UYH - Gold eine iPhoneApp für die Kalligraphie

Neuerdings habe ich eine praktische App namens UYH Gold entdeckt. Mit dieser App kann man direkt auf dem iPhone-Display schreiben und dadurch eigene Schreibkunst verbessern. Die App ist zwar nicht ganz kostenlos, wobei sich der Preis in Höhe von 0,79 € bezahlt macht. Die App ist ruckzuck heruntergeladen und man verwendet für die Erstellung aller möglichen Notizen einzig und allein den eigenen Finger. Das Schreiben mit dem Bedienstift ist hierbei eher sehr mühselig, sodass man  Textschnipsel aller Art im besten Falle mit dem Finger erzeugen kann.

Die App läuft auf dem iPhone 4 und unter iOS 4.2.1. Das Erstellen der Notizen erfolgt in einem, kann man sagen, Editor. Man gleitet einfach mit dem Finger über das Touchdisplay des iPhones und wenn man das sichtbare Feld mit Zeichen gefüllt hat, verschiebt sich das Ganze nach links. Mit UYH Gold können sowohl ein Links-als-auch-ein-Rechtshänder zum kalligrafischen Profi werden. Bisher hatte ich selbst so eine technische Möglichkeit noch nie wahrnehmen dürfen und allein schon dadurch begeistert diese App einen Nutzer ziemlich schnell.

Manchmal ist das Schreiben mit dem Finger etwas vorschnell, sodass man sich rasch am Rand des Displays befindet und dann wird auch schon gewechselt. Ein Vor-und-Zurück-Buttons gibt es in dem UYH-Editor ebenfalls. Ein Radiergummi ist auch vorhanden und mit “Undo” lassen sich zuletzt gemachte Striche/Zeichen löschen. Wenn man das iPhone schüttelt, wird die ganze Notiz gelöscht. Auf dem Display erscheinen auch Hinweise und Tipps. Dadurch lernt man die App ja fast intuitiv.

Die bereits erzeugten Notizen können einen Titel bekommen, ebenfalls mit einem Finger erzeugt. Falls einem User nach etwas Buntem in seiner kalligrafischen Kunst ist, so kann er auch verschiedene Farben verwenden. Auch die Reihenfolge der einzelnen Notizen lässt sich mit einem Button regeln. Bei der Erstellung von kalligrafischen Botschaften sind der eigenen Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Man kann malen, zeichnen, schreiben und das Ganze lässt sich dann via eMail versenden, als Bild kopieren bzw. speichern, auf bekannten Social Networks wie Facebook teilen und zu allerletzt als MMS verschicken.

In den App-Einstellungen, welche unter “Präfs” zu erreichen sind, lassen sich die Strichbreite, die Schreibgeschwindigkeit einstellen. Mehr noch: Es besteht die Möglichkeit, das Geschriebene ins Clipboard zu kopieren, um es dann für andere Apps zu nutzen. Das hatte ich aber nicht ausprobiert. Die Schriftfolge für Linkshänder kann geregelt werden. Und, und, und. Jetzt ist es an der Zeit, euch einen visuellen Eindruck von der App durch den Einsatz einer Bildergallerie zu verschaffen.

[nggallery id=13]

Falls jemand von euch die App verwenden sollte, so würde ich mich über einen Erfahrungsaustausch in den Kommentaren freuen.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

2 Comments
  1. Ich weiß echt nicht, was ihr alle immer mit diesen Apps habt. Ich komme gut ohne den ganzen Mist aus.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.