Wissenswertes über die Shisha – in geselliger Runde eine Wasserpfeife genießen

Seit einigen Jahren gehört das Rauchen einer Wasserpfeife nicht mehr nur im Orient zum guten Ton – auch in Europa hat sich der Kult längst etabliert. Wer in geselliger Runde seine Shisha genießen möchte, findet in beinahe jeder Stadt gemütliche Shisha-Bars und ähnliche Locations, in denen er seinem individuellen Vergnügen nachgehen kann. Doch auch in den eigenen vier Wänden muss niemand mehr auf das Shisha-Rauchen verzichten. Der Markt bietet eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Wasserpfeifen, Zubehör und Shisha-Tabaken. Um einen Fehlkauf zu vermeiden, ist es insbesondere für Einsteiger und Gelegenheitsraucher essenziell, sich über die einzelnen Produkte sowie deren Eigenschaften und Funktionsweisen gründlich zu informieren.

Was genau ist eine Shisha?

Wer sich auf die Suche nach einer neuen Shisha begibt, findet diese auch unter der Bezeichnung Wasserpfeife oder Hookah. Im Allgemeinen dienen sie dazu, bevorzugt unterschiedliche Fruchttabakarten zu konsumieren, wobei auch andere Geschmacksrichtungen im Handel erhältlich sind. In gut sortierten Online-Shops steht eine umfangreiche Auswahl unterschiedlicher Ausführungen bereit, die sich sowohl für Newcomer und Gelegenheitsraucher in dem Bereich als auch für Fortgeschrittene und Profis konzipiert sind.

Wie sollte eine Shisha für Newcomer aussehen?

Einsteigermodelle sind meist etwas kleiner und meist günstiger als ihre größeren Pendants. Trotz einer meist vergleichbar schlichten Verarbeitung müssen die künftigen Shisha-Raucher keineswegs Abstrich hinsichtlich des Geschmacks oder der Qualität befürchten. In der Regel verfügen die Wasserpfeifen über einen oder zwei Schlauchanschlüsse, wobei ein Schlauch sowie der Tabakkopf meist im Set zum Lieferumfang zählen. Ratsam ist es, sich für ein Produkt von bis zu 75 Zentimetern zu entscheiden, um das optimale Feeling beim Umgang mit der neuen Errungenschaft zu erhalten.

Welche Shisha eignet sich für Fortgeschrittene?

Wer beim Rauchen der Wasserpfeife bereits versiert ist, sollte ein Modell für Fortgeschrittene auswählen. Allerdings gilt es auch hier, auf eine exzellente Qualität der Materialien und deren Verarbeitung zu achten. Nur dann wird man mit einem ausgezeichneten Geschmack sowie einem langlebigen Exemplar belohnt und kann von einer lohnenswerten Investition ausgehen.

Die Shisha für Experten verfügt meist über bis zu vier Schlauchanschlüsse oder mehr, sodass auch gute Freunde gleichzeitig mitrauchen können. Qualitätsprodukte bestehen aus Aluminium oder Edelstahl und punkten durch eine exzellente Verarbeitung. Derartige Kriterien sollten bereits vor dem Kauf mit einbezogen werden, denn diese erhöhen die Lebensdauer und Robustheit der Wasserpfeifen. Die Modelle liegen meist preislich etwas über denen für Einsteiger.

Wie ist eine Wasserpfeife aufgebaut?

Zwar gibt es zahlreiche Varianten und Formen bei den Shishas, doch prinzipiell ist der Aufbau bei den meisten Exemplaren identisch. Zu den unverzichtbaren Komponenten einer Wasserpfeife zählen demnach:

  • Wassergefäß (auch als Bowl bezeichnet)
  • Rauchsäule
  • Kopf
  • Schlauch
  • Kohleteller
  • Shisha-Tabak, Steine oder Kohle

Daneben zählen bei einigen Herstellern diverse Features, zum Beispiel LED-Lichter oder eine Kohlezange, zum Lieferumfang.

Wie funktioniert eine Shisha?

Im ersten Schritt wird der Kopf zu rund ¾ mit Tabak befüllt, wobei dieser gleichmäßig und locker zu verteilen ist. Andernfalls könnte dieser anbrennen und es würde der für das Rauchen wichtige Unterdruck fehlen. Der Tabak wird nun durch die glühende Kohle, die auf einer gelöcherten Alu-Folie auf dem Kopf liegt, auf die nötige Temperatur gebracht. Durch das Ziehen am Schlauch entsteht in dem mit Wasser gefüllten Bowl ein Unterdruck, sodass Luft durch den Tabak in die Rauchsäule gelangt. Im weiteren Verlauf wird der Tabak weiter erhitzt und es bildet sich Rauch. Dieser wird nun durch das Wasser gezogen, wodurch das typische Blubbern zu hören ist. Der durch die Flüssigkeit abgekühlte Rauch wird nun eingeatmet. Bei dem Vorgang werden auch einige Schadstoffe herausgefiltert.

Fazit

Mittlerweile hat sich das Shisha-Rauchen längst zu einem Kult entwickelt. Doch nicht nur in den Shisha-Bars, auch Zuhause genießt man die Wasserpfeife in geselliger Runde. Wer die Anschaffung einer Shisha plant, sollte sich sorgfältig über die infrage kommenden Produkte informieren. Im Handel steht ein üppiges Angebot in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben bereit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.