Internetblogger.de und Liebrechts-portfolio.de nun auf dem neuen Rootserver

Hallo lieber Blogleser! Gestern waren dieses Blog und https://liebrechts-portfolio.de erstmals nicht erreichbar, weil ich die beiden Blogs wieder auf dem Rootserver habe und umziehen musste.

Warum tat ich es!? Das ist ganz einfach zu nachvollziehen, denn Internetblogger.de ist ein Power-Blog mit allerhand Artikeln und täglichem Traffic. Es ist besser, wenn dahinter auch ein Power-Hosting ist und das habe ich mit dem neuen Rootserver mit 64 GB RAM und einer 6 TB Festplatte. Ich hoffe nur, dass dieser neue Rootserver nicht nach einem halben Jahr kaputt geht, denn ich möchte weit in die Zukunft blicken und endlich mal ein Hosting auf Rootserver haben, welche über Jahre hält.

Der alte Server wurde abgeschaltet und nun alles neu in Centos 7.4 und Plesk einrichten. Erstmals mussten die Firewalls her, wie die hauseigene Firewall und ModSecurity. Danach heute machte ich alle Backups, was ich nicht mehr automatisch ablaufen lassen werde. Manchmal hängen sich die Cron Jobs auf und dann setzt MySQL/MariaDB aus, was ich wiederum nicht gebrauchen kann. Daher immer manuelle Plesk-Backups machen.

Shared Hosting + Rootserver

Das ist für mich mittlerweile perfektes Hosting und so will ich es dauerhaft handhaben. Centos 7 kenne ich schon ein bisschen, sodass ich mich bereits daran gewöhnen konnte. Linux Apps bereits zum grössten Teil neu aufgesetzt und sie werden noch mit den nächsten Woche eingerichtet. Nur noch Gitlab Server macht Zicken, aber ich komme schon noch dahinter, warum weshalb.

Shared Hosting Portfolio ist erreichbar und die meisten Blogs sind jetzt dort auf den Subdomains von https://cms-blogger.eu . Alle Diskussionsforen dürften auch erreichbar sein. Ich werde schon bald wieder in den Foren posten und dir zu CMS, Updates und OpenSource Apps berichten.

Nginx + Apache

Beides geht nicht gut, denn du musst dich entscheiden. Entweder hast du Virtualhosts in Plesk mit Apache oder Nginx. Wenn beides aktiv ist, sind Webseiten nicht erreichbar und geben “Bad Gateway 502” aus. Das sah ich mir gestern an und habe herausgefunden, dass Plesk ja von Haus aus ProxyServer installiert und eben das dann alles mit Nginx läuft. Ausserdem sind die config-Files bei Nginx komplizierter einzurichten. Apache geht ja noch und hat schon in der Vergangenheit super funktioniert.

CMS-Installationen

Diese übernehme ich weiterhin und es wird in den Shops wie unter https://yaf-forums.de/wcf/shop angeboten. Das geht alles seinen Weg.

In den nächsten Wochen bringe ich beide Portfolios wieder in Ordnung, weil ich auch dazu die Zeit habe. Und Gastartikel werden hier auch aufgenommen, sodass mit alten und neuen Gastautoren gearbeitet wird. Sprich es per Mail bei mir an, wenn es dir vorschwebt. Dann melde ich mich gerne bei dir zurück.

Blogparaden-Bekanntmachungen blieben leider auf der Strecke

Ob ich das noch anstossen will, muss ich noch wissen, denn schon seit Monaten mache ich das nicht mehr. Auch Blogparaden-Teilnahmen interessieren mich eher weniger, wenn du den Rootserver und Shared Hosting mit 90 Projekten hast. Da bleibt keine Zeit für andere Dinge im Internet.

Fremdkommentieren würde ich gerne wieder machen, wenn es soweit ist. Ob ich es so mache, ohne in Blogs festzuhalten oder eher doch, muss ich noch schauen. Es kostet alles wiederum Zeit.

So viel dazu und bleibe mir als Stammleser treu.

by Alexander Liebrecht

Bildquelle via https://www.pexels.com/de/foto/technologie-computer-hauptplatine-pc-8943/

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

COMMENTS (2)

  • chris

    Hey Alexander,

    hier hat sich ja einiges verändert! Ich persönlich habe mir ein recht teures Hosting für WordPress vor kurzem gegönnt. Ich betreibe ja nicht so viele Plattformen wie du – da ging das. Aber großen Respekt, dass du dir die Arbeit mit einem eigenen Root Server machst!

    Beste Grüße,

    Chris

    • Alexander Liebrecht

      Hi Chris,
      vielen Dank für deinen ehrlichen Kommentar und ja, so langsam habe ich die goldene Mitte im Webhosting für mich entdeckt. Die einfachen CMS, Foren und Wikis sind alle in Shared Hosting und Linux Apps wie Confluence, Gitlab, Bitbucket etc.pp. sind auf dem Rootserver installiert und genau wegen der Atlassian Software wollte ich den Server auch mieten. Er ist aber dediziert, sprich mein eigener. Das kostet mich einiges im Monat, lohnt sich aber, da ich gerne mit Apps und Software arbeite.

      Du siehst auch beim Internetblogger.de, was da verbloggt wird. Ohne den Rootserver würde es mir an Themen nach 12 Jahren Blogging wahrlich etwas fehlen.

      Und nichts gegen Shared Hosting. Es ist gut bei manchen Anbietern, die man so findet. Ich brauch es unbedingt und den Rootserver ebenfalls 🙂 Danke fürs Vorbeischauen!!

Write Your Review

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CART

CMS-Produkte und Webseitenerstellung via Bolt CMS ab 150-500 EUR inkl. MwSt. Ausblenden

X