Beruf = Berufung – Geht es im Leben nur um Arbeit?

Eine Berufung zu finden ist nicht einfach, einen Beruf zu finden schon, das haben viele Menschen schon selbst festgestellt. Geht es darum einfach nur einen Job zu haben, sucht man bei der Jobbörse nach Arbeit, bewirbt sich und wenn man sich nicht total trottelig anstellt hat man in den meisten Fällen relativ schnell einen Job. Die beste Voraussetzung ist es keine Ansprüche bei irgendwas zu haben.

Geht es im Leben wirklich nur um Arbeit?

Ein Individuum das Vollzeit irgendeiner Tätigkeit nachgeht und kaum genug verdient, um seine Rechnungen zu bezahlen, geschweige denn etwas auf die hohe Kante legen kann, könnte man durch aus als industrielles Mastvieh bezeichnen. Geht es im Leben nur darum zu arbeiten, um zu überleben? Die älteren Generationen scheinen sich damit abgefunden zu haben. Das Mantra lautet: So ist es eben. Dies wird immer und immer wieder im Kopf rezitiert, bis auch der letzte Widerstand gebrochen ist und man eine funktionstüchtige Maschine wird.

Ach du neue schöne Welt komm endlich her

Die jüngeren Generationen sehen Tag für Tag das Elend der Alten, ist es da nicht verständlich, dass eine Werte Verschiebung ansteht? Der Job, der einen großen Teil des Lebens einnimmt, wird von dem Gedanken, so ist es eben, abgelöst und mit dem Gedanken, was gefällt mir eigentlich, gekoppelt. Dabei ist völlig klar, dass nicht jeder reich sein kann und das will auch nicht jeder. Was aber jeder will, sich auf den Tag der vor ihm liegt freuen. Eine Berufung finden. Warum ist das nur so schwer in der Welt der Alten?

Berufung heißt nicht hohe Position

Wenn ein kommunikativer Mensch mit niedrigen Ansprüchen im Support arbeitet, kann das durchaus seine Berufung sein. Es muss nicht zwangsläufig eine Führungsposition sein, manche wollen einfach nur einen guten Dienst leisten. Die Fragen, warum ermöglicht man es ihm nicht damit so viel zu verdienen das er finanziellen Spielraum hat? Warum muss dieser Mensch sich wie ein Roboter verhalten beim Telefonat, anstatt seine Persönlichkeit mit in das Gespräch einfließen zu lassen? Warum zerstört man die Berufung eines Menschen? Die Antworten auf die Frage kennt jeder.

Wann wird Beruf zur Berufung?

  • Wenn man dem Mensch seine Individualität beim Arbeiten lässt
  • Wenn der Mensch faire Gehälter bezieht
  • Wenn der Mensch sich auf den Tag freut
  • Wenn der Arbeiter im Mittelpunkt steht und nicht die Arbeit

Fazit

Gebt Menschen die Möglichkeit sich kreativ zu entfalten und sie werden sich selbst und andere positiv überraschen.

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung Lothar Flügel-Falter Am Plan 8 09380 Thalheim 00491636829100 www.fluegel-falter.de lothar@fluegel-falter.de USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.