Während die Kryptowährungen, allen voran Bitcoin und Etherum in den letzten Jahren immer beliebter geworden sind, so haben sich die Handelsmethoden kaum entwickelt. In den meisten Fällen handel Anleger*innen die Währungen immer noch in einer klassischen Handelsübersicht wie es sie auch an Börsen gibt. Dagegen ist prinzipiell nichts einzuwenden aber wir befinden uns in 2021 und gerade Privatanleger*innen die vielleicht während den letzten Monaten Zeit zum handeln hatten, haben mittlerweile wieder ein geregeltes Arbeitsleben und können sich nicht 24/7 auf Daytrading konzentrieren.

 

Websites und Tools führender Anbieter von Handelssoftware

Für alle die sich gefragt haben ob es nicht bessere Methoden gibt mit Kryptowährungen und Co. Zu handeln gibt es eine einfache Antwort: „Es gibt leichtere Wege mit Kryptowährungen zu handeln!“. Diese Wege sind unter andere Websites und Tools führender Anbieter von Handelssoftware. Hier hat man, auch als privater Anleger*innen die Chance entweder einem führenden Trader die Trades nachzuahmen, was mittels Automatisierung passiert oder man kann für schnelle und effiziente Trades auch Jederzeit eine App benutzen die mittels künstlicher Intelligenz Handelssignale erzeugt und diese dann Umsetzen.

 

Mit Apps die bestmöglichen Handelssignale erzeugen

Apps wie z.B. Crypto Engine, zu finden im Google Play und Apple Store, nutzen hierbei ausgeklügelte Vorhersagemechanismen die auf ausgewählten Algorhytmen basieren um die bestmöglichen Handelssignale erzeugen zu können. Damit kann eine einfach wirkende App, hinter der ein ganzes Rechenzentrum sitzen kann, durchaus in der Lage sein den Kryptomarkt recht gut vorauszusagen. Natürlich kann man so viel einfacher einen großen Gewinn machen oder aber auch höhere Verluste vermeiden. Ein solches Tool analysiert verschiedene Märkte auf dem Kryptosegment und erstellt klare Voraussagen wie sich der Preis entwickeln wird.

 

Ein Marktanalysetool kann nicht zaubern.

Damit können auch private Anleger*innen in den Genuss professioneller Tools zu Analyse von Märkten gelangen, wie sie die Profihändler*innen ebenfalls einsetzen. Damit lassen sich gute Vorhersagen treffen und der Markt kann halbwegs zuverlässig beobachtet werden. „Halbwegs“ ist hier natürlich ein Stichwort das man nennen muss. Eine Markt KI kann natürlich Jederzeit die Entwicklung auf den Märkten beobachten und anhand vergangener Handelsaktivitäten vorhersagen treffen. Je besser eine solche KI oder AI ist umso besser auch die Vorhersagen, aber zaubern kann auch ein Marktanalysetool nicht.

 

Egal wie gut eine Krypto Engine funktioniert und wie zuverlässig sie in der Lage ist Werte auszuspucken, gegen große äußere Veränderungen, wie zuletzt das Handelsverbot von Bitcoin in China, ist nicht vorhersehbar, vor allem nicht für ein Marktanalysetool, weil es für solche Dinge keinerlei Referenzen gibt. Natürlich werden Krypto KI Engines die Marktentwicklung sehen und entsprechende Signale senden, aber sie können wohl kaum einen Absturz am Kryptomarkt mehrere Stunden im voraus sehen.

Das Problem liegt hier aber nicht bei den Kryptoengines selbst, egal wie gut diese sind. Hier liegt das Problem im hochvolatilen Markt der durch permanente Schwankungen immer mal wieder auf und ab schwankt. Es braucht nur ein einzelnes Handelsschiff mit einer großen Ladung Grafikkarten irgendwo auf Grund laufen und schon bricht der Kryptomarkt ein, erholt sich aber nach kurzer Zeit wieder. Aus diesem Grund sind Kryptoengines zwar eine tolle Sache, aber als Anleger*innen muss man natürlich selbst auch ein gewisses Grundinteresse für seine Anlageform mitbringen. Man sollte die Märkte, auf denen man handelt kennen und entsprechend reagieren können.

Grundmaß an Eigenveratwortung vorausgesetzt

Sollte man allerdings gar keine Ahnung haben und sich auch nicht einlesen wollen so ist es vielleicht besser, wenn man das Parkett gar nicht erst betritt, denn ohne, zumindest ein gewisses Grundmaß an Eigenveratwortung ist es eigentlich mehr ein Glücksspiel denn handeln. Hier bleibt Einem dann nur die Möglichkeit einem bekannten Trader zu folgen und dessen trades „nachzuahmen“. Auch hierfür gibt es entsprechende Plattformen, man sollte sich aber durchaus bewusst sein das man in einem solchen Fall nie zeitgleich reagiert, das bedeutet das man unter Umständen weder den gleichen Gewinn einfährt, wie dieser Trader, noch die gleichen Erträge erzielt und/oder entsprechende Verluste schnell genug vermeiden kann. Hier eignet sich eine eigene, selbstverwaltete Kryptoengine deutlich besser, da man hier selbst reagieren kann. Entsprechend starke Handelssignale vorausgesetzt die auch richtig interpretiert werden kann an so schneller reagieren, mehr Gewinn machen und fährt weniger Verluste ein.

Von internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.