Viele bekannte Anbieter haben dedizierte mobile Browser

Zunächst ist zu bedenken, dass es in der Navigation an einem Smartphone entscheidende Unterschiede zu der am Computer gibt. Dazu zählt der kleinere Bildschirm, der nicht durch zu viele Menüelemente überfrachtet werden soll. Auch die Bedienung über den Touch-Screen anstelle von Maus oder Trackpad stellt die Programmierer vor Herausforderungen, birgt aber gleichzeitig viel Potenzial für ein besonders intuitives Look & Feel.

Das haben auch die Entwickler der bekanntesten Browser für den Computermarkt erkannt. Sie alle bieten mobile Versionen ihrer Browser an, die für Smartphones optimiert sind. Was jedoch nicht jeder weiß: Darüber hinaus haben sie oft parallel zum Klassiker exklusive mobile Browser im Sortiment, die mit einem besonders schlanken Design und moderner Bedienung punkten. Dazu zählen beispielsweise der preisgekrönte Opera Touch und Firefox Focus, welcher in Deutschland inzwischen als Firefox Klar vermarktet wird.

Hohe Geschwindigkeit und geringer Datenverbrauch für Live-Ticker oder flüssige Spielerlebnisse

Neben der Bedienung spielt natürlich auch die Geschwindigkeit eine große Rolle. Hier sollte man sich lieber auf unabhängige Tests und Benchmarks verlassen als auf die Werbeaussagen der Entwickler. Das Technik-Magazin Chip hebt beispielsweise Firefox Klar als besonders schnellen Browser hervor. Grund dafür ist auch der sparsame Datenverbrauch, was wiederum für alle Benutzer mit geringem monatlichem Datenvolumen erfreulich ist.

Simulator-Screen-Shot-Nov-22-2016-9.41.11-PM“ von mozilla foundation (CC BY-SA 3.0)

Besonders wichtig ist die Geschwindigkeit zum Beispiel, wenn man per Live-Ticker eine Partie seines Lieblingsfußballvereins verfolgt. Aber auch bei kurzweiligen, visuell ansprechenden Spielen jeder Art soll das Erlebnis natürlich ruckelfrei sein. Das beginnt bei Browsergames wie Forge of Empires aus dem Hause InnoGames und endet bei mobilen Online-Casinos wie etwa dem von Betfair. Dort lässt sich am Smartphone unter anderem Online Roulette zum Spaß spielen, beispielsweise an gratis Demo-Tischen zum Kennenlernen. Wenn man unterwegs die mobile Seite über einen der erwähnten Browser benutzt, muss man nichts zusätzlich installieren. Alternativ kann man aber sowohl bei Online-Casinos als auch bei Browsergames oft eine separate kostenlose App herunterladen.

Von Ökologie bis Datenschutz: Wenn die „inneren Werte“ zählen

Vielen Benutzern geht es aber nicht nur um technische Daten wie Benchmarks oder Grafik. Sie wollen auch bei der Wahl ihres mobilen Browsers auf bestimmte Werte achten. Wer etwa beim Surfen etwas für die Umwelt tun will, sollte sich einmal Ecosia näher anschauen. Die App basiert auf der grünen Suchmaschine, die mit ihren Gewinnen Bäume pflanzt.

 

Quelle: Pexels

Wer sich um Privatsphäre und Datenschutz sorgt, dürfte zum Beispiel mit dem bereits erwähnten Firefox Klar zufrieden sein. Als Alternative bieten sich DuckDuckGo, die App der gleichnamigen anonymen Suchmaschine, oder Brave Browser an. Die App mit dem Löwen ist noch recht neu auf dem Markt und kommt von Haus aus mit starken Datenschutzeinstellungen.

Bei so viel Auswahl muss man natürlich nicht in Entscheidungsschwierigkeiten kommen. Alle genannten mobilen Apps sind kostenlos in den jeweiligen Stores zu bekommen. Man kann sie also ausprobieren und seinen Favoriten küren. Oder man benutzt für jeden Anwendungsbereich jeweils den am besten geeigneten.

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.