SEO - Wichtiger Bestandteil des Internetmarketings

SEO - Wichtiger Bestandteil des Internetmarketings

SEO bedeutet Search Engine Optimization, was man ins Deutsche folgendermaßen übertragen kann und zwar als Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung hat sich zur Aufgabe gemacht, eine Web- oder Internetpräsenz für das Internet so zu optimieren, dass man eine Webseite bei den grossen Suchmaschinen überhaupt findet und mit dem Ziel, eine Webseite so hoch wie möglich bei den Suchmaschinen platziert zu haben. Eine höhere Position bei den Suchmaschinen bedeutet gleichzeitig eine bessere Auffindbarkeit und ein höherer Bekanntschaftsgrad einer Homepage oder Webseite im Internet. Die Suchmaschinenoptimierung ist ein unausweichlicher und wichtiger Faktor und gar beinahe schon halbe Wissenschaft im Bereich des Internetmarketings. Sich Kenntnisse und Fähigkeiten, was die Suchmaschinenoptimierung betrifft, erfordert sehr viel Zeit und Geduld. Als Experiment kann man unter anderem auch eine eigene Webseite dafür benutzen oder einen Onlineshop, Webkatalog, Forum, Fotogalerie, Artikelverzeichnis, Presseverteiler, Anzeigemarkt und viele andere Arten von Webseiten.

Jede Webseite muss für das Internet vorbereitet werden

Jede beliebige Webseite oder Website, nachdem sie ins Internet auf den Webspace gelangt, muss dafür vorbereitet werden, von den Suchmaschinenspider besucht und indexiert zu werden. Das geschieht auf eine Art und Weise, bei der man die Meta-Tags einer Webseite einrichtet. Die Spider einer Suchmaschine, wie zum Beispiel einer der bekanntesten und ergebnisreichen Suchmaschine des Internets namens Google, besuchen eine neue Webseite und zeigen ihr Interesse nur für die Meta-Tags dieser Webseite. In den sogenannten Meta-Tags wird alles für die Suchmaschinenoptimierung Notwendige eingetragen.

Das ist ein sehr wichtiger Aspekt, was so manche angehende Webmaster mit wenig Erfahrung auf diesem Gebiet immer wieder ausser Acht lassen. Die Metatags einer Webseite kann man anhand der Ansicht des Quellcodes oben nach dem Titel-Tag erkennen und analysieren. Dafür gibt es im Internet unzählige Tools und Generatoren.

Meta-Tags gehören innerhalb des Body-Tags

Die Metatags befinden sich und gehören auch ebenfalls in den Quellcode innerhalb des Body-Tags, sodass die Suchmaschinen-Spider ohne Probleme darauf zugreifen können. Als allererstes trägt richtet man sich einen Google-Account mit einem Passwort und einer email-Adresse ein, sodass man dort die sich im eigenen Besitz befindlichen Webseiten anmeldet. Im Google – Account befinden sich ein sehr nuetzliches und praktisches Tool namens Webmastertool. Dort kann man nach ca. 3-5 Wochen sehen, ob die Webseite von den Suchmaschinenspidern schon indexiert worden ist.

In der Zwischenzeit muss die Webseite gute Backlinks sammeln, indem man diese in Webkatalogen oder Linkverzeichnissen einträgt. Nach guten 50 Backlinks bekommt man mit dem nächsten PR-Update (findet ca. alle 3-4 Monate statt und ist ein riesiges Ereignis in der Webmasterszene) unter günstigen Umständen auch einen PR 3 bei den grossen Suchmaschinen. PR bedeutet Pagerank, der sich mithilfe eines komplizierten Algorythmuses zur Aufgabe gemacht hat, alle im World Wide Web befindlichen Dokumente und/oder Webseiten nach Wichtigkeit zu bewerten. Der Pagerank reicht von 0 bis 10.

PR 10 ist kaum oder wohl eher gar nicht mit einer normalen Webseite zu erreichen. Die eigenen Leistungen und Erfolge eines Webmasters könnten unter Umständen zwischen dem PR 3 und dem PR 6 liegen, aber dazu müsste man sich mit dieser Thematik mehr als nur einfach auseinandersetzen.

Weiterführende Infos

Hinter der URL unter https://www.internetwarriors.de/blog/linkbuilding/ gibt es sehr spannende und interessante Details zum Thema Linkbuilding. Das kannst du dir bei Zeiten auch gerne ansehen. Es ist ein sehr ausführlicher Blogpost eines Webmaster-Kollegen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle via https://www.pexels.com/de/foto/alphabet-bedienung-begrifflich-brief-270637/

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

2 Comments
  1. Ob 50 Backlinks für einen PR3 ausreichen glaub ich nicht so ganz. Auch bei guten Backlinks dürften 50 nicht ganz ausreichen.

    Wir machen mal den Test und starten ein neues Projekt setzen 60 Backlinks auf themenrelevante Seiten mit einen PR von 4-7.

    Und berichten nach dem nächsten Update natürlich bei Dir im Blog.

    Bis dahin wünschen wir noch viele fleißige Blogger

  2. Hallo David,

    ich hätte die Wortwahl “gute Backlinks” etwas näher beschreiben sollen. Nach 50 Backlinks mit einem PR 2-3 , wobei die Anzahl von PR 3 starken Links überwiegen sollte, ist es durchaus nachvollziehbar, dass man zum PR kommen könnte.

    Aber oft muss ich feststellen, dass Google auch einen PR 3 Link nicht gleichermaßen behandelt. Dabei beziehe ich diese Aussage auf themenfremde und themenrelevante Backlinks.

    Der Ausgang ihres Experimentes ist natürlich spannend.

    Gruss…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg