Wie installiert man den Composer richtig

Wie installiert man den Composer richtig

Hallo liebe Leser! Jetzt etwas zur Composer Installation. Ihr habt es sicherlich als Stammleser von Internetblogger.de mitbekommen, dass ich euch immer wieder welche SSH-Befehle zeige.

Und etliche OpenSource CMS wie auch einige Forum Software erfordern die Installation des Composers und was Composer genau ist, kann man in der deutschen Wikipedia unter https://de.wikipedia.org/wiki/Composer_%28Paketverwaltung%29 nachlesen.

Composer ist demnach ein Paketmanager für die Programmiersprache PHP und wenn man Composer installiert, kann man auch die Abhängigkeiten sowie verschiedene Bibliotheken installieren.

Zum Beispiel das Flarum-Forum braucht eine Composer Installation und lässt sich auch über den Compsoer auf eine neuere Version upgraden. Viele moderne Frameworks laufen mit Composer und ich stolperte darüber das erste Mal beim Flarum Forum, welches ich nun erfolgreich unter http://flarum.internetblogger.de aufsetzen konnte.

Ich mag die Kommandozeile, welche auch genannt wird wie Shell, Terminal, Commando Line und so weiter und ich muss stets damit arbeiten. Insbesondere da ich nun auch einen Rootserver bei Hetzner besitze, muss ich mich stets in der Kommandozeile blicken lassen, um meine PHP Installation mit solchen Befehlen wie….uptograden.

yum clean all

yum update

Das geht dann auf einem Linux/Centos-Server sehr gut. Falls ihr noch Plesk unter Linux nutzt, wird es so sein, dass ihr Plesk in der Adminoberfläche und damit verbundenen Komponenten updaten könnt. Manchmal meckert das Upgrade und es können YUM-Befehle nicht ausgeführt werden. Das hatte ich schon des Öfteren mal.

Was tat ich dann dagegen?

Ich habe in der Kommandozeile solche Befehle ausgeführt wie “yum clean all” und “yum update”. Danach konnte ich meine Pleskinstallation wieder updaten und soweit ich es auf meinem Rootserver erfasst habe, tut Plesk das automatisch oder man es kann in den Optionen so einstellen. Achtet immer darauf, dass ihr euren Rootserver mit “yum update” aktuell haltet, denn es gibt nichts Schlimmeres als nicht aktuelle Software und die Komponenten.

Nun zum Thema Composer-Installation

Diesen PHP-Paketmanager findet ihr unter https://getcomposer.org und dort unter “Download” findet ihr die SSH-Befehle für die Kommandozeile. Besorgt euch das kostenlose Tool namens Putty im Internet, installiert es unter Windows und vielleicht gibt es das auch für MAC.

Muss man sich informieren. Führt es aus und loggt euch mit euren SSH-Daten in der Konsole ein. Eure SSH-Daten findet ihr bei eurem Webhoster. In meinem Falle sind es Serverprofis, Hetzner und All-inkl und bei All-inkl muss ich den KAS-Sektor im Browser ansurfen.

Im Falle von Hetzner habe ich eine Mail nach meiner erneuten Plesk-Installation erhalten. Darin habe ich alle Zugangsdaten zu meinem Rootserver unter Centos 7 und mit Plesk 12.5.30.

Ihr loggt euch also in der Shell ein und navigiert zu dem Verzeichnis, wo Composer installiert werden soll. Navigieren oder zum Verzeichnis wechseln, kann man immer mit diesem SSH-Befehl.

cd meinWunschverzeichnis

Danach diese SSH-Befehle ausführen.

php -r "readfile('https://getcomposer.org/installer');" > composer-setup.php
php -r "if (hash_file('SHA384', 'composer-setup.php') === 'a52be7b8724e47499b039d53415953cc3d5b459b9d9c0308301f867921c19efc623b81dfef8fc2be194a5cf56945d223') { echo 'Installer verified'; } else { echo 'Installer corrupt'; unlink('composer-setup.php'); } echo PHP_EOL;"
php composer-setup.php
php -r "unlink('composer-setup.php');"

Dann dürfte das Paketmanager heruntergeladen und die Datei composer.phar in dem Wunschverzeichnis platziert sein. Zudem gibt es für das Updaten des Composers diesen SSH-Befehl.

php composer.phar update

So kann man ganze CMS-Installation upgraden, zu denen auch unser Flarum Forum gehört. Auch das GRAV-CMS dürfte man mit Composer installieren.

 

ssh-kommandozeile

Für Neulinge ist die Shell etwas unerforscht, aber habt Mut dazu. Im Falle verschiedener CMS-Installationen und um meinen zahlreichen Update-Hinweisen auf Internetblogger.de folgen zu können, müsst ihr mit der Shell arbeiten. Ich bringe euch immer die notwendigen Befehle, so wie ich arbeite und so erspart man sich den ganzen Stress mit dem langen Hochladen per FTP. Mit FTP müsst ihr eh arbeiten, aber auf dem Webspace entpacken, kann man dann im Terminal.

SSH-Zugänge haben solche Shared Webhoster wie All-inkl., Uberspace, Strato, Hetzner, Serverprofis und viele viele andere. Per SSH kann man Verzeichnisse erstellen, löschen, verschieben, Archive erstellen, löschen und verschieben.

Man kann Backups der Datenbanken erstellen und einspielen und damals als ich von Strato zu All-inkl gewechselt habe und die Datenbank von Internetblogger.de satte mehr als 200 MB gross war, musste ich das Backup in der Shell einspielen. Das geht dann recht zügig und das packt nun mal unser PHPmyAdmin nicht.

Nun das ist das, was ich euch mitgeben wollte und ich bin auch noch ein lernender User und weiss nicht alles über SSH, welches sehr breit gefächert ist. Programmierer dürften damit sehr viel arbeiten und all die Installationen eines bestimmten CMS laufen über die Konsole bzw. die Shell.

Habt ihr schon mal den Composer installieren müssen?

Arbeitet ihr bereits mit der Kommandozeile?

Freue mich auf euer Feedback.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by MaIII Themd via Shutterstock.com und via Getcomposer.org

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.