V-i-t-t-i.de in der Vorstellung

Es ist bereits Sonntag, somit noch Wochenende und ich möchte als Blogger aktiv bleiben, stelle euch heute ein weiteres Blog vor. Das Blog hört auf den Namen V-i-t-t-i.de und wird von Dennis Vitt aus Kirchzarten seit Dezember 2011 betrieben. Auf seinem Blog befinden sich zahlreiche Themen aus den Bereichen wie Android, Internet, Deals, WindowsPhones und einiges mehr.

Das Blog ist design-technisch wie ein Magazin gestaltet und beinhaltet auch die geliebten Teaser auf der Startseite. Was sehe ich noch auf der Blogstartseite? Es sind letzte Beiträge, meist aufgerufene Seiten, Social Media Kanäle und das Blogarchiv im Footer, aber auch Empfehlungslinks zu anderen Blogs und Webseiten. Hier kommt schon mal der Startseitenscreenshot von V-i-t-t-i.de.

v-i-t-t-i-de

Ganz oben auf der Startseite sieht man den Bereich mit den Artikeln, die im Slider-Stil dargestellt werden. Aber es ist keine dynamischer Slider. Das kommt bei mir auch ganz gut an und stösst auf Gefallen. Durch die Navigation wird der Weg zu den Blogkategorien ermöglicht und wenn man etwas nicht findet, bietet sich die Suchmaske praktischerweise an. Ich habe das Blog von Dennis schon seit einer Weile im RSS-Reader und ab und an besuche ich den, wenn ich für mich interessante Themen finde.

Kommentar-bezogen steht einem Besucher DisQus-Kommentar-Funktion zu Verfügung. Das finde ich schade und ich hätte gerne bei den Kommentaren die Möglichkeit mit Webseite und Name zu kommentieren, aber da ist man unter den Bloggern ja unterschiedlicher Meinung. Nun kommen wir zu dem Teil, wo ich die SEO-Stats des Blogs erwähne. Also pagerank-technisch sind wir dort bei 3 und alexarank-technisch bei 197 Tsd., was auch recht gut ist. Der Score bei Seitwert.de beträgt 30,46, was auch zum Blog-Durchnschnitt gehört.

An dieser Stelle möchte ich zum Schluss kommen und frage euch, was ihr von diesem Blog haltet?

Über eure Kommentare und auch Likes würde ich mich freuen.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle by http://v-i-t-t-i.de

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

7 Comments
  1. Verbesserungsvorschlag: Da du immer einen Teil gleiche Dinge abfragst, wie PR und so, wäre doch eine Tabelle für so etwas sehr geeignet. Oder nicht?

    DisQus-Kommentar-Funktion

    Für mich ein Nicht-Gehen. Ich gebe nur Kommentare dort ab, wo ich mich nicht anmelden muss. Ich fühle mich dann noch mehr überwacht als man es sowieso im Internet ist.

  2. Daran habe ich bisher noch nicht gedacht und werde dann versuchen, die Tabelle bei der nächsten Blogvorstellung in den nächsten Tagen umzusetzen. Dürfte kein Problem sein mit WordPress.

    Ja, DisQus passt mir auch nicht, da ich gerne meinen Bloglink hinterlassen, wenn ich schon als Kommentator auftrete.

  3. Der Blog ist nicht schlecht. Kommt aber leider nicht in den FeedReader eben weil ich nicht kommentieren kann. Kann einer denken was er will aber einen Link möchte ich hinterlassen. Ich kommentiere auch nur dort wo ich meinen Blog als Referenz da lassen kann. Blog ohne kommentieren ist nicht meins.

    Als Spamgrund kann ich sowas auch nicht unterstützen, weil es genug Plugins dafür gibt! Da der Dennis wahrscheinlich genug Leser hat und auf Kommentatoren gerne verzichtet, ich zumindest nicht einen Beitrag auf die schnelle fand mit einem Kommentar, wird das dort schon passen.

    Viel Erfolg weiterhin mit dem Blog … .

  4. Ja, das Blog an sich macht einen wirklich guten Eindruck und die Themen sind interessant. Aber ich finds auch schade, dass er sich der Interaktion und einer regen Debatte ja quasi “selbst beraubt” weil es für Kommentierer tatsächlich wenig(er) einladend ist.

  5. Ich frage mich auch oft, warum man DisQus und anderweitige Kommentarsystem einbaut. Dafür muss doch einen Grund geben. Aber ansonsten finde ich seine Themen interessant. Habe bisher nur ein paar Mal auf solchen Blogs kommentiert.

  6. Hey Zusammen,

    Danke Alex, das du meinen Blog heute vorgestellt hast. Freue mich wirklich sehr darüber 🙂

    @Daniel Darfst meinen Blog trotzdem gerne lesen, wenn dir der Bereich gefällt, über den ich schreibe.
    Der Grund für Disqus ist einfach der: Ich habe relativ einfach den Überblick, wenn mir einer einen Eintrag auf meiner oder auf einer anderen Webseite kommentiert und kann gleich antworten. Dabei spielt es keine Rolle ob ich mich gerade auf meiner oder der anderen Webseite befinde. Trotzdem habe ich die Möglichkeiten einen Backlink zuzulassen, wenn ich das möchte. Nur eben als Trackback und nicht direkt im Kommentarbereich. Da ich häufiger auf anderen Blogs einen Kommentar hinterlasse, ist es für mich einfacher den Überblick zu behalten.

  7. Morgen Dennis,
    sehr gerne sogar und danke, dass du uns hier bezüglich deiner DisQus-Kommentare aufgeklärt hast.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.