Einsatz einer Silikon-Tastatur

Die Industrie von Keyboards beziehungsweise Tastaturen ist so vielseitig, dass es mittlerweile auch schon Silikon-Tastaturen auf dem Markt der PC-Hardware-Industrie zu finden sind. Diese Tastaturen sind viel billiger als herkömmliche Tastaturen, die man an einem Home-PC anschliesst. Solche Keyboards bestehen komplett aus Elastomeren, hierbei nimmt man einfach Silikon als eine hauptsächliches Bestandteil der Tastatur. Unter dieser Voraussetzung lässt sich diese Tastatur falten, zusammenrollen und ist somit dermaßen flexibel, dass man sie überall mitnehmen kann. Der Einsatz solcher Tastaturen ist sehr umfangreich und reicht von einer schmutzigen Werkstatt über ein Labor bis hin zu den gastronomischen Bereichen und allen möglichen Industrien sowie in den ärztlichen Einrichtungen und in der Medizin. Die Tastatur ist wasser,- gas,- und – staubdicht, was darauf schließen lässt, dass auch in den feuchten und nassen Arbeitsverhältnissen ein einwandfreier Tipp-Vorgang gewährleistet werden kann. Für den Einsatz im Dauerregen ist diese Tastatur eher weniger empfehlenswert.

Links auf dem Screenshot kann man eine solche Silikon-Tastatur sehen und zwar in blauer Farbe. Hierbei handelt es sich von einem Keyboard von der Firma KeySonic, die sich darauf spezialisiert hat, solche Hardware-Komponenten auf den Markt zu bringen. Die Tastatur verfügt über eine ein,-und ausschaltbare Tastenbeleuchtung, womit man auch bei Dunkelheit arbeiten kann. Es gibt einen USB-Anschluss und einen herkömmlichen PS/2-Tastaturanschluss mit einer Kabellänge von ca. 1,5 m, was lang genug ist, um es neben einem PC zum Laufen zu bringen. Die Tastatur ist ca. 50 cm lang, aber wenn man diese schon zusammenrollen kann, ist es auch kein Problem, sie in einem Rucksack unterzubringen. Die Tastenbelegung verfügt über deutsche Buchstaben, was auch für den südlichen Raum wie Schweiz und Österreich gut geeignet wäre.

Solche Tastaturen sind auch in anderen Farben wie weiß und schwarz zu erwerben. Dabei laut dem Preisvergleich, wo auch solche Internetmärkte wie Ebay und Yatego auftauchen, deutet die Preisstruktur auf eine verschiedene Entwicklung hin. Das billigste Produkt gibt es im An-und Verkauf für 12,99 Euro. Ob bei diesem Preis auch die Qualität stimmt, bleibt umstritten. Bei dem niedrigem Preis ist der Faktor des mobilen Einsatzes dennoch nicht zu unterschätzen. Teuerere Produkte für ca. 34 Euro kommen von der Verkaufsplattform Yatego. Yatego ist sehr bekannt im Internet-Shopping und auf den ersten Ergebnisseiten bei Google ist Yatego immer dabei. In der Beschreibung steht, dass die Tastatur nicht spritzwasserfest sei, aber die Wasserdichtigkeit dennoch zu den Produktbesonderheiten zählt.

Es ist doch genauso wie bei den Laptops, dass jeder 2ter nicht wasserfest ist, obwohl irgendwo in der Gebrauchsanweisung angegeben steht, daher Finger weg vom selbständigen Wassertest. Und wenn trotz etwas Nässe, das Produkt nicht mehr funktionsfähig ist, dann besteht immer noch 12 bis 24-monatige Garantie, die sich mehr und mehr in den Shopping-Portalen durchgesetzt hat. Die teuerste Silikon-Tastatur stammt aus dem Hause KeySonic und kostet beim Preisvergleich unter 40 Euro. Laut dem Hersteller wird bei diesem Produkt auch ein leises Tippen durch einen geräuscharmen Tastenanschlag gewährleistet. Bei Dooyoo, dem ultimativen Internetportal für Produkte, Testberichte und Preisvergleich findet man zu einer diesen Silikon-Tastaturen einige Infos.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

5 Comments
  1. Eine Tastatura, die sich falten läßt, hört sich echt interessant an. Eines verstehe ich nur nicht ganz, du schreibst “Solche Keyboards bestehen komplett aus Elastomeren, hierbei nimmt man einfach Silikon als eine hauptsächliches Bestandteil der Tastatur” – muß da nicht auch nur ein kleines bißchen Elektronik drin sein?
    Auf jeden Fall wäre ich gespannt ob diese Tastatur auch mit Einsatz der Tastaturaufkleber funktionieren würde.
    Frank

  2. @Frank,
    ja das ist in der Tat so. Bisher habe ich aber keine eigenen Erfahrungen mit so einer Tastatur gehabt.

    Meine Ausdrucksweise stimmte wohl nicht ganz und daher dürfte wohl das Gehäuse aus Elastomeren bestehen. Elektronik ist sicherlich auch verbaut. Einen Einblick ins Innere so einer Tastatur konnte ich bisher nicht machen.

    Ob die Tastaturaufkleber darauf haften würden, lässt sich leider nur durch einen praktischen Test herausfinden :).

  3. Die Tastaturen sind schon mal einige Jahre im Einsatz. Und mittlerweile gibt es die auch schon als mehrsprachige Ausführungen, so dass man gar keine Tastaturaufkleber mehr braucht.

  4. 12,99 Euro für eine solche Tastatur ist tatsächlich sehr preiswert! Habe sogar eine für 11,90 gefunden. Ich wundere mich immer, wie man einen solchen Preis hinkriegt? Made in Germany ist natürlich ausgeschlossen. Für China werden die Stückzahlen wahrscheinlich zu gering sein.
    @Alex:
    kennst du vielleicht einen Hersteller von solchen Tastaturen, den Man zwecks ca.50 Tastaturen direkt anfragen könnte? Einen der deutsch spricht? 🙂

  5. Ja, die Tastaturen sind wirklich preisgünstig zu haben. Zwecks deiner anderen Frage: Da würde ich mich an deiner Stelle an einen der Verkäufer solcher Tastatur wenden. Die Wahrscheinlichkeit, dadurch einen Händler zu finden, ist viel höher. Über Google kann man einen Händler herausfinden, welcher mehrere Tastaturen im Sortiment hat und den einfach anschreiben. Einfach mal versuchen…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg