Was ist das Tolle am Poker Spiel?

Das Poker Spiel fand wohl seinen Ursprung im alten Ägypten und erreichte zu Beginn des 14. Jahrhunderts auch Europa. In Amerika wurde das faszinierende Spiel durch französische Siedler populär gemacht und hat seitdem Millionen Anhänger auf der ganzen Welt gefunden. Unterhaltung, Spannung, und jede Menge Abwechslung sind die Attribute, die das Poker Spiel einzigartig machen. Und daneben gibt es ja häufig auch noch attraktive Geldbeträge zu gewinnen, wenn die Kombination aus Glück und Strategie aufgeht. Der Beliebtheitsgrad ist seit Jahrzehnten ungebrochen – unerheblich bei einem gepflegten Spiel in einer landbasierten Spielbank oder bei Online Poker , bequem von Zuhause aus. Tendenz steigend, denn auch das TV mischt kräftig die Karten und Hunderttausende schauen zu, wenn sich mehr oder weniger prominente Menschen zocken. Das Poker Spiel ist und bleibt ein Hotspot.

 

Einfache und verständliche Regeln beim Poker

Es ist die Mischung zwischen kühler Berechnung, das Ein- und Abschätzen der Gegner und natürlich eine Portion Glück, die das Kartenspiel Poker zu einem echten Event machen. Für alle Spieler und solche, die das Game erlernen möchten, sind natürlich die gültigen und insbesondere einheitlichen Poker Regeln essenziell. Diese sind prinzipiell leicht verständlich und führen beim Zock nahezu niemals zu Missverständnissen. Daher ist es auch für Einsteiger nicht sonderlich schwierig, sich die Regularien zu verinnerlichen und am Tisch umzusetzen. Das Spiel zu lernen, dauert nur ein paar Minuten – es zu verfeinern und verbessern aber ein ganzes Leben.

 

Und dann verteilt der Dealer die Karten und schon beginnt auch schon der Nervenkitzel. Generell sind es vor dem Start zwei Dinge, die vor allem Novizen kennen sollten. Von großer Bedeutung ist es, zu wissen oder zumindest das Gefühl zu haben, von welcher Güteklasse seine Gegner sind. Sind es aggressive Zocker, die immer beim All-in dabei sind oder eher konservative Kontrahenten, die also nur bei einem Monsterblatt aktiv werden. Daneben ist es auch die eigene Position, die bedeutsam ist. Denn je mehr Poker Gegner davor agieren, desto mehr Informationen über dessen Blatt können gesammelt werden. Andersherum: Je früher man selbst am Start ist, desto besser sollte die eigene Hand sein.

 

Über Glück und Pechsträhnen beim Pokern

 

Poker ist ein mathematisches Kartenspiel mit hoher sozialer Kompetenz. Wie im richtigen Leben sind hier gleichermaßen Fingerspitzengefühl und Psychologie gefragt – wobei im Unterschied beim Poker die Grenzen transparenter sind. Sicherlich gibt es Spieler, die über Monate Pechsträhnen haben und trotz besserer Blätter als das Gegenüber einiges an Geld verzocken. Andererseits werden Einsteigern besonders viele Glücksphasen zugeschrieben. Doch das ist natürlich absurd. Zwar gibt es sicherlich derartige Situationen, doch in der Regel liegt es an völlig anderen Dingen, wenn es mehr als nur einmal mit dem Sieg klappen soll wie zum Beispiel:

 

  • Die richtige Entscheidung treffen
  • Das Wissen oder Erahnen der Stärke des Gegners
  • Eigene Fehler und Schwächen erkennen und eingestehen
  • Schüchternheit ablegen

 

Online Poker – ein attraktive Alternative

 

Keine Lust und Zeit, lange Reisen zur Spielbank zu unternehmen und dem Dresscode zu folgen? Dann ist Online Poker sicherlich die perfekte Option. Wo und wann auch immer man die Lust auf eine Pokerpartie verspürt, kann man dem Vergnügen nachgehen. Ganz bequem von Zuhause oder mit mobilen Endgeräten auch von unterwegs. Auch wenn das Poker Spiel im Internet eher anonym daherkommt, der Mythos und Glanz wurde in vollem Umfang gewahrt.

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.