Facebook Marketing

Facebook ist das größte soziale Netzwerk, das es gibt. Daher ist es nur sinnvoll, dem eigenen Unternehmen einen Facebook-Auftritt zu verschaffen. Wie aber funktioniert Facebook Marketing genau? Und wie entwickelt man eine Strategie? Diese und weitere Fragen klären wir in diesem Beitrag.

Was ist Facebook Marketing?

Facebook Marketing ist eine Marketingstrategie, welche sich ausschließlich auf Facebook bezieht. Hier konzentriert man sich darauf, Inhalte zu teilen und eine aktive Community aufzubauen. Allerdings sollte man darauf achten, dass man kein persönliches Profil, sondern eine Seite erstellt. Wie dies funktioniert, ist im folgenden Absatz zu lesen.

Wie erstellt man eine eigene Seite?

Eine Unternehmensseite erstellt man, indem man folgende Schritte befolgt:

  • Seiteninformationen einfügen,
  • Profilbild und Titelbild hinzufügen,
  • Kurzbeschreibung erstellen,
  • Benutzernamen anlegen,
  • Rollen einrichten,
  • Benachrichtigungen anpassen,
  • Facebook-CTA hinzufügen,
  • Seitentabs wählen und
  • Seite verifizieren.

Dies sind die grundlegenden Einstellungen. Des Weiteren kann man zum Beispiel noch einen WhatsApp-Button hinzufügen oder den Instagram-Account verknüpfen.

Wie entwickelt man eine Strategie?

Der erste Schritt ist die Veröffentlichung von Beiträgen. Allerdings sollte man auch wissen, zu welcher Zeit man was veröffentlichen sollte. Daher ist es wichtig, dass man ein klares Verständnis für die Zielgruppe hat. Besteht dieses, sollte man die Wettbewerber im bBlick haben. Hier sind folgende Faktoren zu beachten:

  • Reaktionszeit des Unternehmens,
  • Qualität des Unternehmens,
  • Inhaltliche Mischung,
  • Optische Qualität,
  • Häufigkeit der Beiträge.

Hilfreich ist das kostenlose Analytics Tool von Facebook. Hier lassen sich Zielgruppe und Wettbewerber anhand von Zielgruppenstatistiken genau unter die Lupe nehmen.

Damit man nicht alles aus den Augen verliert, bietet sich außerdem ein Social-Media-Redaktionskalender an. Denn wenn man auf Kommentare antworten muss, darauf achtet, welche Inhalte auf welchen Kanälen gepostet werden sollen oder wie man bei den Trends auf dem laufenden bleibt, kann dies schnell im Chaos enden.

Darum sollte man die eigene Performance tracken und messen!

Die Seite steht, Beiträge sind regelmäßig drin und die Content-Strategie funktioniert auch, sodass Likes generiert werden. Nun will man wissen, ob sich das Facebook Marketing auch auszahlt. Um sich nicht allein auf sein Bauchgefühl verlassen zu müssen, sollte man daher einen Plan für das Tracken und Messen der eigenen Performance haben. Dies lässt sich anhand der Seitenstatistiken über folgende Punkte analysieren:

  • Gefällt mir Angaben,
  • Reichweite,
  • Seitenaufrufe,
  • Beiträge,
  • Beitragsdetails,
  • Facebook Reactions und
  • Social-Media-ROI messen.

Wie erstellt man eine Werbekampagne auf Facebook?

Bevor man eine Kampagne erstellt, sollte man das Ziel auswählen. Facebook hat insgesamt 11 zur Auswahl, welche in Bekanntheit, Erwägung und Conversion aufgeteilt sind. Anschließend geht es zu dem Punkt Definition der Zielgruppe und Planung der Anzeigengruppe. Hier werden die erforderlichen Daten eingegeben. Zeitgleich gibt Facebook schon eine erste Einschätzung ab. Im Targeting-Feld lässt sich anschließend das Targeting weiter spezifizieren. Zum Schluss wählt man noch Budget und Zeitplan aus und fertig ist die Kampagne.

Fazit

Das Unternehmen bei Facebook ansprechend zu präsentieren, funktioniert nur mit einem gut durchdachten Facebook Marketing. Dank der Tools auf Facebook ist das Marketing deutlich vereinfacht und gut durchzuführen. Wichtig ist nur, dass der Follower nicht anhand aufdringlicher Werbung verschreckt werden, sondern durch gezielte Informationen den Inhalt bekommen, den sie sowieso suchen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.