

    Das Interview hatte ein paar Highlights. 

    So z:b 

    Der meistgeklickte Artikel auf meinem Blog ist 11 Ideen, wie man mit seinem Blog Geld verdienen kann

     

    und  „Behandle deinen Blog wie ein Business“.

     

    Geld verdienen will ja jeder mit seinem Blog und da sind das sicherlich die Highlight des Interviews.

     

    Feedback scheint von Checkdomain aber auch nicht gewünscht zu sein denn leider ist Dein Kommentar nicht online gegangen.

     

    Aber ich bin guter Dinge das dies noch kommen wird.

     

     

    Grüße Lothar 

     

     

     

    1. Falscher Alarm, denn der Support hatte sich gemeldet und meine kürzlichen Comments sind nicht aufzufinden. Daran kann nur ein AntiSpam-Plugin schuld sein und wer hat mich nur auf Spam gesetzt. Anscheinend war ich wohl irgendwo nicht erwünscht. Ja, man kann nicht alles haben oder..

      1. Toll gemacht, der Support entdeckte alle Comments noch einmal im Spamordner. Ich wusste es, dass es bei AntiSpam Bee dazu kommt. Sie ist nicht immer so intelligent wie es scheint. Aber nun meine 6 letzten Kommentare aus 2016 allesamt online und ich bin sehr zufrieden. Ich weiss doch, dass ich dort niemals gespammt habe und nun ist es der Beweis dafür.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg