Eine CMS-Umfrage

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

umfrageIch möchte diesmal eine tolle Umfrage mit euch teilen. Es geht darum, dass ihr mir sagt, welche der aufgeführten CMS euch bekannt sind. Es sind auch mehrere Antworten möglich. Die Umfrage besitzt eine unbegrenzte Teilnahmedauer, also somit endlos. Mich würde es freuen, wenn ihr daran teilnehmt. Das Thema interessiert mich, da ich mich in letzter Zeit intensiv mit verschiedenen Content Management Systemen beschäftige. Ich hoffe aber auch, dass ihr ein paar andere CMS wählt ausser WordPress.

 

 

 

 

Welches CMS ist euch bekannt

View Results

Loading ... Loading ...

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

18 Comments
  1. Ich kenne WordPress und Joomla – zumindest habe ich mit beiden Systemen gearbeitet. Joomla allerdings nur für einen Kunden. WordPress nutze ich auch privat und finde es ganz gut…

  2. Ich kenne jetzt alle aufgeführten, da ich sie allesamt angetestet habe. Und mein Fazit: WordPress ist am meisten genutztes und am einfachsten zu bedienendes CMS von allen Kandidaten. Joomla ist auch nicht schlecht und man kann mit diesem CMS tolle Blogs führen. Gäbe es kein WordPress, würde man sich garantiert für eines der anderen CMS entscheiden. Dann hätte ich wahrscheinlich entweder Joomla oder Drupal gewählt.

  3. Ich kenne außer WordPress noch Joomla, Drupal und Typo3. Und ja, Alex, am einfachsten ist WordPress.

    Typo3 z.B. finde ich zu aufgebläht.
    Und Joomla… Ich weiß nicht, ich finde das unlogischer als WordPress.
    Drupal habe ich zu kurz gehabt, um es sinnvoll bewerten zu können, ich habe mich damit einfach nicht wohl gefühlt.

  4. Hi Henning,
    schön, dass du mal wieder hier bist und daran teilnimmst. Mit Typo3 kam ich gleich von Anfang an nicht klar, da es mit Typoscript arbeitet und erst gelernt werden muss. Das haben wir bei WordPress nicht und mit WP kann jeder Webuser auf eine rasche Art und Weise eine Webseite oder ein Blog realisieren.

    Drupal geht so, ist auch gewöhnungsbedürftig.

  5. Kennen und benutzen sind doch 2 Dinge oder?
    Naja, egal, ich habe die Frage nach dem “Kennen” beantwortet 🙂

  6. Von den aufgeführten: WordPress, Drupal, Typo3 und Joomla

    Sonst noch bekannt und verwendet: Goma, e107 und SynCC

    Dazu kommen einige andere CMS die ich nie ergiebig nutzte und daher hier nicht aufzähle.
    Bei SynCC handelt es sich um eine eigene Entwicklung :)!

  7. @MaTTes,
    ja, ich wollte es erstmal mit kennen versuchen und in Kommmentaren kann man sich auch ein bisschen mehr äussern :-). WordPress, Typo3, Joomla und Drupal dominieren momentan, das habe ich fast erwartet.

    @Syntafin,
    die drei Goma, e107(nur gehört) und SynCC kenne ich bisher nicht. Cool, eine Eigenentwicklung. Kann man sich SynCC irgendwo anschauen(Screenshots oder als Webseite/Blog)?

  8. Ich wechsel eigentlich immer mal zwischen Contao und WordPress hin und her. WordPress ist definitiv einfacher und mit den ganzen Plugins kann man sehr schnell eine schicke Seite realisieren. Allerdings wird es immer schwieriger umso komplexer die Seiten werden. Da finde ich wieder Contao besser, da es mir mehr Struktur bietet.

  9. Also ich benutze WordPress und Joomla und hatte bis heute keine Probleme mit beiden Systemen. Mit Modulen und Plugins immer leicht erweiterbar und das eigene Template erstellen auch nicht schwer. Mit Drupal und Typo3 habe ich mich auch schon versucht aber die sind schon wesentlich komplizierter und eher für Großprojekte gedacht.

  10. @Tobias,
    ich kam mit Contao nicht klar und musste es leider aufgeben, ansonsten hätte ich es gerne ausprobiert. Interessant, zu sehen, dass du als WordPress-Nutzer ein anderes CMS in einem besonderen Falle gut findest. Ich habe in der letzten Zeit um die 10 CMSe erprobt, getestet und installiert und kann bestätigen, dass WordPress am einfachsten zu bedienen ist.

    @Larul,
    also es schaut ganz so aus, dass auch andere CMS neben WordPress genutzt werden. Die meisten Blogger verwenden hierbei höchstwahrscheinlich WordPress. Joomla finde ich auch nicht schlecht. Bei einigen CMSen, die ich testen konnte, gab es hier und da Problemchen und man muss sich daran gewöhnen, mit denen zu arbeiten. Am Anfang meines Blogger-Daseins war es bei mir mit WordPress nicht anders und ich denke mir mal, dass man sich durchaus an ein anderes CMS gewöhnen kann.

  11. Eine sehr interessante Umfrage! Meine Erfahrungen von CMS beruhen auf Joomla/Mambo und WordPress. Typo3 und Drupal habe ich nur ausprobiert, wobei ich erstes wahrscheinlich bald auch Produktiv nutzen werde.

    Am Einfachsten ist WordPress und kann auch für eine einfache Webseite ohne Probleme genutzt werden – kleine Änderung der Einstellungen und am Theme reichen völlig aus 🙂

  12. Hallo Alex, von SynCC gibt es derzeit noch keine öffentlich Verfügbare Version, diese wird es erst mit der kommenden Version geben.
    Derzeit verwendet wird das CMS in einer Modifizierten Version auf meinem Blog.

    Gerne kann ich dich darüber informieren sobald die neue Version verfügbar ist und du es dir mit den eigenen Augen anschauen kannst 🙂

  13. Hi Martin,
    schön, dass die Umfrage dir gefallen hat. Die Idee ist mir eingefallen, da ich letztens vermehrt CMSe erprobe. Ja, die meisten bloggenden Webmaster dürften demnach auch auf WordPress setzen und sind damit eher zufrieden als alles andere.

    Joomla und Drupal sind ebenfalls sehr verbreitet und Typo3 nicht zu vergessen. In der Tat lassen sich mit WordPress einfache bis komplexe Webseiten und Blogs umsetzen. Ich bin auch ein WordPress-Liebhaber :-).

  14. Hallo Syntafin,
    ja, das wäre super, wenn du es mir mitteilen könntest, wenn es soweit ist. Ich werde das System dann gerne erproben und installieren. Die gängigsten CMSe hatte ich bereits im Fokus gehabt und habe sie getestet.

  15. Hallo,
    ich kannte vor einigen Monaten quasi noch gar kein CMS, jedoch habe ich dann als eine Artikel Reihe mir mehrere unterschiedliche CMSe angeguckt. Unter anderem auch WordPress, Joomla und noch viele weitere. Ich fand es sehr spannend mal zu gucken, welche Systeme es so auf dem Markt gibt. http://alexblog.de/cms-test

  16. Also Joomla hat mir zwar gut gefallen, aber ich bin dann doch bei WordPress hängen geblieben. Ein bekannter hat mir von Typo3 erzählt… Muss ich mir bald mal angucken… steht noch ganz oben auf der Liste!

  17. Ja, Joomla ist ganz gut, auch wenn sehr sehr gewöhnungsbedürftig und anfangs etwas schwer. Mit Typo 3 komme ich wegen dem Typoscript nicht zurecht, weil darauf basiert dort alles und man wird sich sehr lange einarbeiten müssen, eher man Inhalte im Blog erstellen kann.

    Aber wenn du dich da versuchen willst, gerne und habe Spass daran.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg