Twitter-Kalender erhalten

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Ihr erinnert euch vielleicht an diese Aktion zum Jahresende im Blog von Druckerei.de. Dort gab es Twitter-Kalender für die Wand und im Taschenformat zu gewinnen. Man musste dafür einen Tweet in der Twittersphere hinterlassen oder auf freiwilliger Basis über die Aktion etwas bloggen. Inzwischen habe ich mein Päckchen bekommen und es war ein langes Paket mit dem Inhalt von 10 grossen Twitter-Wandkalendern und 10 Taschenkalendern für das nächste Jahr 2010.

Ich hatte mich beim Auspacken gefreut und mit den Taschenkalendern hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. In der Abbildung rechts seht ihr diese Taschenkalender und ich hoffe, dass ich jeweils 9 Stück einer Kalendervariante los werde. Da ich in meiner Wohnung eher auf weisse Wände einen Wert lege und keinerlei Poster und Plakate mag(nur ein paar sind drauf), wird es schwierig sein. Aber vielleicht kann man daraus eine Aktion hier auf dem Blog machen.

Ich müsste mir nur die Erlaubnis einholen, ob ich die Kalender im Sinne einer x-beliebigen Blog-Aktion weitergeben darf. Immerhin gab es diese nicht umsonst. Es ist doch kaum zu verachten, was man mit einem eigenen Blogbetrieb alles realisieren kann. Wenn ich alle Artikel, Waren und Sachpreise, welche ich mithilfe des Blogs abstauben konnte, zusammenrechnen würde, kommt einiges dabei heraus.

An dieser Stelle wäre meinerseits auch gesagt, dass ein Blog die beste Kommunikation in der Onlinewelt ist und unser werter Twitter ist ein mittlerweile unverzichtbarer Helfer dabei. Hiermit möchte ich mich bei der Druckerei.de herzlich bedanken und einige Blogs aus diesem Themenbereich warten noch auf deren Verlinkung.

Übrigens haben diese Aktion 1600 User wahrgenommen, was schon mal sehr beachtlich ist.

Bloggertips.de schreibt mit Freude über diese Aktion

Robertomueller.de mit eher negativen Stimme(aber das kann ich verstehen)

Eichental-Blog bekam ebenfalls ein UPS-Päckchen

  • Hattet ihr von dieser Aktion etwas gehört oder gar daran teilgenommen?
  • Päckchen schon angekommen?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

9 Comments
  1. @Markus,
    die Kalender fand ich gut und ohne es auf die lange Bank zu schieben, bloggte ich darüber wie bereits vorgenommen. Was machst du mit den restlichen Kalendern? Hast doch bestimmt auch in mehrfacher Ausführung bekommen oder..

  2. Ist doch dann eine schöne Erinnerung an die Aktion. Ich werde zu Not, wenn ich die Kalender schnell loswerden wollen würde, mir einige Blogleser wahllos aussuchen und dann einfach per Post versenden :).

    Aber vorerst sicher innerhalb der Verwandschaft ein paar gute Eindrücke erzeugen.

  3. Ach du weißt gar nicht wie gern ich einen Twitter-Kalender hätte. Aber die Sache ist die: Ich wäre nicht ich wenn ich mich trotzdem bei denen anmelden würde, um welche zu bekommen. Und da ich nun mal ich bin :-/ (Es wird verwirrend…ich sollte schlafen :))

  4. @Roberto,
    doch ich kanns mir denken. Ich habe verstanden, dass du bei dieser Aktion keinen Kalender bekam, weil es da irgendwas dazwischen kam!??

    Ich habe nun einige Taschenkalender und Wandkalender zu viel und mal sehen wie es bei mir anfangs Januar laufen wird. Vielleicht bekomme ich es hin und kann dir das was versenden. Aber versprechen kann ich nichts, da ich erstmal ein paar Versandrohre besorgen muss.

    Ansonsten kann man die Kalender nicht sicher genug per Post versenden. Ich behalte die Sache im Hinterkopf..

  5. Wäre am Anfang klar gewesen das die eine Anmeldung für die Kalender haben wollen, wäre das kein Problem gewesen.

    Aber wie auch immer. Es ist nicht nötig das du mir einen zusendest. Posterrollen sind teuer und ich könnte auch ohne Kalender leben 🙂

  6. @Roberto,
    dann werde ich daraus eine Aktion mit Kommentaren machen und die ersten 18 Kommentatoren verschiedener IPs bekommen entweder einen Taschenkalender oder einen Wandkalender.

    Die Kalender lasse ich nicht lange herumliegen und der lange Karton, in dem die sich gerade befinden, muss endlich weg 🙂

    Weisst du was ich hatte? Ich konnte bei der Anmeldung nicht weiterkommen, weil es irgendwie beim Eingeben des Passwortes schiefging. Da ich aber dagegen was machen musste/wollte, schrieb ich die Kollegen dort via Mail an und die haben mich dann selbst angemeldet.

    Ansonsten wäre ich keinen Schritt weitergekommen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg