5 Mal ein InterView als Blogger

Nachdem ich mich von Robert seitens Blogger-Antworten.com interviewen liess und auch sonst in manchen Quellen darüber gelesen habe, war es meinerseits beschlossen, euch eine kleine Zusammenstellung zu präsentieren. Dabei geht es um 5 Projekte, welche sich speziell mit den Interviews von Bloggern oder Webmastern befassen. Darunter findet ihr diese Zusammenfassung mit einem Screenshot und inklusive einer Verlinkung dieser Projekte. Dann fange ich mal an.

WhoHub.com/de

Interviews bei WhoHubWhoHub ist mir neulich über einen eingetroffenen Tweet zugespielt worden und da ich gerade mal daran Interesse hatte, liess ich mich interviewen, merkte ich mir dieses Projekt für die hiermit ins Leben gerufene Blog-Idee vor. Es ist ein Massen-Verzeichnis mit über 32 Tsd. erzeugten Interviews und das Kreative dabei ist, dass man nicht nur als Blogger der Interviewende ist, sondern einen der x-beliebigen Bereiche auswählen kann. Direkt auf der Startseite befindet sich die Unterteilung in sowas wie Beruf, Design, Fotografie, Internet, Blogger, Sport etc.pp.

Ihr sehr also, dass man an nichts gebunden ist. Man füllt das Anmeldeformular aus, wählt die gewünschte Kategorie und legt los. Das Ergebnis kann in etwa so aussehen. Man kann sich auch aus dem Facebook heraus anmelden. Das Interview-Verzeichnis WhoHub ist in 5 verschiedenen Sprachen zugänglich und deckt somit eine Menge Internetuser ab. WhoHub ist sowohl bei Twitter als auch Facebook präsent. Die Liste aller Autoren und die Auflistung der Kategorien auf derselben Unterseite rechts ermöglichen eine weitere Suchmöglichkeit innerhalb des Verzeichnisses. Daher lohnt sich ein Besuch allemal. Es lassen sich durch die Eingabe eines Twitter-Accounts Einladung via Twitter versenden, falls euch danach ist.

Intervu.de

Blogger-Interviews bei IntervuDieses Projekt kenne ich bereits seit einiger Zeit und auch das habe ich über Twitter kennengelernt. Intervu ist ein wesentlich frischeres Projekt als WhoHub und derzeit sind 513 Interviews darin enthalten. Zumindest lässt die Anzahl der Interviews darauf deuten. Nebenbei gemerkt, liegt auch hier der Schwerpunkt nicht nur bei den reinen Blogger-Interviews, sondern verteilt sich über ein breites thematisches Spektrum. Die Kategorienvielfalt gibt solche Unterklassen wie B Blogger bis hin zur W Wissenschaft her. Ich bezüglich meines Blogs müsste dort irgendwo gelistet sein.

In der Kategorie Blogger sind bereits einige Interviews auffindbar und man kann jederzeit selbst zum Interviewenden werden. Intervu.de hat auch die Social-Welt nicht vergessen und versorgt deren Facebook-Fans über die eigene Fanpage oder bezwitschert ihre Follower über die Timeline des Twitter-Accounts. Somit habt ihr eure 2te Interview-Gelegenheit. Nun komme ich zum dritten Projekt der Interview-Welt.

Webmaster-Interview.de

Interviews fuer WebmasterDie meisten Blogger sind nun mal unumstrittenerweise gleichzeitig Webmaster. Daher gehört auch dieses Projekt in meine Zusammestellung hinein. Darüber habe ich mich bereits vor ca. einem Jahr geäussert und nun komme ich passend zum Thema darauf zurück. Der Betreiber von Webmaster-Interview.de machte sich zum Konzept, Blogger, Webmaster, SEOler, Programmierer und andere Tätigkeitspersonen aus demselben Sektor zu interviewen.

Soweit ich mich entsinnen kann, ist auch mein Interview mit Sascha irgendwo in seinem Blogarchiv vorhanden. Insofern ich es richtig ermittelt habe, gehen Saschas InterViews bereits seit 2009 online und da hat sich eine Menge bekannter Blognamen angesammelt. Diese Blogposts fallen wie gewöhnlich lang aus und man begegnet Vielerlei interessanter Ansichten und Meinungen aus den Reihen der deutschsprachigen Blogosphere.

Blogger-Antworten.com

Blogger-Antworten mit Blogger-InterviewsRobert ist mit seinem Projekt seit September 2009 in den Web-Welten präsent und lässt zahlreiche Blogs Rede und Antwort stehen. Nebenbei gemerkt, läuft diese Prozedur in ziemlich regelmässigen Abständen und da ein jedes Interview exklusiv ist, kommt einiges an Suchmaschinen-Content zusammen. Dieser Aspekt sollte nicht unerwähnt bleiben. Was ich seiner Tätigkeit noch wünsche bzw. habe ich eine Bitte an alle Interviewenden. Schreibt doch mal einen kurzen Bericht über ein stattgefundenes virtuelles Gespräch und verlinkt euch gegenseitig. Sowas sollte man als Blogger nicht vergessen.

Falls ich euch für ein solches Gespräch inspirieren konnte, lest euch ein paar Infos darüber in seinem Blog. An dieser Stelle war es das 4te Projekt im Bunde der Interview-Partner und nun kommen wir zum letzten Blog für Vorhaben dieser Art.

Interview-Blog.de

Interviews bei Interview-Blog-de Bei dieser Blogdomain handelt es sich um ein 4 Jahre altes Projekt, bemerkenswert das Alter der Domain und laut dem Blogarchiv waren die update-stärksten Zeit in den Jahren 2006/07. Danach ging es auch schon etwas bergab, vermutlicherweise aus zeitlichen Gründen. Das Letztere setzt früher oder später sogut wie jedem Hobby-Blogger zu und im schlimmsten Falle gibt man das Projekt auf, was ich keinem Kollegen wünsche.

Im Interview-Blog kann man nicht nur Blogger-Dialoge, sondern auch Interviews zahlreicher anderer Persönlichkeiten aus dem Internet-Business. Für einen virtuellen Meinungsaustausch werden 5 Fragen via eMail versendet und dann zeitnah im Blog veröffentlicht. Mit dieser Zeile habe ich euch 5 Möglichkeiten eines exklusiven Blogger/Webmaster-Interviews aufzeigen können und der Rest liegt bei euch.

Jedenfalls kann man damit gleich mal 5 Backlinks abstauben, was ebenso zu den Vorteilen eines Webtalks gehört. Im Falle des Betriebes eines redaktionell geführten Interview-Blogs könnt ihr euch gerne in den Kommentaren  melden und ich werde diese Zusammenstellung erweitern.

  • Habt ihr euch schon mal als Blogger interviewen lassen?
  • Falls ja, auf welchem Projekt?

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

22 Comments
  1. Ein Interview zu geben ist sicherlich nicht verkehrt um in der Blogosphäre bekannt zu werden und gleichzeitig noch einen Link abzustauben. Aber kann es sein dass es immer mehr Interview Blogs werden? Ich frage mich immer, werden diese Interviews auch Tage und Wochen nach ihrer Veröffentlichung noch gelesen? Diese Frage müsste mal einer der Webmaster beantworten.

    Ich persönlich kann mich nämlich nur gelegentlich für Interviews begeistern, quasi als unregelmäßiger Zeitvertreib oder um den Feedreader mit frischen Artikeln aufzufüllen. Ein Interview mit mir gibt es bislang nur auf Webmaster-Interview.de, bald folgt noch eines auf einem anderen Blog der sich nicht auf Interviews spezialisiert hat. Und ich glaube das war es dann auch schon, denn persönliche Fragen würde ich sowieso nicht beantworten. Vielleicht bin ich aber auch einfach nicht die Zielgruppe für Interview-Blogs *g*

    LG Piet
    .-= Piet´s last blog ..Stammleser aufbauen durch Diskussionsbeteiligung und geschickte Kommentarmoderation =-.

  2. Ein sehr ausführlicher und gut recherchierter Artikel. Whohub kannte ich bis dato noch nicht. Danke auch hierfür. 🙂

  3. Ich kannte bis jetzt nur interview-blog.de, was ich sehr Interessant fand, wie das so abläuft. Die anderen Seiten kannte ich noch gar nicht, aber die hören sich auch sehr Interessant an, mal schauen, wenn ich mal wieder ein wenig Zeit habe werde ich da bestimmt mal durchstöbern.

  4. Danke für diese schöne Zusammenstellung. Interviews hatte ich bisher noch gar nicht als Traffic-Lieferant oder als Backlink-Quelle in Betracht gezogen. Scheint aber doch recht lohnenswert zu sein.

  5. Hi Alex,

    ich habe mich mal beim Peer von SIN interviewen lassen. Peer macht hin und wieder ein paar solche Befragungen und veröffentlicht gerne auch die Ergebnisse.

    Im übrigen finde ich die Zusammenstellung sehr gut gelungen.
    .-= Waldi´s last blog ..Rise of Legends =-.

  6. Na dann ab zum Interview. Klingt gut. Danke für den ausfühlichen und toll recherierten Artikel! Gruß Laura

  7. Sascha,
    Danke für den erinnernden Linkverweis ;-). Ich wünsche dir natürlich weiterhin erfolgreiche Veröffentlichung von InterViews und den daraus resultierenden Besucherstrom.

    @Piet,
    ein Aspekt, welcher vielen Interviewenden zu denken geben sollte, dass man mit den Interviews sparsam umgehen müsste. Momentan kenne ich nur diese 5 Projekte für reine Interviews. Ein anderes Blog für Interviews aus der schweizer Blogosphere ist vor kurzem vermutlich wegen Zeitmangel offline gegangen. Der Name fällt mir jetzt nicht mehr ein.

    Robert,
    viel Spass beim Abchecken der erwähnten Projekte. Vll. kannst du dadurch ein paar Projekt-Partner finden oder sowas in der Art.

    @Michael,
    es ist durchaus eine Möglichkeit, im Falle des Betriebes einer Webseite oder eines Blogs, sich präsent zu zeigen. Viel Spass dabei!

    @Realloc,
    ausprobieren kann man es ja. Vor allem werden dabei themenrelevante Links aus themenbezogenem Content gesetzt, so wie es Google mag ;-).

    @Waldi,
    Hi, ab und an, ist es OK und macht einen Sinn. Neuerdings bekomme ich ein paar solcher Anfragen auch über die Twitter-DMs oder ein Reply. Wenn es mich dann interessiert, kann man sich ja durchklicken. Solche Blogs wie SIN werden sicherlich mehr gelesen und da gehe ich von einigen durch die gesetzten Links kommenden Besuchern aus. Taucht SIN in deinen Zugriffen auf? Ich frage nur aus reiner Neugier. Danke für die guten Worte!

    @Laura,
    keine Ursache und falls du dich für ein Webmaster/Blogger-Interview entschieden hast, viel Erfolg damit!

  8. Vielen Dank für die interessanten Links. War für mich völlig neu. Bin sehr gespannt wieviele Besucher sich damit abzweigen lassen.

  9. Interessantes Thema, habe ich mich noch nicht mit beschäftigt, aber wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert mal ein Interview zu geben. Nicht nur wegen dem Link sondern auch um sich bekannt zu machen und um sich mit anderen auszutauschen.

  10. Hi Alex,

    also am Anfang kamen die meisten Besucher von SIN. Mit der Zeit hat es nachgelassen, was absolut normal ist. Die meisten Besucher kommen jetzt von Google, gefolgt von Yahoo und ein paar eigener Projekte.

  11. @Carsten,
    gern geschehen. Ja, also die Blogger-Interviews laufen in der Blogosphere schon etwas länger, werden oft nicht so sehr beachtet, da es mitunter einfach lange Artikel sind. Ich denke mal, dass man am ersten Tag nach der unmittelbaren Interview-Veröffentlichung durch die gesetzten Backlinks die meisten Klicks generieren kann. Das hängt sicherlich von der Reichweite des Interview nehmenden Blogs ab.

    @Iro,
    probiere es einfach aus. Verlieren kann man dabei nichts und vll. wird so eine Initiative in ein paar neuen Lesern resultieren!?? Man weiss ja nie.

    @Waldi,
    ja, das ist klar. Danach tauchen solche Artikel im Blogarchiv unter und sind meistens sogut wie durch die SuMas erreichbar. Google ist schon des Bloggers engster Freund, wenn man es auf die Bekanntheit im Internet bezieht ;-).

  12. Nicht so einfach mit Zusammenarbeit. Manche betrachten das eher als Konkurrenz. 🙂

    Im deutschsprachigem Raum gibts eh nur einen aktiven Blog, der Blogger interviewt. Eben meinen, http://blogger-antworten.com.

    Ich interviewe da nur Blogger und jo meine alten Interviews werden immer wieder mal vorgestellt und SEO wird natürlich auch betrieben. 🙂

    Der Webmaster-Interview Blog ist auch ganz ok, aber der interviewt halt nicht nur Blogger.

  13. Mag ja sein das es den ein oder anderen Besucher auf den Blog zieht und hier und da einen Kontakt aufbaut.

    Aber mal ehrlich: Wer liest so ein Interview?
    Wenn ich was von dem Blogger wissen will, dann frage ich einfach.

  14. @Michaela,
    ich sehe es schon, dass dein Interview schon etwas länger bei Robert im Blog ist und ja, die Meinungen zu diesem Thema sind sehr unterschiedlich. Es ist auch völlig in Ordnung. Ich finde, dass Blogger-Interviews ebenfalls eine Art der Kommunikation in der Blogosphere darstellen.

    @Daniel,
    Naja, es sind auch Fragen dabei, welche nicht mit dem Bloggen zu tun haben. Vll. ist diese Nische eines Tages ausgereizt, aber derzeit kommt es den Projekten mit solch einem Konzept ganz gut. Robert kann es wahrscheinlich auch schon bestätigen!?

    Dass die Interviews nicht sehr viele Besucher lesen, entgeht mir natürlich nicht. Oder andersherum, es wird wenig kommentiert, da man eben bis zum Ende lesen muss.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg