Wird Oculus Rift die Welt des Gaming für immer verändern?

Während sich das Jahr 2014 nun dem Ende neigt, schaut die Industrie der Spieleentwickler gespannt auf die Neuheiten für 2015. Speziell, ein Wort das jedem seit einer Weile im Mund liegt, Oculus Rift – das neuste in erweiterter Realität, ein Headset, welches dem Gamer erlaubt sich in eine neue Welt zu begeben.

Das Konzept der erweiterten Realität ist nichts neues – tatsächlich ist dies schon Gesprächsstoff seit den der Computer Wissenschaftler Ivan Sutherland 1968 das Damoklesschwert enthüllte, das erste auf dem Kopf getragene Anzeige-System für virtuelle Realität. Dennoch war ein System der erweiterten Realität einzig und allein zur Unterhaltung bislang nicht mehr als ein frommer Wunsch.

Ein neues Jahrtausend und ein Berg an neuer, verbessertere Technologie machen diesen Traum heute zur Realität. Bill Fernandez, Apple’s erster Vollzeit-Angestellter, sagte: “Oculus Rift ist ein interessantes Ding insofern es so scheint als das jemand hochwertige virtuelle Realitäts-Szenen in ein Produkt bringt, welches auch von normal sterblichen bezahlbar ist.”

Es scheint also als könnte in Zukunft die virtuelle Realität auch in unseren Wohnzimmern Einzug halten und das vielleicht sogar schon im nächsten Jahr.

Die Technologie erhält bereits positive Berwertungen von anderen Firmen auf dem Gebiet, wie z.B. Spiele Gigant Sony, welche eine eigene Version eines VR-Headsets auf den Markt bringen werden. Oculus CEO Brendan Iribe sagte:” Wir freuen uns auf darauf zu sehen, wie dies den Industriezweig in ein neues Zeitalter führen wird. Und es werden weitere Firmen, von welchen wir bisher noch nichts gehört haben, auf den Markt stoßen in den nächsten zwei, drei oder auch fünf Jahren.”

Oculus Rift und die verschiedenen Imitatoren werden den Gamern eine völlig neue und einbezogene Welt des Spielens eröffnen, wo man die bösen Jungs mit der Waffe zur Strecke bringt, durch Irrgärten läuft oder tanzt bis einem die Puste ausgeht.

Allerdings ist die Softwareauch nicht ganz ohne Fehler. Zum einen, die Arten von Spielen welche kompatibel sind, ist limitiert – diese Technologie wird sicherlich nicht von Anbietern wie http://de.spinpalace.com genutzt werden, welche spaßige Online spiele anbieten bei welchen es hier beim Poker oder Blackjack eher um die mentale als wie die körperliche Bewegung geht.

Desweiteren, und so ist es bisher ganz besonders bei dem Projekt Morpheus von Sony, wurde das Problem des Gefühls von Bewegungskrankheit, also “Übelkeit und Orientierungslosigkeit” des Gamers kritisiert. Dies ist laut Vertreter des Oculus Rift ein Problem basierend darauf , das Morpheus Headset übereilt auf den Markt bringen zu wollen.
Auch wenn Software wie bei Nintendo Wii nicht ganz so real ist wie diese VR Headsets, verursachte es trotzdem keinerlei Übelkeit oder Orientierungslosigkeit.

Könnte Oculus Rift also der Beginn einer neuen Ära für die Gamer werden? Vielleicht ist es durch bisher mangelnde Produkte noch zu früh, dies vorherzusagen – ein steht dennoch fest, die Software

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

2 Comments
  1. Vielen Dank für den Artikel, Stefan. Ich spiele selbst keine Games, ausser den Browsergames wie Trainstation, was auch schon eine Menge Zeit in Anspruch nimmt.

    Aber sonst ja, es gibt da draussen unzählige Spiele-Fans und zu Weihnachten darf auch etwas Neues vom Spiel her :).

  2. diese Technologie wird sicherlich nicht von Anbietern wie de.spinpalace.com genutzt werden, welche spaßige Online spiele anbieten bei welchen es hier beim Poker oder Blackjack eher um die mentale als wie die körperliche Bewegung geht

    Warum nicht wäre doch ein Spaß in 3D virtuell am Pokertisch zu sitzen und in das virtuelle Pokerface seines Gegenüber zu schauen.

    Ich denke schon das auch in dem Bereich diese Technologie zum Einsatz kommen könnte.

    Grüße
    Lothar

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.