Amsterdam Kurzurlaub – für jeden Geschmack etwas

Mit ihren Brücken und Grachten ist die Stadt ein Tourismusmagnet. Ein Amsterdam Kurzurlaub hat für jeden Geschmack etwas zu bieten: Kunst, ein aufregendes Nachtleben und die unverwechselbare Toleranz der Niederländer.

Die Niederländer sind gastfreundlich, weltoffen und tolerant. Das macht den Charme unseres nordwestlichen Nachbarlandes aus und wer einmal diese Mischung erlebt hat, ist möglicher Weise süchtig danach geworden. Für diesen Fall ist die regelmäßige Auffrischung mit einer ordentlichen Portion Amsterdamfeeling.
Ein Amsterdam Kurzurlaub schafft Abhilfe.

Ein Stadtspaziergang durch den Jordaan

Von Deutschland aus ist Amsterdam gut mit dem Auto erreichbar. In der Stadt selbst sollte man am besten zu Fuß gehen. Man sieht zu Fuß einfach mehr. Mit einer Straßenbahnfahrt kann man außerdem eine günstige Sightseeing-Tour machen und auch noch dort aussteigen und verweilen, wo es einem gerade besonders gefällt.

Ein Stadtspaziergang durch den Jordaan führt den Besucher dahin, wo Amsterdam am typischsten zu sein scheint. Wie immer ist das bei einer Großstadt ein Trugschluss, denn die meisten Menschen wohnen nicht mehr in den alten traditionellen Quartieren, sondern weiter draußen. Doch die ehemals dörflichen und einst armen Viertel sind heute angesagt. Der Jordaan ist mit kleinen Geschäften und vielen gemütlichen Cafés und Eckkneipen typisch Amsterdam. Hier leben auch viele Künstler.

Im alten Zentrum von Amsterdam

zwischen Damrak und Oudeschans findet man heute viele Coffeeshops, in denen legal leichte Drogen verkauft werden und auch eine stattliche Anzahl von Bordellen. Das sollte den Urlauber aber nicht von den besonderen Schönheiten des alten Amsterdams ablenken.

Prachtvolle Renaissancebauten stehen hier. Es lohnt auch ein Blick in die besonderen alten Kirchen, in denen – schaut man sich die Gemälde der alten niederländischen Meister an – in früheren Zeiten das Leben tobte. Nicht weit ist für Kunstfreunde von hier auch der Weg zum Rembrandthuis, in dem die weltweit größte Sammlung des graphischen Werks von Rembrandt zu sehen ist.

Das Anne Frank-Haus und ein Besuch im Rijksmuseum

Ein Muss ist selbst bei geringer Kunstkenntnis ein Besuch im Rijksmuseum. Die Sammlung mit niederländischer Kunst ist weltweit unvergleichlich.

Für deutsche Touristen sollte auch das Anne Frank-Haus auf dem Plan stehen. Das Hinterhaus, in dem die junge Anne ihr berühmtes Tagebuch schrieb, zeigt auf seine Weise, welche schwierige Geschichte uns mit unseren Nachbarn verbindet.

Für wenig Geld ein Fahrrad mieten

Schließlich noch einen kleiner Tipp für einen Amsterdam Kurzurlaub: Man kann sich an vielen Stellen in der Stadt für wenig Geld ein Fahrrad mieten. Auf zwei Rädern ist es ein besonderer Genuss, die Schönheiten der Stadt zu entdecken und man erlebt so das Amsterdamfeeling besonders authentisch.

Grüße Michael von internetblogger.de

internetblogger.de

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
www.fluegel-falter.de
kontakt@fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.