Die Erstellung einer responsiven Webseite mit MotoCMS

Die Erstellung einer responsiven Webseite mit MotoCMS
Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Wie erstellt man eine eigene Webseite 2016? Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Aber am besten ist es, eine Webseite über ein Inhaltsverwaltungssystem oder einen Homepagebaukasten zu erstellen. Warum?

Für Nichtprofis ist es eine tolle Lösung eine eigene Webseite selbst zu verwalten und dafür sind die Kenntnisse weder in Programmierung noch in Webdesign erforderlich.

Indem man so eine Lösung wählt, verfügt man über benutzerfreundliche Werkzeuge für die Anpassung des gesamten Designs, verwaltet Social Media, optimiert eine Webseite für die Suchmaschinen usw. Ich habe einige Systeme getestet. Leider bieten mehrere von ihnen nicht ihren eigenen Homepagebaukasten vor dem Kauf kostenlos. Und es ist wirklich wie die Katze im Sack. Aber MotoCMS unterscheidet sich von den anderen.

Dieses Unternehmen gewährleistet die vollständige Verwaltung der Webseite über das Inhaltsverwaltungssystem innerhalb von 14 Tagen gratis und unverbindlich. Das bedeutet, dass ihr über dieselbe Funktionalität sowohl vor dem Kauf als auch nach dem Kauf verfügt. Ich habe mich entschlossen,eine Testversion bei MotoCMS zu registrieren und war total überrascht über die Vorteile dieses Systems.

MotoCMS – wo fängt man an?

Der Drag’n’Drop Homepagebaukasten wie MotoCMS ist eine gute Wahl für eure zukünftige  Webseite. Dieses Unternehmen bietet eine riesige Auswahl an Homepage-Vorlagen, die für jedes Business geeignet sind, und dazu das eingebaute Control Panel – den responsiven MotoCMS Homepagebaukasten haben.

Dieser WYSIWYG Editor hat die intuitive Benutzeroberfläche mit der Drag’n’Drop Funktionalität. Dadurch könnt ihr eine Webseite nur in wenigen Schritten starten.Bevor ihr eine MotoCMS Homepage-Vorlage kauft, könnt ihr jedes Design aus der MotoCMS Sammlung kostenlos nach eurem persönlichen Geschmack bearbeiten. In der MotoCMS Sammlung findet ihr über 2.500 professionelle und recht unterschiedlich gestaltete Designs. Also ich habe ein passendes Design ausgewählt und kostenlose Testversion mit einem Klick registriert.

Testet das MotoCMS Control Panel

Um anzufangen, mit der Testversion zu arbeiten, wählt erst eine Homepage-Vorlage. Achtet bitte darauf, dass ihr eine MotoCMS 3 Homepage-Vorlage wählen sollt, um den Zugang zur letzten Version des MotoCMS Control Panels zu erhalten.

Auf der Seite, der ausgewählten von euch Vorlage, klickt auf den Button 14 Tage kostenlos.

Meldet euch an, indem ihr eure E-Mail-Adresse oder Kontos in den sozialen Netzwerken nutzt.

>Das war’s! Wartet ein paar Sekunden auf eure Testversion und genießt die Arbeit mit MotoCMS. Nach der erfolgreichen Registrierung seht ihr die folgende Meldung:

Nachdem die Testversion abgelaufen ist, bedeutet das nicht, dass die von euch vorgenommenen Änderungen nicht verloren gehen. Wenn ihr mit dem Endergebnis zufrieden seid, könnt ihr die Vorlage mit den vorgenommenen Änderungen kaufen und diese Änderungen werden von technischen Spezialisten kostenlos übertragen. Um dies zu machen, sollt ihr nur auf den entsprechenden Button oben im Contol Panel klicken.

Passt euer Design an

Für die Arbeit mit dem MotoCMS Control Panel sind keine Code-Kenntnisse erforderlich. Die Benutzeroberfläche dieses Homepagebaukastens ist total benutzerfreundlich. Klickt auf das Webseitenlayout, um die Werkzeugleiste zu aktivieren. Sie wird links angezeigt. Hier gibt es einen großen Satz von Widgets, der Nutzern die vollständige Anpassung des gesamten Designs gewährleistet.

Struktur

Jede MotoCMS Webseite hat eine perfekte Struktur. Das Layout besteht aus drei Hauptbereichen: Header, Inhalt und Footer. Jeder von ihnen muss das Widget Container enthalten.

Achtet darauf, dass Container das erste Widget, das auf dem Layout platziert werden muss. Ohne Container könnt ihr eure Webseite nicht anpassen. Mithilfe von dem Widget könnt ihr das Layout in zwei oder mehr Teile teilen.

Textinhalt

Es ist ganz einfach Texte in die Webseite zu integrieren. Zieht nur das Widget Text

Das MotoCMS Control Panel verfügt über kostenlose Sammlung an Google Web Fonts standardmäßig. Um alle Fonts zu verwalten, klickt auf den Bereich Design in eurem Control Panel und wählt den Tab Textstile. Wenn ihr möchtet, den ursprünglichen Stil des Textes ändern, drückt dann auf den Button Textstil hinzufügen”

Farbpalette

Um die Farbpalette einzustellen, klickt auf den Bereich Design und wählt den Tab Farben. Der Farbwähler ist ein faszinierendes Werkzeug, das euch hilft, alle Farben auf der Webseite mühelos zu verwalten. Es gibt fünf Grundfarben mit 20 weiteren Farbtönen, deswegen könnt ihr sicherlich eine passende Farbe für jedes Element auf der Webseite wählen. Der Bereich Mehr Farben steht standardmäßig zur Verfügung und enthält 5 zusätzliche Töne zur Einstellung der Farbpalette.

Bilder, Video & Audio

Hier gibt es auch die Vielfalt der Widgets, die euch helfen, den Media-Inhalt zur Webseite hinzuzufügen. Die Widgets Bild, Video und Audio-Player können genauso wie das Widget Text hinzugefügt werden. Verschiebt sie durch Ziehen und Ablegen an eine gewünschte Stelle des Layouts.

Indem ihr das Widget Bild nutzt, könnt ihr seinen Titel, Alt-Text bearbeiten, die Ausrichtung festlegen usw. Darüber hinaus könnt ihr den Link setzen. Wenn ihr das Widget Bild neu gestalten möchtet, gibt es fünf Voreinstellungen dafür.

Mithilfe von dem Widget Video könnt ihr den Code jedes Videos von Youtube oder Vimeo einbetten.

Wenn ihr den Audio-Inhalt hinzufügen möchtet, stehen euch zwei Widgets im Control Panel zur Auswahl: Audio-Player und Soundcloud. Ladet eure .mp3 Datei in Audio Player hoch oder bettet die Track-ID/den Code jedes gewünschten Tracks aus Soundcloud ein.

Social Media

Die sozialen Netzwerke sind eine weitere wichtige Quelle zur Förderung jedes Geschäft. Bindet eure Profile der sozialen Netzwerke auf der Webseite ein: soziale Links, soziale Buttons, Facebook Feed, Twitter Timeline und Pinterest Board. Jedes Widget hat seine eigenen Eigenschaften, die ihr jederzeit nach euren Bedürfnissen bearbeiten könnt.

SEO-Einstellungen

Das MotoCMS Control Panel ist eine SEO-freundliche Plattform. Ihr könnt jede Seite für die Suchmaschinen optimieren und dadurch ein hohes Ranking bei den Suchmaschinen besitzen. Schreibt einzigartige Titel, Schlüsselwörter und Beschreibungen, verwaltet die Seitenindexierung, fügt Weiterleitungen hinzu.

Es ist einfach eine Webseite basierend auf MotoCMS zu erstellen

Das ist wahr. Ihr braucht keine Code-Kenntnisse. Ihr müsst kein Webdesigner sein, um eine anspruchsvolle Webseite zu erstellen. Mit MotoCMS ist jeder Schritt kinderleicht. Dieses Inhaltsverwaltungssystem wurde speziell für Anfänger entwickelt, die keine Vorkenntnisse in der Webseitenerstellung haben.

Der Hauptgrund, warum ihr eure Webseite über den Homepagebaukasten von MotoCMS erstellen sollt, besteht darin, dass ihr dieses Produkt nicht nur vor dem Kauf kostenlos testen, sondern auch ein fertiges Projekt am Ende der Testversion erhalten könnt. Das bedeutet, dass die allen von euch vorgenommenen Änderungen während der Testversion kostenlos übertragen werden können. Macht das Folgende, um einen maximalen Effekt bei der Erstellung der Webseite mit MotoCMS zu erzielen:

Kostenlose Testversion

Die Testversion ist innerhalb von 14 Tagen gratis verfügbar. Zwei Wochen sind mehr als genug, um zu erfahren, wie der Homepagebaukasten funktioniert, und eine Webseite nach eigenen Bedürfnissen anzupassen.

Die vorgenommenen Änderungen sind verfügbar

Nachdem die Testversion abgelaufen ist, könnt ihr eure Vorlage mit den vorgenommen Änderungen kaufen. Ihr bezahlt eure Vorlage danach, nachdem ihr alle ihren Eigenschaften getestet und euch überzeugt habt, dass dieser Homepagebaukasten das Richtige für euch ist und euren Erwartungen vollends entspricht. Und das ist wirklich toll. Außerdem startet ihr eure Webseite, sobald die Testversion abgelaufen ist. Das spart euch viel Zeit.

Webhosting wählen

Wenn ihr einen zuverlässigen Hosting Anbieter nicht finden oder eure Webseite selbst nicht hosten könnt, gibt es spezielle Angebote für die MotoCMS Kunden. Aber achtet darauf, dass das Webhosting den folgenden Anforderungen entsprechen muss:

  • PHP v. 5.3.23+, 5.4.04+, 5.5.09+, 5.6+
  • Zend Guard Loader
  • mit MySQL Support-Datenbank

Installiert eure Webseite und genießt euren benutzerfreundlichen Homepagebaukasten

Bei MotoCMS könnt ihr die Installation als Service bestellen. Das Einzige, was ihr machen müsst, ist die Zugangsdaten zum Server zur Verfügung zu stellen. Danach wird eure Webseite baldmöglichst von den MotoCMS Fachleuten installiert. Es ist wirklich eine gute Lösung in dem Fall, wenn ihr Anfänger wie ich seid.

Fazit

Wenn ihr vorhabt, eure eigene Webseite aufzubauen, empfehle ich euch dringend, die kostenlose Testversion bei MotoCMS zu registrieren und wenigstens zu versuchen, eine moderne Webseite basierend auf MotoCMS zu erstellen. Darüber hinaus erhaltet ihr das Inhaltsverwaltungssystem mit einem hohen Maß an Benutzerfreundlichkeit, die vollständige Verwaltung der Webseite und natürlich eine schnelle und schöne Webseite!

Artikel by Eva

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

10 Comments
  1. Puh, ein ganz schön ausführlicher Artikel. Weiter so! Was ich mir beim Lesen so gedacht hab – gibt es Moto CMS auch auf Deutsch? Vorallem die Leute in meinem Umfeld, die nicht selber programmieren können und auf solch ein CMS angewiesen wären, sind meistens nicht allzu fit in Englisch. Da wäre eine deutsche Variante echt von Vorteil.

    1. Hallo Mike,
      ich denke, dass die Eva hier noch kommentieren wird. Deine Frage kann sie dir dann auch gerne beantworten. Ich weiss es nicht, ob es das MotoCMS auf Deutsch gibt.

  2. Hallo liebe Leser,

    ja, MotoCMS gibt es auch auf Deutsch. Dafür sollte nur Deutsch in den Einstellungen (im Control Panel) ausgewählt werden. Darüber hinaus ist die komplette MotoCMS Website auch auf Deutsch verfügbar http://www.motocms.com/de/.

    Beste Grüße

    Eva

     

  3. wieder mal ein schöner beitrag hat mir wirklich sehr weiter geholfen!

  4. Wie ich finde ein sehr interessantes Thema, daher finde ich es auch gut, dass der Artikel etwas ausführlicher ausfiehl. Ich denke auch, ich werde die ganze Sache selber nochmal testen, klingt gut soweit 🙂

  5. Vielen Dank für den ausführlichen Artikel. Ich habe bzgl. Webseitenerstellung bis jetzt fast nur Erfahrungen mit WordPress gemacht. Das System ist eben sehr einfach zu bedienen. Mich interessieren aber immer wieder auch einmal alternative Systeme. Wie würdest du MOTO CMS im Vergleich zu WordPress bewerten in Bezug auf Einfachheit und Bedienbarkeit ? 

    1. Hallo Jens,
      danke an den Autoren dieses Blogposts. Solche Artikel sind eine wahre Bereicherung für Internetblogger.de. Also Moto CMS ist ein installierbarer Homepage Baukasten, ähnlich wie Jimdo oder Ucoz oder Wixx und wenn du ein zusammenhängendes Wochenende mit Moto CMS verbrachtest, wirst du es bestimmt schon etwas kennenlernen. WordPress ist sehr einfach zu bedienen, da gebe ich dir Recht. Ich denke, dass man das MotoCMS auch schnell beherrschen kann. Nur genug Zeit musst du dir dafür nehmen und das ist bei jeder neuen Software so der Fall. Idealerweise widmest du dich mehrere Tage am Stück einem bestimmten CMS.

      So lernst du es von allen Seiten gut kennen und kannst eine neue Webseite aufsetzen.

      Wenn jemand das allererste Mal WordPress für sich entdeckt hat, kann er kaum abwarten, damit bloggen zu können. So geht es mir aber auch, aber etwas muss noch eingestellt werden, seien es die Permalinks oder die Plugins, die später dazu kommen. Das Moto CMS habe ich persönlich noch nicht kennengelernt, denke aber, dass es nicht sehr sehr kompliziert ist. Erfahrungen sammeln, dauert eine ganze Weile 😉

      1. Hi Alexander, vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ja es ist eben einfach die Bequemlichkeit. Wie gesagt WordPress ist für mich eben sehr einfach und damit kenn ich mich größtenteils aus. Aber Interesse für andere Systeme ist schon da. Naja mal sehen wann ich mich an etwas neues mal ran traue. Viele Grüßé, Jens.  

        1. Hi,
          sehr gerne das! Vielleicht kannst du dir dann Joomla und Drupal 7 oder 8 oder gar PHP Fusion 9 RC 4 ansehen. Wenn du etwas Exotisches brauchst, dann halt das Mecha CMS oder Subrion(ist auf Englisch) oder noch das Flat File CMS namens GRAV. Das wären so meine Kandidaten für dich zum Testen und Ausprobieren.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg