Review eines Premium-Wordpress-Themes von TemplateMonster.com/de

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Hallo liebe Leser und Freunde des Feedbacks! Ich habe mir ein wenig Zeit genommen, um hier auf dem Blog einen weiteren Artikel zu veröffentlichen. Im Artikel geht es um ein Review eines Premium-Themes von TemplateMonster.com/de. Das Theme trägt keinen bestimmten Namen und hatte nur eine Nummer, aber das war mir gleich, solange das Theme gut dargestellt wird. Das Thema hat mich 55 Euro gekostet und ich habe es auf meinem neuen Blog unter Wpzweinull.ch installiert.

Das Theme ist responsive und wird auch auf mobilen Geräten dementsprechend angezeigt. Das Theme basiert auf dem Cherry Framework, welches mitgeliefert wird. Das Theme und das Cherry Framework kann man aus dem WordPress-Dashboard heraus installieren, indem man unter Design—> Themes—> Theme hochladen, die Zip-Datei auf dem PC auswählt und dann den Anweisungen folgt. Beides muss installiert werden, damit es angezeigt werden kann.

wpzweinull_startseite_wordpress-blog

Wenn das Cherry Framework installiert worden ist, wird euch angezeigt, dass zweierlei Plugins notwendig sind. Diese sind Contact Form und das Cherry Plugin und beide kann man dann installieren. Die Installation des Themes war nicht soo schwer und man hat es hochgeladen, entpackt, installiert und gleich aktiviert und wie das im Frontend ausschaut, seht ihr gerne auf meinerseits hier verlinktem WordPress-Blog.

Im Theme sind Cherry Optionen vorhanden, wo man diverse Einstellungen treffen kann. Es gibt den Slider, viele Widgets und mehrere Footerbereiche, wo man weitere Inhalte platzieren kann. Zudem gibt es den Bereich über dem Content wo man weitere Widgets platzieren kann. Also ist das Ganze somit sehr flexibel und man kann mit dem Theme einiges anstellen und vieles ausprobieren.

Man kann die Farbe der Links und die Schriftgrösse verändern und den Slider auch deaktivieren, was ich gemacht habe. Was die Artikelplatzierung auf der Startseite anbetrifft, so sind es Anleser und wenn man beim Erstellen eines Artikels auch das Beitragsbild einfügt, werden diese Bilder ganz gross über dem Artikelanleser angezeigt. Unter dem Artikel werden tolle Kommentare angezeigt, natürlich mit Gravatar-Funktion. Es werden noch Views des Artikels angezeigt. Es gibt ja auch noch das Widget Views, welches man gerne im Footer des Blogs platzieren kann. In der Sidebar sind letzte Artikel mit einem kleinen Thumbnail, was angezeigt wird. Man kann auch einen kleinen Textausschnitt des letzten Artikels festlegen.

Das ist einfach ideal und die Leser werden darauf ganz sicher aufmerksam. Was ich noch machen werde, ist es die Reduzierung der Inhalte/Artikel auf der Startseite auf 5 Artikel. Den Rest wird sich über die vorhandene Seitenpaginierung und das Widget letzte Artikel wieder finden lassen. Das Theme vom Design her macht etwas her, finde ich und es gefällt mir so weit so gut. Man kann im Header entweder das Logo als Bild oder ein Textlogo mit dem Blogtitel anzeigen lassen.

In den Cherry-Optionen lässt sich im Footer ein Trackingcode einfügen wie etwa das von Google Analytics, welches ich auch eingebunden habe. So muss man nicht in die footer.php wechseln und dort manuell die Stelle suchen. Das Letztere wäre aber auch nicht soo schwer, finde ich.

Falls ihr das Plugin WordPress-SEO aktiviert habt, wird euch eine Fehlermeldung angezeigt, indem darauf hingewiesen wird, dass die Meta Description Zeile gelöscht werden müsste. Diese Zeile befindet sich in der header.php des Themes und kann via FTP-Zugang eliminiert werden. Und nun ein paar Infos bzgl. des Themekaufes.

Also der Kauf lief super durch. Man entscheidet sich für ein Theme und fügt es zum Warenkorb hinzu oder kauft es gleich. Dann muss man die Daten der Rechnungsadresse und die Zahlungsmethode angeben. Wenn man das Theme gekauft hat, bekommt man nach Minuten eine Mail, in der auch das Passwort zum Entpacken des Themes steht und ebenfalls der Link zur Adresse mit dem Theme-Download. Alles verlief super und so kam ich an das Theme, habe es gleich wie oben beschrieben installieren können.

Jetzt lasse ich das Theme natürlich auf dem Blog und werde wohl keine neuen Themen mehr testen. Das war mein Review über das Theme von Templatemonster.com/de.

Über euer Feedback und Anregungen freue ich mich.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Die Farbgestaltung auf dem Blog sagt mir so gar nicht zu.

    Und vielleicht solltest Du noch versuchen, aus 2 Kommentar 2 Kommentare zu machen

  2. Hi Marcus,
    Danke für dein Feedback.Ja, also die Farben sind sicher eine Geschmackssache und mir gefällt es. Danke für den Hinweis, was ich noch gar nicht gesehen habe. Ich werde es mal bei Zeiten umsetzen.

  3. Vielen Dank für deine lange und ausführliche Review.
    Das Template schaut wirklich gut aus und mir persönlich gefällt die Farbgestaltung.

    Der Preis ist aber natürlich nicht ohne, da erwartet man aber auf jeden Fall ein einwandfreies Produkt. 🙂

  4. Hi Gitte,
    sehr gerne zwecks Reviews :). Ja, freut mich, dass es dir gefallen hat. Es ist natürlich alles eine Geschmackssache und darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten. Jau, der Preis hat es in sich, aber ich denke mal, dass sich diese Investition gelohnt hat und ich muss jetzt nicht mehr andauernd die Themes wechseln.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg