Openstreetmap ähnlich wie Google Map Maker

Über den erweiterten Google Dienst Map Maker habe ich in den letzten Tagen bereits berichtet, aber was ich heute gerade entdeckt habe, nennt sich Openstreetmap und es ist ein freies Internetprojekt in Form einer weltweiten Landkarte, auf der alles was man sehen kann, eingetragen und nachträglich verändert sowie weiter verarbeitet werden kann. Dazu zählen Strassen, Hausnummern, Gebäuden, Flüsse, Wälder, Eisenbahnen, so ziemlich alle Objekt in der Umgebung.

Da das Bild-und-Datenmaterial nicht von anderen Kartendiensten stammt, haben die Betreiber von Openstreetmap auch das alleinige Urheberrecht daran. Dieser Dienst ist lizenz-und-kostenfrei sowie erlaubt dieser den uneingeschränkten Einsatz der Karten, welche auch GEO-Daten beinhalten. Man kenn doch von Google Maps und Google Earth, dass deren Kartenmaterial ebenfalls kostenlos ist, aber man darf es nicht im einem breiten Rahmen vervielfältigen.

Gegen eine private Nutzung spricht nichts dagegen, aber im grossen Stil eben nicht. Das ist laut den OpenStreetMap-Betreibern hier anders. Ich habe mich mal auf der Startsteite umgeschaut und einen GPS-Karten und GeomappingScreenshot links erstellt. Wie holen sie denn die Daten in die Datenbank? Das geschieht in erster Linie mithilfe von GPS und dem Geomapping, aber ist nicht zwingend erforderlich.

Aktuell im Bild seht ihr den Stadtplan von Berlin, wobei die Karten nur als Stadtpläne und nicht als Satelliten-Aufnahmen erhältlich sind. Um die Karten vervollständigen zu können, muss man sich in der OSM-Community anmelden, habe ich es so verstanden, und dann die Daten mithilfe des GPS eingeben oder bereits eingetragene Daten manuell verbessern.

Auf der Startseite ist so ziemlich alles an Details und Informationen, was man für diese Art des Mappings braucht und in den FAQs findet ihr die Anweisungen zur Nutzung des gesamten Portals. Das Ganze hat auch wohl schon eine grosse Fangemeinde und es werden regelmäßig Mapping-Partys veranstaltet. Zahlreiche und bei Bedarf hilfreiche Informationen für Neulinge und Profis gibt es in Wiki von OSM.

Kennt oder nutzt jemand diesen Dienst, wobei derzeit ist es auch schon so, dass man mit einem herkömmlichen Handy per GPS die richtige Route anzeigen lassen kann.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg