Bludit CMS v3.0.0 ist draussen und die Migration zu v3

Bludit CMS v3.0.0 ist draussen und die Migration zu v3

Hallo lieber Admin und Webmaster! Ich verfolgte die ganze Zeit das Bludit OpenSource CMS und nun ist das Final-Release v3 draussen.

Man muss von einer älteren Bludit-Version zu der v3 migrieren, was ich heute mit Erfolg durchführen konnte. Im Folgenden erzähle ich dir etwas darüber, damit du deine Bludit-CMS-Installation auf den nächsten Level bringen kannst. Das ist nicht allzu sehr kompliziert, aber du musst die Schritte der Migration, die auch noch dokumentiert wurden unter https://github.com/anaggh/bludit-scripts/tree/master/migration-v2-to-v3 , verfolgen.

Bludit CMS Repository ist auf Github und dort kannst du die letzte Version downloaden. Bevor du das machst, sichere bitte das Verzeichnis /bl-content, was du ruhig lokal herunterladen solltest.

Danach hinter dem obigen Linkverweis das migrate.php-Script beziehen, es in den Root deiner Bludit-Installation hochladen und im Browser unter /migrate.php ausführen. Es wird im Rootverzeichnis ein neues Verzeichnis /migrations angelegt und das wird das Verzeichnis /bl-content beinhalten.

Danach löschst du alle Verzeichnisse bis auf dieses /migrations-Verzeichnis aus der Installation und lädst alle neuen Dateien von Bludit v3 hoch. Du installierst die v3, verschiebst das migrierte Verzeichnis /bl-content ins Rootverzeichnis und schon ist das gut.

Wenn du mit SSH arbeitest, was ich heute als einen schnelleren Weg des Verschiebens gesehen habe, verschiebst mit “mv verzeichnis-welches-verschoben-werden-muss verzeichnis-wohin-du-verschiebst“. So gilt es dann zu arbeiten.

Am Ende erscheinen deine Inhalte in der v3 im Frontend als ob du nichts gemacht hast. Unter /admin kannst du dich einloggen. Bei der Installation von v3 nutze einfach dieselben Login-Daten, falls du noch mit Passwort-Management so wie ich arbeitest, brauchst du das Login nicht extra neu erstellen. Oder du nimmst vollkommen andere Daten.

In der Migrations-Doku nochmals alles beschrieben

Das steht alles nochmals in der Doku der Migration von Bludit 2.3.4 zu v3. Ich habe es heute durchgeführt, dachte auch erst, es wird heikel, da ich keine CMS-Migrationen generell haben möchte. Bei Drupal 7 zu 8 wäre das zu kompliziert, aber beim Bludit CMS ist das zu schaffen, von denjenigen, die damit stets arbeiten.

Screenshots der neuen v3-Bludit-Version

bludit-v3-einstellungen-im-backend-internetblogger-de
Bludit v3 Einstellungen im Backend
bludit-v3-frontend-auf-startseite-internetblogger-de
Bludit v3 Frontend Design mit dem Theme “blogx”
bludit-v3-kategorien-im-backend-internetblogger-de
Bludit v3 Kategorien im Backend

So sieht das neue Bludit-OpenSource-CMS aktuell aus und ich halte nun einiges davon. Es sagt mir voll und ganz zu und wenn du mal ein FlatFile-Blog brauchst, schaue dir dieses CMS genauer an. Es lässt sich damit super arbeiten, du erstellst nur Inhalte im Backend, ob es nun Pages oder Blogposts sind. Kategorien hast du, SEO wurde verbessert, neues Backend hat es bekommen.

Auf Github unter https://github.com/bludit/bludit/releases/tag/3.0.0 stehen weitere Neuerungen, was da so alles zusammengekommen ist. Studiere es etwas und riskiere eine Neuinstallation von der v3 des Bludit CMS. Du wirst damit nicht enttäuscht sein, denn ich nutze es schon etwas länger.

Bei Fragen zur Migration erstellst du auf Github einen Issue oder wendest dich hier an mich. Ich kann dir womöglich auch helfen.

Nun sei dir weiterhin viel Spass bei der Arbeit mit dem Bludit CMS gewünscht.

by Alexander Liebrecht

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg