Ich war bei der Rostocker HanseSail 2015 in Warnemünde

Ich war bei der Rostocker HanseSail 2015 in Warnemünde
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Dieses Jahr fand in Rostock Warnemünde und dem Stadthafen die 25ste HanseSail statt. Ich war dabei und habe Fotos gemacht. Dieses Jahr feierte die HanseSail ihre Silberhochzeit und es gab um eine ganze Million Besucher. Die Stadt Rostock hat allein schon mehr als 200000 Einwohner. Also kann man sich vorstellen, was in Warnemünde und dem Umfeld alles los war.

Es gab aber nicht so viel Stau auf den Strassen, da das Ganze sehr gut organisiert war. Am besten und wenn man in der Nähe von Warnemünde lebt, nimmt eine solches Fortbewegungsmittel wie den Drahtesel, welchen man in Warnemünde irgendwo stehen lassen kann. Danach gilt es, kurz zu Fuss zu gehen und alles zu erkunden. Bei der diesjährigen Hansesail gab es mehr als 240 Segelschiffe aus 16 Nationen. Es gab auch solche Länder wie Indien und Spanien, die aber nicht gesehen habe.

Ich wollte mit Absicht nicht am Samstag nach Warnemünde fahren, weil gegen Mittag auch schlechtes Wetter war und bei Regen mit Kamera hat man nichts verloren. Also suchte ich mir den heutigen sonnigen Sonntag aus und verbrachte mehrere Stunden in Warnemünde am Passagierkai und dem Hafen. Ich habe solche Schiffe besucht, wie das Militärschiff F-260 aus Braunschweig und die Bark Gorch Fock, welche man begehen durfte. Es hatten sich schnell Schlangen gebildet und man musste vor dem Begehen ca. 45 Minuten in der Schlange stehen. Das alles nahm ich mit, weil ich es so wollte und um dann darüber berichten zu können. Heute erschien auch auf den Internetseiten der HanseSail dieser Artikel. Dort kann man auch einige Infos entnehmen.

Bei der HanseSail waren Museumsschiffe und Traditionsschiffe und es war recht viel los in Warnemünde und dem Rostocker Stadthafen. Das Ganze wurde begleitet von zahlreiche Veranstaltungen, wobei mein Interesse nur der HanseSail selbst galt und ich wollte zumindest einen Bruchteil auf Foto festhalten. Nun sind wir an der Stelle angelangt, wo ich euch einige Fotos zeigen möchte. Ich war wie schon gesagt auf der Gorch Fock und auf dem Marineschiff F-260 aus Braunschweig.

gorch-fock-segelschiff-masten

Hier auf dem Foto befinde ich mich auf dem daneben stehenden Marineschiff und man durfte es bis 17:00 am Abend begehen. Rucksäcke durften aber nicht an Bord genommen werden und nur eine Fotokamera durfte man mitnehmen. Das reichte für mich auch schon aus. Übrigens bei Durst und Hunger gab es an der jeder Ecke einen Kiosk, Stand, Bude, wo man warme und kalte Speisen zu sich nehmen konnte. Da kann ich es mir vorstellen, dass für alle Kleinhändler die Kasse in diesen Tagen gut geklingelt hat :-). Das ist aber normal in Warnemünde, weil auch noch Touristen von den Kreuzfahrtschiffen stets da sind. Diesmal standen  zwei Kreuzfahrtschiffe am Passagierkai, nämlich die MSC Sinfonia und Arcadia, welche ich euch im Folgenden noch zeigen werde.

Hier nochmals ein Bild von der Gorch Fock von hinten:

gorch-fock-segelschiff

Das war recht cool und sehr sehr interessant und man war von den Segelschiffen umgeben. Man musste lediglich am Kai etwas stehen bleiben und konnte im Minutentakt die vielen Segelschiffe aufnehmen. So stelle ich mir das Fotovergnügen vor und das war meine eigene zweite HanseSail-Tour, die sich in jedem Falle gelohnt hat.

Nun ein paar andere Segelschiffe und das Kreuzfahrtschiff MSC Sinfonia.

msc-sinfonia

Übrigens diese Wellen im Wasser machen zwei Fähren, die zwischen Rostock Warnemünde und dem Hohen Düne kursieren. Sie beide transportieren Menschen und PKWs von A nach B und das wird rege genutzt. In Hohe Düne war ich nur einmal bisher, weil ich da etwas wollte, aber sonst nutzen es auch viele Berufspendler, die aus der Richtung kommen und in Rostock arbeiten.

albert-johannes-segelschiff

Auf dem obigen Bildchen seht ihr das Segelschiff Albert Johannes. Ich kann euch aber nicht sagen, aus welchem Land das Schiff kommt. Auch wenn Flaggen dabei sind, muss man sie erst noch kennen. Gar nicht so einfach, alle Details einer HanseSail zu kennen und da muss man immer dabei sein und nachfragen. Es gab auch örtliche Ansagen im Stadthafen und auf dem Passagierkai in Warnemünde. Angesagt wurden Segelschiffe und sonstige Schiffe, die bei der HanseSail dabei waren.

eldorado-segelschiff

Hier sieht man in rot das Segelschiff Eldorado und das könnt spanisch sein, wenn ich mich nicht täusche. Schiff oder Schiffe aus Spanien waren diesmal auch mit von der Partie. Unzählige Segelboote und Motorboote kreuzten die Wasserfläche am Passagierkai und im Rostocker Stadthafen. Da waren demnach auch viele Privatbesitzer dieser Boote und bei dem tollen und windfreien Wetter war es auch gut. Obwohl windfrei ist für die HanseSail nicht so gut, da die Segel ja aufgehen müssen. Daher hatten wohl nur die Motorboote die Vorteile auf eigener Seite. Dennoch bewegten sich alle anderen Segelschiffe langsam aber sicher fort.

Im Stadthafen in Rostock bin ich nie, weil es auch eine ganze Strecke ist bis dorthin. Warnemünde habe ich um die Ecke und dort fühle ich mich viel wohler. Übrigens stelle ich alle einigermassen gelungenen Fotos in dieser Galerie in den nächsten Tagen aus.

Für mich und meinen nahen Verwandten war es ein gelungener Sonntag und eine angenehme Foto-Tour nach Rostock Warnemünde. Wenn man schon in der Nähe lebt, warum nicht bei solch überdimensionalen Events wie der HanseSail den Kurort besuchen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

12 Comments
  1. Unglaublich …. ich hoffe du hattest keine Entzugserscheinungen und hast den Tag genossen. An der Küste ist es ja zur Zeit nicht so heiß wie bei mir. Bei mir war es tagsüber 30 Grad und mehr … da habe ich selbst zum Fernsehschauen nicht mal richtig Lust.

    Ganz schön lang geworden der Artikel. Siehst du … ist gar nicht so schwer mal nicht übers Blogging zu schreiben, wenn man selber etwas erlebt hat. Also ruhig öfters mal die Bude verlassen. 🙂

  2. Nee, Rainer, Entzugserscheinungen waren nicht aufgetreten und ich sowie mein Verwandte fanden diese Warnemünde-Tour sehr entspannend und gut. Das tut gut, auch mal die zweite Heimat gelegentlich neu zu erkunden.

    Wir hatten hier in Rostock noch angenehme 26 Grad in der Sonne. Am Samstag regnete es vormittags, daher war es gut, dass ich daheim geblieben war.

    Ja, hin und wieder bringe ich hier auch fremde Themen, die mit mir und den eigenen Erlebnissen zu tun haben. Das kann mir nicht schaden. Der Artikel musste so lang werden, weil ich auch alles mitteilen wollte 🙂

    Jetzt noch die Fotos hier ausstellen und passend beschreiben. Dann ist die Arbeit getan und es geht zum Alltag über, CMS und Blogging 🙂 Die Bude wird demnach auch gerne verlassen, vor allem bei solch einem Event. Das lasse ich mir nicht entgehen und ist eh nur einmal im Jahr.

  3. Hallo Alex,
    dieses Jahr waren wir noch nicht in Warnemünde und auf der Hanse Sail waren wir auch noch nie. Da sind leider auch immer alle Unterkünfte ausgebucht.
    Einen schönen Artikel hast Du zusammengebracht und schöne Fotos sind entstanden.
    Ich hätte den Beitrag aber eher auf http://warnemuende-blogger.de/ erwartet. Oder kommt da auch noch eine gesonderte Aufbereitung Deiner Eindrücke der Hanse Sail?

    Da wünsche ich einen guten Start in die neue Woche.
    Grüße
    Lothar

    1. Hallo Lothar,
      ja, das kann ich unterschreiben. Die Reisenden und Urlauber sind in Warnermünde aktuell zahlreich vertreten und es wird sehr schwer sein, eine freie Unterkunft zu finden. Vor allem in diesen drei Tagen, wenn die HanseSail stattfindet. Freut mich, dass dir meine Berichterstattung von der diesjährigen HanseSail gefallen hat.

      Mal sehen, ob ich noch auf dem Blog Warnemuende-blogger.de etwas poste. Ich habe ja noch etliche weitere Fotos von der HanseSail, die ich dann für einen weiteren Artikel benutzten könnte.

      Dir ebenso einen guten Start in die Arbeitswoche.

  4. Hallo Alex,
    Ich verfolge deinen Blog jetzt nun schon längere Zeit, tolle Artikel die du da schreibst. Ich war selber vor kurzem noch in Warnemünde, ein Kollege aus Rostock hat mir den Abschnitt gezeigt. Ist echt empfehlenswert, hat mich mit der Spielunke am Eingang des Strandes etwas an Zandvoort erinnert :). Ansonsten waren es 2 schöne Tage, top Erholung und nette Leute + Essen. Das wird bestimmt nicht mein letzter Besuch gewesen sein.

    Grüße aus NRW
    Micha

  5. Hallo Michael,
    freut mich, dass du das Blog gerne liest. Jepp, Ostseebad Warnemünde lockt jedes Jahr immer mehr Feriengänger und Urlauber an. Es gibt etliche Sommer Events und Veranstaltungen oder man kann auch an der Strandbar sitzen und Cocktails schlürfen. Etwas zu essen, findet man zu jeder Jahreszeit 🙂

    Voll und ausgebucht ist es auch sehr oft, daher muss so ein Aufenthalt lange geplant werden.

  6. Hallo,

    vielen Dank für diesen schönen Artikel über die “Sail”. Ich war in diesem Jahr auch bei der Hansesail und hatte dort ein ganz besonderes Erlebnis. Da ich mit der AIDA auf eine Kreuzfahrt gegangen bin durfte ich vom Schiff aus an der Hansesail vorbeifahren. Wir sind extra zum Feuerwerk ausgelaufen, damit alle Gäste dieses schöne Ereignis miterleben können. Es ist immer noch unvergesslich und war eine tolle Show! Man hat sich gefühlt wie in einem Film.

    Liebe Grüße, Stefan

  7. Wirklich ein toller Artikel und ein super Blog. Warnemünde war jetzt schon mehrfach mein Hotspot für den Urlaub. Jetzt suche ich gerade nach etwas anderem und überlege, ob ich in Schweden segeln sollte. Mal sehen!

  8. Wow ein Traum diese Bilder, vor allem Marineschiffe sind soo eindrücklich! Aber das Segelschiff Albert Johannes sieht auf deinem Foto auch verdammt gut aus. Interessanter Artikel mit coolen Fotos, danke!

    Grüsse Per

    1. Hallo Per,
      freut mich, dass du begeistert warst und die Bilder gut fandest. Ja, die Rostocker HanseSail Bilder aus 2015 waren mir nicht schlecht gelungen sogar, etwas besser als die aus diesem Jahr 2016, weil ich so ungünstig am Passagierkai in Warnemünde stand. Damals war es noch gute Sicht im Vergleich zu diesem Mal. Dieses Jahr HanseSail waren im Rostocker Überseehafen japanische Marineschiffe, die massenhaft Erkunder anzogen. Ich war wieder hier gleich um die Ecke in Warnemünde und konnte mich so etwas vergnügen 😉

  9. Hallo,

     

    danke für den Bericht! Das ganze ist durch die Bilder sehr anschaulich gestaltet. Ich konnte zwar leider nicht da sein, doch durch den bildlich beschriebenen Artikel und die passenden Grafiken, habe ich einen super Einblick von dem Event bekommen. Da kann ich meine vorhergehenden Kollegen nur unterstützen!

    1. Hallo Thomas,
      gerne das! Ja, auch vermutlich weiter weg von dir. Rostocker HanseSail kommt jährlich in den ersten August-Wochen, sodass das planbar ist. An diesem Event nehmen um die eine Million Besucher aus der ganzen Gegend und Urlaubsbesucher teil. Also das ist schon gut für Rostock.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg