Festplatte partitionieren oder nicht?

Hallo liebe Leser,
heute ist Festplatte partitionieren Tag 🙂
Nachdem ich schon ein Tutorial zum Festplatten partitionieren gebloggt habe, gehe ich jetzt auf die Frage ein, ob man die Festplatte überhaupt partitionieren soll, oder besser nicht.

Die Daten auf dem Rechner werden immer mehr und die Ordner immer unüberschaubarer. Auch die Leistung des Rechners wird immer langsamer. Anscheinend wird es langsam Zeit, um die Festplatte auszuräumen und bei der Gelegenheit auch den Datenträger zu partitionieren. Also die Festplatte in einzelne Partitionen aufteilen. Macht es denn Sinn, die Festplatte zu partitionieren und so den einzelnen Daten eigene Bereiche auf dem Datenträger einzuräumen?

Bei großen Festplatten macht es Sinn

Gerade bei SSD-Datenträgern, die die Größe von 500 GB übersteigen, macht es Sinn. Dabei sollte aber auch eine vernünftige Einteilung geachtet werden. So vermindert man so einer großen Festplatte den gesamten Datenverlust, wenn nur eine der Partitionen beschädigt wird. Dabei empfiehlt es sich im Vorfeld, ein komplettes Backup durchzuführen und auf einem externen Datenträger abzulegen.

Höhere Perfomance durch eine richtige Einteilung

Ordnung macht sich eben bezahlt und so ist es auch bei der Festplatte. Wer den Datenträger in einzelne Bereiche einteilt, kann auch eine Steigerung der Leistung bemerken. So weiß das System immerhin, auf welche Partition es zurückgreifen muss, um die Grafikkarte richtig auslasten zu können. So können die Daten und die erforderlichen Betriebssystem und Treiber immer separat installiert und aufgeteilt werden.

Das bringt die Partition:

  • Höhere und schnellere Perfomance,
  • Datenverlust betrifft nicht direkt die gesamte Festplatte,
  • Betriebssystem und Daten können separat abgelegt werden,
  • Ordnung schaffen und zugleich die Leistung steigern.

Zusammengefasst

Wenn im Vorfeld ein Backup von der gesamten Festplatte gemacht wird, kann mit einer Partition nichts verkehrt gemacht werden. Dadurch kann das System optimiert und ein Perfomance-Gewinn erreicht werden. Durch die Einteilung in verschiedene Bereiche kann nicht nur Ordnung auf dem Datenträger geschaffen werden, sondern auch Betriebssystem und Daten voneinander separiert gespeichert werden. Das System greift also bei Bedarf nur auf die wichtigen und erforderlichen Treiber und Komponenten zu, wodurch die Leistung signifikant gesteigert werden kann.

Eure Erfahrungen mit dem partitionieren eurer Festplatte

Ich selber habe es noch nicht gemacht. Bin jetzt nicht so der Computer Freak. Aber wie sieht es bei euch aus. Habt ihr schon Erfahrungen positiver oder auch negativer Art mit dem partitionieren einer Festplatte gemacht?

Es gibt ja auch kostenlose Tools wie der MiniTool Partition Wizard oder der AOMEI Partition Assistant Standard.

Sind solche Tool sicherer als das Erstellen einer neuen Partition über Windows so wie ich es erklärt habe?

Ich freue mich auf eure Kommentare.

Viele Grüße
Lothar

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Peter sagt:

    Die Festplatte partitionieren bringt einige Vorteile. Ich benutze eine 1000GB Festplatte und nach der Partitionierung läuft meine Festplatte um einiges schneller als zuvor.

    Macht weiter so und danke für die Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.