Pagerank-Update 2008 April-Mai

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

In den letzten 2-3 tagen war es wieder für die wachsende Webmaster-und-SEO-Szene soweit, dass man entweder den längeren oder eben einen kürzeren grünen Balken auf den Startseiten eigener Webprojekte und Onlinepräsenzen beobachten konnte. Mit anderen Worten gesagt, hatten wir das zweite offizielle Pagerank-Update in diesem Jahr 2008. Ich gehe davon aus, dass mit dem PR-Update noch nicht ganz vorbei ist. Webmaster und SEOs haben schon vor ein paar Wochen diverse Diskussionen bezüglich des Updates angefangen und ich interessiere mich genauso dafür. Erst vor einigen Stunden konnte ich auch bei einigen meiner Seiten eine PR-Veränderung feststellen. Das war lediglich ein Projekt.

Artikelverzeichnis (vorher PR 4, jetzt PR 3)

    Das Artikelverzeichnis unter Artikelplanet.de ist demnach mit dem Pagerank gesunken, was ich darauf zurückführe, dass auch viele der Backlinks einfach abgewertet wurden. Und einen Pagerank von 5 habe ich noch nicht erwartet, da es doch noch vermehrt starker und relevanter Backlinks bedarf. Laut Internetbaron-Abfrage sind derzeit 348 Backlinks für die Domain vorhanden und diese kann ich wie folgt zuordnen:

    PR 0 210
    PR 1 4
    PR 2 1
    PR 3 5

    Die Zahl der Backlinks ohne PR ist leider angestiegen, was darauf schliessen lässt, dass diese Webseiten allesamt kaum noch Gewichtung haben. Darunter waren sehr viele Webkataloge, da ich auch am Anfang, gerade mal vor 1-2 Jahren nicht wusste, dass man nicht nur durch Webkataloge Onlinepromotion betreiben kann. Jetzt sieht die Welt des Internets für mich etwas anders aus und man nimmt zum Backlink-Sammeln die höchstmögliche Vielfalt an Backlink-Partnerseiten. Gehört habe ich auch, dass Artikelverzeichnisse immer mehr an Relevanz und Bedeutung in den Suchmaschinen verlieren. Hoffentlich wird sich die Lage im Web diesbezüglich nicht verschlimmern oder etwa doch!?

    SEO-technisch gesehen ist die Domain Artikelplanet, welche erst seit November 2007 online ist, ganz gut in den Google-Suchergebnissen gelistet. Unter den zwei Suchbegriffen habe ich diese dauerhaft optimiert.

    • Artikelverzeichnis–>Platz 14 bei 1.970.00 Suchergebnissen
    • Artikelportal–>Platz 7 bei 56.700 Ergebnissen

    Laut Seitwert.de möchte ich hier einige Statistiken zur Domain aufführen und zwar:

    • Alexa-Rank gesamt 135.800
    • Alexa-Rank Deutschland 10.792
    • Technorati-Rank 736965 –>noch zu schwach innerhalb der Blogosphäre verlinkt

    Wenn ich diese Daten mit einem meiner Konkurrenten wie zum Beispiel der Domain Artikelpark.de vergleiche, dann steht diese nicht besser dar und erreicht nur magere 18.11 Punkte von 100 laut Seitwert.de. Allerdings ist die Bekanntheit etwas besser ausgebaut, da es die Domain laut WaybackmachineAuskunft seit ca. 1.5 Jahre gibt. Diese Domain ist aber unter dem Key Artikelverzeichnis nicht mehr länger in den Top 10. Die ersten Plätze unter den Artikelverzeichnissen führt derzeit Experten-tricks.de mit einem Domainalter von über 2 Jahren und einer guten Verlinkung wie in der Blogosphäre, so auch in den Suchmaschinen mit über 37.000 Yahoo-Backlinks.

    Laut Internetbaron.de sind derzeit 52 Backlinks für dieses Blog vorhanden und gerade mal nach 10 Tagen bereits einen geschätzten PR 3. Dann weiss ich, was mit dem nächsten Update eintreten wird, nämlich mindestens PR 3-4. Dabei lege ich einen grossen Wert auf die Blogpromotion mittels Kommentaren und zusätzliche Artikel-Eintragung in bekannten Artikelkatalogen. Bis alle möglichen Listen, die im Internet kursieren, sei es Artikelverzeichnisse, Blogs oder Webkataloge auf die Aktualität gebracht worden sind, wird es noch einige Tage nach dem Update dauern. Ich kann jetzt nicht über die Gesamtheit der Webprojekte urteilen, aber viele Webkataloge haben wohl endgültig am Pagerank eingebüßt.

    Ich persönlich bin an keinem Webkatalog mehr interessiert. Vielleicht kann man etwas später ein Themen-Artikelverzeichnis aufsetzen.

    by Alexander Liebrecht

    Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

    6 Comments
    1. Hi Internetblogger!
      Wow, Du zeigts großes Engagement im SEO Business, das imponiert mir. Ich habe eine Zeit lang zum Key Artikelverzeichnis Adwords gestartet-recht teuer zugegebenermaßen. Habe die Kampagne nun pausiert weil Google von mir einen MIndestklickpreis von 80 Cent gefordert hat damit ich bei den Suchergebnissen auftauche. Tut mir Leid, aber die Konversionsrate bei diesem Key ist nicht wirklich so berauschend, dass ich für einen Besucher fast einen Euro zahle.
      Viele SEO meinen ja, dass der Pagerank nicht wichtig sei, aber für Webkatalog- u. Artikelverzeichnis-Betreiber ist er ein
      nicht unerheblicher Traffic-Indikator. Viele Listen mit AV werden entweder manuell oder automatisch nach Pagerank sortiert-und zwar abwärts! Nur wer einen hohen Pagerank aufweisen kann, wird sich die meisten Klicks sichern können. Und wenn man die bereits oben angesprochenen hohen Klickpreise betrachtet, sind 1000 qualifizierte Besucher fast 800 EURO wert.

      Benutzt Du keine SEO Software? Gerade für die Offpage-Optimierung wäre ein Linktool angebracht. Ob es noch zeitgemäß ist, mit Internetbaron seine Backlinks zu testen, möchte ich bezweifeln. Dort werden nicht einmal nofollows von dofollows unterschieden.

      Wie viel kostet Werbung auf deinem Blog? Hätte da ein hübsches 125×125 Werbemittel….

      Beste Grüsse
      Martin

    2. Hallo Martin,

      Danke erstmals für dein ausführliches Feedback. Nun ja, für SEO hatte ich schon immer, seitdem ich es kennengelernt habe, einige positive Impulse übrig und befasse mich nach wie vor, als Hobbywebmaster damit, um meine eigenen Projekte bekannter zu machen.

      Wie wichtig Webpromotion und SEO doch sind, braucht man in den Webmasterkreisen nicht mehr erwähnen:).

      Wenn man 1 Euro pro Besucher zahlen müsste, kommt dies doch ganz schön teuer zu buche, was ich selbst auch so empfinde. Bisher nutzte ich Google ADwords nicht für meine Internetseiten(Webkataloge, Artikelverzeichnis und Blog), aber nun nach einer Email von Adwords, worin stand, dass man mir die ersten 100 Euro an Anzeigekosten abnimmt, mache ich mir gerade Gedanken, Adwords entweder für AV oder dieses Blog einzusetzen.

      Vor allem in solchen Fällen wie mit dem Key Artikelverzeichnis muss man doch etwas abwiegen, ob sich das Ganze rentiert.

      Den alten guten PR nehme ich nachwie vor ernst. Ich übertreibe es damit nicht, aber dennoch ist dieser Faktor für mich und die Projekte mehr als relevant. Wie du schon sagstest, dass alle manuell gepflegte Listen mit AV’s und Katalogen nach PR gestaffelt werden, ist es doch wichtig, dass man einen guten PR mit einer Domain erreichen kann, was nicht immer so verläuft, wie vorgestellt.

      Nach wie vor, bin ich davon überzeugt, dass man mit Onpage-und Offpage-Optimierung vieles bezüglich des Google-Rankings erreichen kann.

      Google-Adwords zum Beispiel läuft in einem Onlineshop ganz gut, wobei man die Anzeigekosten, aus dem VErkauf von Waren und Adsense wieder refinanzieren kann.

      Bei gerade entstandenen Onlineshops ist Google Adwords sehr interessant.

      Bei anderen Internetprojekten und den hartumkäpften Keys wird die Sache schnell kostspielig.

      Ehrlich gesagt, nutzte ich bisher bei den Backlinks etc. keine SEO-Software und schaute hin und wieder bei Internetbaron nach, ob und wie sich der Backlinkaufbau entwickelte.

      Anschliessend checkte ich immer die Google-Webmastertools und die Google Suchergebnisse, um zu schauen, was die Kokurrenz so treibt:).

      Ich weiss, dass viele Webmaster nur externe SEO-Tools für die Backlinkabfrage nutzen, aber bisher bin ich noch nicht darauf umgestiegen. Ich finde, dass bei Internetbaron die Backlinks im Allgemeinen angezeigt werden, was nur für eine weniger oder mehr gute Übersicht dient.

      Bei den spezifischen Daten ist man doch wohl mit SEO-Tools besser aufgehoben.

      Zu deinem letzten Anliegen sende ich dir gleich eine diskrete Mail. Mit dem nächsten PR-Update, damit es auch interessanter wird, werde ich die Werbeplatz-Vermietung im Blog offiziell, mit Infos hierzu auf einer Unterseite, einfügen. Derzeit mache ich das lediglich auf Nachfrage, aber gerne nehme ich auch Gastbeiträge auf, zum Blogthema passend.

      Grüße Alex…

    3. Wenn Du im Bereich der Artikelverzeichnisse AdWords zu schalten beabsichtigt, dann lasse dich gewarnt sein. Es gibt ein AV-Betreiber, der dort sehr hoch pokert-ich spreche von Online-Artikel.de. Die zahlen doch bestimmt mindestens 2 EUR pro Besucher und das ist Wahsinn! Zum Glück hat mir meine Link-Strategie geholfen, nun in die Top-10 stoßen zu dürfen. Lange hätte ich gegen diese brutalen Klickpreise nicht gegenan halten können. War zwischenzeitlich sogar auf Yahoo Search Marketing umgestiegen, aber erfolglos:
      Impressions : 2.348 ; Klicks: 1 ; Klickrate: 0,04 und das mit nur einem Konkurrenten!

      Manuelle Offpage-Optimierung, jetzt speziell bezogen auf die Konkurrenten-Analyse , ist zeitaufwändig. SEO Software liefert Dir hier schnell brauchbare Ergebnisse mit ausführlichen Reports zu deinen Konkurrenten. Du erfährst umgehend etwas über Pagerank aller Backlinks , Linkpopularität, verwendete Ankertexte mit Keyworddichte, Einsatz von Sitewide Links, Alter von linkgebenden Webseiten, Aufpürung von Link-Netzwerken, Umfeld der Backlinks (Foren, Webkataloge, Blogs , Social Bookmarks. ), Dofollow/ Nofollow, und und und.

      Ich empfehle daher das SEO-Tool Link-Assistent:
      http://www.link-assistant.com/de/suchmaschinen-ranking.html

    4. Adwords fällt jetzt doch weg. Ich hatte mal vor langer Zeit einen Account bei Adwords laufen und nutze es nicht mehr. Und dieser Gutschein in Höhe von 100 Euro gilt nur für Neukunden, daher werde ich es erstmals auf die lange Bank schieben.

      Diese Klickpreis für den Key Artikelverzeichnis zeichnen sich doch schon als enorm ab und ich werde es auch höchstwahrscheinlich sein lassen.

      Nach deinen Yahoo-Erfahrungen kann man wohl sagen, dass Google hier mal wieder den Ton angibt:), auch wenn es für Webmaster zu teuer kommt. Dieses Presseportal Online-Artikel.de kenne ich auch bereits und habe dort ebenso publiziert.

      Ich denke mal, dass diese Herren mit einem PR von 5 auf die Startseite massenhaft Besucher und Stammautoren haben und finanzieren eigene Adwords-Schaltungen durch Werbung.

      Deinen Software habe ich befolgt und muss nur noch die kostenlose Version zum Testen herunterladen. Nutzt du hierbei die gekaufte Version?

      Ich sehe dort gerade, dass es sich bei der Demo-Version um eine Trial Version mit 15 Tagen Testphase handelt. Für einen unbegrenzten und langfrsitigen Einsatz lohnt sich wahrscheinlich die Investition von 147 Dollar!? WAs denkst du dazu?

      Man kann bereits auf dem Screenshot erkenne, was dieses Tool kann. Ich werde es testen und vielleicht berichte ich bei Erfolg darüber hier im Blog:).

      Grüße…

    5. Hey Alexander,
      Online-Artikel hat sicherlich viele Besucher, das liegt wohl auch daran, dass dort ein paar gemeine Artikel mit Titeln wie Heidi Klum nackt , etc. veröffentlicht wurden. Auf die Idee sollte man mal drauf zurückkommen, wenn der traffic einbricht. 😉

      Nochmals vielen Dank für die tolle Werbemöglichkeit, mein Banner macht sich da ganz prima. Wenn Du magst, können wir auch noch Links tauschen-alles kein Ding.

      Ich nutze alle SEOTOOLS, die es auf diesem Planeten gibt!
      Da scheue ich echt keine Kosten, denn diese Software nimmt einem SEO alle Routinearbeiten ab. Zeit ist Geld, somit holst Du das investierte Geld doch schnell wieder raus. Musst Du mal ausprobieren, macht ne Menge Spaß die zu nutzen und was man so alles über manche SEO dabei erfährt…lustich lustich…

      Ich stehe zwar schon einige Zeit mit dem Key Artikelverzeichnis in den Top 10, leider bringt mir das im Schnitt auch nur 2-4 Besucher am Tag. Weiss nicht, woran das liegt. Wirklich totgeglaubt können Artikelverzeichnisse nicht sein, sonst könnte Fachwissen-Katatalog.de z.B. keine Artikel gegen Bezahlung annehmen.
      Vielleicht haben die meisten Autoren ihre Standard-AVs oder gehen direkt zu Artikelverzeichnisse.com . Ja, das wird es wohl sein, Artikelverzeichnisse.de fängt alle Besucher ab. Somit wäre die einzige Aussicht auf viele qualifizierte Besucher die, Artikelverzeichnisse.de vom Thron zu kicken. Nun komme aber mal von Position 8 auf 1 in diesem umkämpften Sektor. Du kannst nicht einmal bei wem einen Link kaufen, weil es keine Authority Artikelverzeichnisse gibt.

      Also, um nochmal auf Google AdWords zurückzukommen, ist natürlich teuer. Ich habe mit Conversion-Tracking gearbeitet und pro Conversion (Artikel eingesendet ) im Schnitt 3 EUR gezahlt. Jeder 5 Besucher schrieb also einen Artikel, das ist nicht schlecht, eigentlich. Es liegt wohl auch daran, dass viele Besucher glauben, wenn ein Artikelverzeichnis mit Adwords wirbt, dann muss es auch viele Besucher haben. Nicht aber, wenn das Tagesbudget bei 1 EUR liegt : LOL.
      Ich habe dann sogar auf adshopping ( ist ein Werbeportal ) Werbung gekauft und zwar auf großen Portalen. Insgesamt habe ich gut 35.000 Seiten-Impressionen gekauft und jetzt pass auf, keine 10 Besucher hat mir das gebracht. LOL.
      Damit hat ein Adshopping Klick im Schnitt 6 EUR gekostet, dagegen ist Google Adwords die Freie Heilsarmee.
      Zurzeit versuche ich im Viral Marketing etwas zu bewegen, bin gerade an einem Seo-Blogger dran, mit dem ich ein Video für diverse Videoportale drehen möchte um Arttoseo.com weiter bewerben zu können. Bin gespannt, wie sich die Sache weiterentwickeln wird.
      Man hört sich Alexander, bis dann!
      Grüsse
      Martin

    6. Hallo Martin,

      ja erstaunlich, welche Wege man geht, um den Traffic anzuheben:). Dein Banner wirkt auch optisch ganz gut.

      Zu dem Linktausch sende ich dir eine Extra-Mail, aber wir können es gerne machen. SEO-Tools sind natürlich für einen Webmaster mehr als wichtig und selbst nutze ich diese, wie ich festgestellt habe, nur bedingt.

      Damit meiner ich die externen SEO-Tools oder Software, aber den SEO-Linkassistant muss ich mir noch genauer anschauen. Man muss sich da etwas einfuchsen, damit es auch Spass macht.

      Ja, das sehe ich auch, dass dein AV nach wie vor in den Top 10 ist. Mein AV unter Artikelplanet.de bewegt sich wieder auf die Top 10 zu und ich stelle derzeit einen enormen Besucherzuwachs. Gestern waren es 200 und am 7. Juni laut Google Analytics ca. 370 Besucher.

      Dazu habe ich mir auch die Suchbegriffe angeschaut, da 87 Prozent aller Besucher von den Suchmaschinen kommen, das was ich eigentlich erreichen wollte. Die meist benutzten Begriffe hatten mit der Fussball-EM und der Fussball-Liveübertragung via Internet zu tun. Einer meiner Autoren hatte wohl einige Artikel hierzu verfasst.

      Dein Arttoseo und Artikelplanet könnten wir mal gegenseitig verlinken und das aus der Blogrolle heraus. Was hällst du davon?

      Hierzu, wie ich schon sagte, sende ich dir eine andere Mail.

      Zu Google Adwords:

      Dann werde ich das Thema für mein AV sein lassen, da ich sehe, welchen finanziellen Aufwand das mit sich bringt und konzentriere mich lieber auf die Ranking-Verbesserung bei Google, also eben dann Top 5-10, damit man ohne zu scrollen auf mein AV gelangen kann.

      Virales Marketing ist für mich noch ein mehr oder weniger unerforschtes Gebiet, aber mit der Zeit komme ich womöglich auch hierzu. Soviel erstmals dazu.

      P.S. die Linktausch-Email geht heute abend an dich raus.

      Grüße Alex…

    Leave a reply

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg