Hallo liebe Leser und Besucher meines Blogs. Derzeit gibt es schöne Veränderungen in meinem privaten Leben und ich gehe erneut in die Schweiz. Ich habe schon zwei Mal in der Schweiz gelebt und insgesamt war das ein Zeitraum von 2,5 Jahren. Also konnte ich gewisse Erfahrungen in diesem deutschsprachigen Ausland sammeln. Mir gefiel es dort sehr gut und da man nur geringe Kommunikationsprobleme hat, bietet sich dieses Land an, dort zu leben und zu arbeiten. Genau das möchte ich und ich will wieder durchstarten.

Schweiz, Schweizer KaeseBereits morgen früh sitze ich im IC Richtung Basel und schon am Freitag trete ich die neue Arbeitsstelle im Metallbau an. Das ist mein Beruf und neue Erfahrungen zu sammeln, vor allem im Ausland, ist in meinem Sinne und das sieht auch auf dem Lebenslauf gut aus :-). Ich war jetzt schon 2 Jahre nicht mehr in der Schweiz und muss mich wieder an alles gewöhnen, die Menschen, den Alltag und alles Drumherum. Aber nach einigen Wochen bzw. ein paar Monaten wird es mir schon gut gehen.

Ich habe alles gut durchdacht und das Ganze hängt nun mal von der Arbeit ab. Sobald man die hat, ist der Weg für all andere Dinge geebnet. Mein Wohnort wird Oftringen sein. Das ist Deutschschweiz und ist nicht weit von Aarau. Das letzte Mal habe ich in Langenthal in der Nähe von Bern gewohnt. Und das erste Mal war ich in dem Kanton Graubünden, was 2008 war, also schon vor 5 Jahren. Ich mag die Schweiz, allein schon wegen der sprachlichen Besonderheit. Ich bin nun mal für alles offen und möchte etwas dazu lernen. Auch wenn man die Sprache SchweizerDeutsch anfangs kaum versteht, prägen sich einige Worte mit der Zeit ein und man kann sich auch in dem Sinne äussern.

In meiner Freizeit kann man gerne durchs Land reisen und schöne Landschaft und Ortschaften mit der Kamera fotografieren. Das klappt aus Erfahrung heraus wunderbar. Als Blogger bedeutet es für mich wahrscheinlich eine kurze Pause, eben so lange, bis ich einen Internetanschluss habe. Aber vielleicht habe ich ja Glück und in meiner Unterkunft gibt es WLAN. So kann ich im Prinzip ununterbrochen weiter auf meinem Blog schreiben und mit euch diskutieren.

Also freue ich mich auf neue Herausforderungen und diese Veränderungen im Privat-sowie-Berufsleben sind auch in meinem Sinne, denn sonst erlebe ich oft Stagnation. Was ich besonders an der Schweiz mag, ist der Winter mit viel Schnee und ich fühle mich wohl darin. Den dortigen Winter kenne ich bereits und das sind schöne meistens sonnige Monate. Es gibt viel zu erleben und zu erkunden.

Nun gut, heute besuche ich noch ein paar Freunde, meine Familie und dann werden die Taschen gepackt. Schweiz, ich komme :-).

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (11)

  • hscm

    Das wünsche ich Dir auf jeden Fall mal gutes Gelingen. So wie ich hörte, soll die Lebensqualtität in der Schweiz ja wesentlich besser sein, als bei uns. Lass es Dir gutgehen. Ich hoffe, wir lesen dann einiges in Deinem Blog.

  • Mathias

    Hi,

    herzlichen Glückwunsch! In der Schweiz erwarten Dich herrliche Landschaften, echte Demokratie, eine funktionierende Wirtschaft und vernünftige Außenpolitik ;).

    Neidische Grüße
    Mathias

  • Max

    Hi, Alex.
    Ich wünsche dir viel Spaß und eine schöne Arbeit in der Schweiz. Vielleicht bleibst du ja diesmal länger und wirst da glatt heimisch. 🙂
    Vergiss nicht hier ab und an mal weiterzubloggen. 😉
    Gruß, Max

  • Anika

    Die Schweiz kenne ich nur aus dem Urlaub. Dabei habe ich auch viele, schöne Ecken entdecken könne. Nur an die Sprache muss man sich erst einmal ein wenig gewöhnen.

  • Verena

    So ganz frisch in die Schweiz würde ich mir nicht so einfach vorstellen, aber da du ja schon einige Jahre Erfahrung hast sollte das ja kein Problem mehr darstellen. Ich hab nur gehört, dass das Leben (bzw. besonders das Essen) in der Schweiz sehr teuer sein soll im gegensatz zu Deutschland?

  • Alex

    Hallo zusammen, erst jetzt komme ich dazu, diese älteren Kommentare zu beantworten und das tue ich gerne.

    @Steffen,
    danke dir für die Wünsche. Ich werde auch ein bisschen Glück brauchen, langfristig gesehen. Ansonsten habe ich den Start hierzulande schon mal gepackt und jetzt bleibt es mir, Beständigkeit zu erlangen.

    @HSCM,
    wahrscheinlich ist die Lebensqualität in der Schweiz etwas besser, da man auch mehr verdient. Höhere Preise sind eine Sachen, aber das gleicht sich aus. Man kann sich auch mehr leisten. Und in der Freizeit stehen einem alle Türe offen. Wintersport im Winter, Badespass, Fotografie, Fahrrad-und-Bergtouren im Sommer.

    @Sascha,
    nee, ich versuche es nicht, aber ich versuche schon genauer hinzuhören, denn ich verstehe manchmal nicht alles genau. Nachfragen ist dann gefragt und hilft mir weiter. Viele Schweizer schalten auch manchmal auf Hochdeutsch um und nehmen Rücksicht. Das schätze ich sehr.

    @Mathias,
    ich werde versuchen, das alles zu geniessen und mir gut gehen zu lassen.

    @Martin,
    und du kannst nur einen Versuch wagen. Das erste Mal Schweiz ist immer am schwierigsten, da man diesbezüglich keinerlei Erfahrungen hat, aber nach einem oder zwei Jahren wird vieles Realität und Routine. Zum Glück kann man schon mal kommunizieren, da man SchweizerDeutsch ein bisschen versteht, von vornherein.

    @Max,
    ja, das Ziel ist es, mehrere Jahre oder länger zu bleiben. Ich muss nur am Ball bleiben und mich stets motivieren, mit allem weiterzumachen und nicht stehen zu bleiben. Das Blogging bleibt natürlich nicht auf der Strecke, denn man auch hier fast überall Internet hat.

    @Henning,
    natürlich bleibe ich bei der .de-Domain. Einen Wechsel habe ich nicht vor. Da ich solo bin und keine eigenen Familie habe, kann ich ein paar Projekte wie die Schweiz zeitnah umsetzen und muss keine Rücksicht nehmen. Irgendwann mal werde auch ich ruhiger und irgendwo ansässig.

    @Anika,
    ja, alles sehr sehr gewöhnungsbedürftig und es dauert ein ganzes Weilchen, bis man klarkommt. Es heisst dann, immer wieder genauer hinzuhören und stets nachzufragen. Damit haben die Schweizer keine Probleme.

    @Verena,
    ja, das Leben ist hier etwas anders und auch etwas teurerer, ähnelt einigen deutschen Grossstädten wie München oder Stuttgart. Das Essen ist auch teurer, vor allem Käse und Fleisch sowie Wurst. Aber RedBull ist zum Beispiel billiger. Zigaretten kosten um die 8,30 CHF pro Schachtel. Also so ähnlich wie in Deutschland. Elektronik ist billiger und die Mieten wiederum teuer.

    @Kleckerlabor,
    Danke dir Patries. Ich werde mich sehr bemühen, um hier langfristig gesehen zu bleiben.

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X