Warum sollte man seine Website professionell übersetzen lassen?

Die Website in unterschiedlichen Sprachen anzuzeigen, gilt heutzutage schon als eine Verpflichtung. Aber reicht hierfür zum Beispiel der Google Übersetzer aus? Oder sollte man sich besser an einen Profi wenden? Einige Fragen zu diesem Thema haben wir in diesem Beitrag aufgegriffen!

So übersetzt man seine Website!

Um seine Gewinne zu steigern, sollte man seine Website professionell übersetzen lassen. Denn eine Übersetzung erfordert eine kulturelle und linguistische Analyse. Und zwar der Sprache, die angewandt werden soll. Hierfür sind die Übersetzungstools nicht ausgelegt.

Ist die Übersetzung der Website nicht akkurat, zeugt dies von einem Mangel an Professionalität. Dies wiederum lässt die Kunden schwinden. Daher ist es sinnvoll, wenn man sich an einen Profi wendet.

Hat man jemanden gefunden, dann sendet man ihm die Texte oder die ganze Website und er kann sich nach einem Kostenvoranschlag an die Arbeit machen. Häufig werden muttersprachliche Übersetzer vermittelt, die sich dann bis ins kleinste Detail mit der gewünschten Sprache auskennen.

Aus diesem Grund sollte man seine Website übersetzen lassen!

In erster Linie sorgt die Übersetzung der Website dafür, dass das Unternehmen wachsen kann. So stagniert man nicht auf einem lokalen Markt. Aber es gibt auch noch weitere Gründe, warum man seine Webseite übersetzten lassen sollte. Diese sind nachstehend aufgeführt:

  • Jede Sprache, die man anwendet, erhöht den Verkauf. So kommt es zu mehr Arbeit, mehr Kunden und einem höheren Einkommen.
  • Man kann sofortigen und direkten Kontakt zu Nutzern in unterschiedlichen Ländern aufnehmen.
  • Das Unternehmen lässt sich entsprechend in den Suchmaschinen positionieren.
  • Nicht alle Mitstreiter haben eine multilinguale Website. Daher lässt sich das eigene Unternehmensbild professioneller und interessanter präsentieren.

Tatsächlich ist die Übersetzung ein wichtiger Punkt in der Marketingstrategie. Denn hiermit besteht die Möglichkeit, mit seinem Unternehmen zu expandieren. Zudem verschafft man sich mehr Sichtbarkeit und den entsprechenden Zugang zu mehr Kunden.

In welchen Sprachen sollte eine Website übersetzt werden?

Bei der Auswahl der Sprachen kommt es darauf an, in welche Richtung man sein Geschäft ausbauen möchte. Wenn man nach Asien will, bringt Französisch einen nicht weiter. Dahingegen sollte man folgende Sprachen anwenden:

  • Englisch
  • Arabisch
  • Chinesisch
  • Japanisch

Des Weiteren sollte man sich überlegen, diese sprachen anzuwenden:

  • Spanisch
  • Französisch
  • Portugiesisch
  • Italienisch
  • Polnisch

Der Grund hierfür ist, dass diese Länder nah an Deutschland liegen. Diese Nähe vereinfacht die wirtschaftliche Beziehung deutlich.

Macht es Sinn, ein Übersetzungstool zu nutzen?

Hierbei kommt es ganz darauf an, wofür man das Tool nutzen will. Wenn man beispielsweise nur ein Dokument grob übersetzen will, um es zu verstehen, reicht ein Übersetzungstool in jedem Fall aus. Gleich gilt für kurze geschäftliche E-Mails oder kleine Anschreiben.

Handelt es sich aber um einen umfangreichen Fachtext, sollte man immer auf einen Profi zurückgreifen. Denn so bleiben inhaltlicher Kontext und Fachtermini nicht auf der Strecke.

Diese Nachteile bestehen durch Übersetzungstools!

Nachstehend sind die Nachteile der Übersetzungstools noch einmal dargestellt. Dennoch ist im Hinterkopf zu behalten, dass diese Tools nicht schlecht sind. Sie sind lediglich unausgereift, wenn es um schwierigere Texte geht.

Ein Nachteil ist, dass Übersetzungen wortwörtlich geschehen. Das heißt, sie werden nicht im Kontext betrachtet und es geht die eigentliche Bedeutung verloren. So lassen sich zum Beispiel stilistische Mittel, wie Ironie oder Humor nicht abbilden.

Ein menschlicher Dolmetscher kann die Texte prüfen und anschließend fachliche beurteilen. Dies kann ein Übersetzungstool nicht. Dies spielt besonders bei Fachdokumenten eine wichtige Rolle. Für die Nutzer bedeuten diese Nachteile Folgendes:

  • Kleine grammatikalische und syntaktische Fehler.
  • Sätze sind schwer oder nicht flüssig zu lesen.

Fazit

Der erste Gedanke geht stets in die Richtung, das kostet viel Geld. Will man aber sein Geschäft ausbauen und professionell dastehen, dann sollte man immer in einen Profi investieren. Denn nur mit einer perfekten Übersetzung wirkt das Unternehmen auch glaubwürdig!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.