Perl Forum Yabb Installation auf Rootserver unter Centos 7 und VirtualHost

Perl Forum Yabb Installation auf Rootserver unter Centos 7 und VirtualHost

Hallo liebe Leser! Den heutigen Freitag-Abend nutze ich gerne zum Bloggen und in diesem Blogpost geht es um die Installation eines Perl Forums namens Yabb auf einem Rootserver unter Centos 7 und mit VirtualHost.

Wie einige von euch bereits wissen, bin ich seit kurzem im Besitz eines eigenen Rootservers und ich habe diesen gemietet, um mit nicht php-basierten Anwendungen, CMS, Foren und Wikis zu arbeiten. Erste Installationen habe ich schon geschafft, auch wenn noch welche Baustellen vorhanden sind.

Wie installiert man nun Yabb 2.6.12 Forum auf einem Rootserver unter Centos 7

Yabb Forum gibt es seit 2000 im Internet und das ist das wohl älteste OpenSource Forum Tool, welches mir so bekannt ist. Ich hatte es schon früher auf einem Shared Webhosting bei All-inkl installiert gehabt, doch ich mache gerade Linux-Erfahrungen und wollt in jedem Falle wissen, wie Yabb auf einem Rootserver so laufen wird. Es läuft schon und zwar bei mir unter http://yabbforum.alexl.eu/YaBB.pl.

Ich habe ein bisschen, einige Tage, mit der Installation kämpfen müssen, weil ich eben noch wenige Linux-Erfahrungen aufweisen kann. Da musste einfache CGI und Perl in der Datei httpd.conf aktiviert werden, indem man ein paar Einträge macht. Perl muss bei euch erst noch installiert werden, falls es noch nicht verfügbar ist.

 

yabb-2-6-forum-frontend

So sieht dieses Perl YABB Forum im Frontend aus und es hat ein blaufarbenes Design und sieht schon mal nicht so schlecht aus. Wie man das Design komplett ändert und wie man Mods installiert, soweit ich war ich noch nicht und ich habe erstmals das Forum selbst installiert. Die aktuelle Version wird man auf SourceForge herunterladen können. Schaut euch dafür unter http://yabbforum.com im Forum um und ihr findet dort den Download-Link.

Danach gilt es das Forum Paket lokal zu entpacken und insgesamt kann man nicht mit dem Terminal arbeiten, denn die Files lädt man unterschiedlich hoch, mal im Binärmodus, mal im ASCII-Modus, was ihr in eurem FTP-Client einstellen könnt.

Ich habe Yabb-Forum auf einer Subdomain von Alexl.eu und musste dafür einen Eintrag mit VirtualHost in der Datei httpd.conf machen. Dieser Eintrag sieht bei mir so aus:

<VirtualHost *:80>
ServerAdmin root@yabbforum.alexl.eu
ServerName yabbforum.alexl.eu
DocumentRoot /var/www/html/cms/yabb/cgi-bin/yabb2
<Directory "/var/www/html/cms/yabb">
Order allow,deny
Allow from all
AllowOverride All
</Directory>
</VirtualHost>

Ich bin auf dem Rootserver als root unterwegs und ihr solltet das Forum-Paket nach /var/www/html/euerWunschverzeichnis hochladen. Ihr erstellt dieses eine Verzeichnis und darin erstellt ihr das Verzeichnis /cgi-bin/yabb2. Im Wunsch-Verzeichnis erstellt ihr das Verzeichnis /yabbfiles.

Diese alle Verzeichnisse und Dateien haben bei mir Besitzer/Gruppe apache:apache und das kann man in der Konsole folgendermassen bewerkstelligen.

Ihr seid in der Konsole als Root eingeloggt und gebt dieses ein:

chown apache:apache /var/www/html/forum -R

Anstatt /forum nehmt ihr euer Wunschverzeichnis mit dem Haupt-Verzeichnis des Forums. Und -R bedeutet rekursiv, sodass alle Unterverzeichnisse und Files dieselbe Gruppe und den Besitzer bekommen. Korrigiert mich bitte in den Kommentaren, weil ich noch ein Linux-Neuling bin.

Also dann stellt ihr euren FTP-Client in den ASCII-Modus ein und lädt aus dem Forum-Paket alles aus dem Verzeichnis /cgi-bin/yabb2 in euer yabb2-Verzeichnis hoch. Dateien und Verzeichnisse werden so hochgeladen. Stellt bei den Dateien wie AdminIndex.pl, Setup.pl und YABB.pl die CHMOD-Rechte von 755 ein. Das ist wichtig, denn sonst wird die Installation nicht funktionieren. 

Dann lädt ihr aus dem Verzeichnis /public_html/yabbfiles alles bis auf die Dateiendungen wie .gif, .jpg, .png und .swf im ASCII-Modus ins Verzeichnis /yabbfiles hoch. Verzeichnisse und darin liegende Dateien im Binärmodus hochladen. Das werden auch diese PNGs und JPGs sein. Diesem Forum Paket liegt eine HTML-Datei bei, in der man die ganze Anleitung auf Englisch abrufen kann. Das habe ich mehrmals durch gehabt, um zu verstehen, ob ich alles richtig mache.

Nachdem ihr alles hochgeladen habt und gehe ich hierbei von aus, dass ihr YAbb-Forum auf einer Subdomain habt und Perl installiert ist, müsst ihr noch in der Datei httpd.conf diese Einträge machen.

AllowOverride All
Options +ExecCGI
AddHandler cgi-script .cgi .pl

 

Ich habe diesen Eintrag in der Datei httpd.conf im Bereich “directory /var/www/html” gemacht. Sucht dort danach und fügt diesen Eintrag dort ein. Das sorgt wohl dafür, dass man im HTML-Verzeichnis .cgi-Scripte und .pl-Scripte aufrufen kann. Das wirkt sich dann auf euren Setup-Aufruf im Browser aus.

So nun, Perl ist installiert, Einträge in der httpd.conf gemacht, Verzeichnisse im FTP-Account erstellt, alles hochgeladen! Jetzt ruft ihr im Browser die Datei /Setup.pl auf. Wenn man die Hinweise in diesem Artikel beachtet, wird euer Forum-Setup so im Browser aufgerufen.

http://subdomain.domain.de/Setup.pl

Und euer Forum wird später unter dieser URL zu erreichen sein.

http://subdomain.domain.de/YaBB.pl

Beachtet bei meiner Anleitung die Tatsache, dass ich das Forum auf einer Subdomain und mit VirtualHost eingerichtet habe.

Ruft also Setup.pl im Browser auf und widmet euch den Installationshinweisen und der Routine, die vor euch liegen wird. Ich konnte leider keine Screenshots machen, weil ich so schon mehrere Tage dran war und einfach zu müde, um es zu machen. Aber im ersten Schritt der Installation wird man noch irgendwelche Hinweise zu den Bestimmungen oder Ähnlichem vorfinden. Einfach auf “Weiter” klicken und dann beginnt die eigentliche Installation und ihr müsst die Pfade kennen.

Der Pfad zum Forum-Script-Verzeichnis müsste bei euch dann so sein:

/var/www/html/wunschverzeichnis/cgi-bin/yabb2

Ich habe es leider nicht mehr genau in Erinnerung, aber es wird dort schon etwas stehen. Die Forum-URL wird auch stehen, die vom Installer erkannt wird. Dann befindet sich dort in der Mitte ein Button, welchen man drücken kann, damit alle übrigen Pfade und URLs im unteren Bereich des zweitens Installationsschrittes erstellt werden. Seid aufmerksam und versucht diese Pfade in eurem FTP-Account zu nachvollziehen.

Wenn ihr damit fertig seid, geht ihr weiter und im dritten Schritt, falls diese Seite weissen Hintergrund hat, stimmt der Pfad zum HTML/CSS-Verzeichnis im zweiten Schritt nicht. Checkt das alles und sobald ihr im dritten Installationsschritt alles blau in Forumfarbe habt, ist alles im Lot und ihr dürft weiter installieren. Danach wird euch angezeigt, welche Perl Module nicht installiert sind.

Ich habe sie dann einfach installiert und nutzte diese SSH-Kommandos.

yum install perl-xxxx-xxxx

Anstatt der x-Zeichen kommt der Modul-Name, welchen ihr im Installer zu sehen bekommt.

Mit dem “yum”-Kommando werdet ihr bei einem Rootserver immer wieder arbeiten und ihr könnt das System auch so updaten.

yum clean all
yum update

oder

yum update mysql
Wenn die Perl-Module installiert sind, könnt ihr weiter installieren. Refresht immer wieder die Seitenansicht und schaut es euch genauer an. Ein Modul habe ich nicht installiert, weil es dabei um die Mail ging und ich brauche es im Forum nicht. Das ist wohl ein Modul, welches bei mir keine Auswirkung auf das Forum haben wird.

Ab dann befolgt ihr die Anweisungen in der Installationsroutine und alles wird gut kommen. Ich weiss, dass die erste Perl-Installation immer die schwerste sein kann und so ein Perl-Forum will erstmals zum Laufen gebracht werden. Soweit ich mich entsinnen kann, konnte man sich im Forum mit den Default-Logindaten wie admin, admin einloggen. Ändert bitte dann umgehend das Passwort und lasst die Installation nicht erst mehrere Tage so liegen. Wer weiss, was die Hacker sich so ausdenken in dem Moment.

Im Forum-Backend

Im Forum-Backend dann erstellt ihr Foren, bestimmt wie viele Zeichen im Forum-Posting gepostet werden dürfen und ihr könnt auch Forum-Kategorien erzeugen und anlegen. Fühlt euch im Forum wohl und erkundet das Backend. Euer eigenes Forum-Profil solltet ihr auch checken und die Daten, die nötig sind, eintragen.

 

yabb-forum-topic-ansicht

Die Forum-Signatur wird man haben dürfen und die Forum-Zeit will noch eingestellt werden. Es gibt aber für Europe/Berlin eine Einstellung. Das dürfte jetzt UTC +2 glaube ich sein, denn wir Sommerzeit haben.

Die Navigationsleiste im Forum lässt sich mit weiteren Links aufstocken und so habe ich Impressum und Datenschutz eingebunden. Denkt dran, dass ihr auch im Forum diese beiden rechtlichen Seiten auf jeden Fall braucht.

So habe ich das Perl Yabb-Forum installiert und das sind massenhaft Sachen, die man dafür vorbereiten bzw. erledigen muss. Ich fasse es nochmals zusammen.

  • Forum-Paket herunterladen, lokal entpacken
  • Verzeichnisse und Dateien in verschiedenen Modi wie Binär und ASCII hochladen
  • neue Verzeichnissen im FTP-Account erstellen
  • Perl installieren
  • Perl-Module installieren
  • CHMOD-Rechte bei den einigen .pl-Dateien vergeben
  • Installationsroutine starten und bis zum Schluss durchgehen
  • Forum einstellen und erkunden

Falls ihr Englisch könnt, schaut euch mal die Installationsanleitung an, die dem Installationspaket beiliegt. Dort kann man schon einiges nachvollziehen wie was gemacht werden muss. So richtetet ich mich strikt danach und die Yabb-Installation war mir gut gelungen. Jetzt kann ich im Forum ab und an beigehen und meine Themen zu Forum bringen.

Falls ich wo falsch liege, dürft ihr mich selbstverständlich korrigieren und/oder ergänzen. Ich weiss auch nicht alles über Server/Linux/Centos etc.

Freue mich auf euer Feedback.

P.S. startet den httpd-Dienst nach den Änderungen in httpd.conf mit diesem SSH-Befehl neu:

service httpd restart

by Alexander Liebrecht

 

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

4 Comments
  1. Hi Alex,
    Danke für super Content über wie man eigenen Forum erstellen kann.

    Doch leider für mich ist es leider nicht aktuell, aber wer weiss vielleicht bald.

    Und mir persönlich wäre lieber ein Forum in PHP da ich mich damit auskenne.

    Gruß Richard

    1. Hallo Richard,
      sehr gerne das! Ja, kann ich gut nachvollziehen. Es kann durchaus so sein, dass dein Shared Webhosting oder eines anderen Perl installiert hat und so wird man auch Yabb installieren können. Ansonsten haben wir auf dem globalen Markt genug php-basierte Forum Tools, die man sich gerne ansehen kann. Dann kann ich gleich schwärmen von PHPBB, myBB, SMF, phpBBEx, elkarte, Wedge, Flarum und vielen anderen.

  2. Danke für den Guide Alex.
    Ich plane gerade ein Forum aufzusetzen, habe mich aber noch nicht für eine Plattform entscheiden können. Was ist für Einsteiger empfehlenswert?

    1. Sehr gerne, Jessi! Ich kann dir gerne myBB empfehlen. Wo so ein Forum live aussieht, siehst du unter http://webmasterwelten.de. myBB ist schnell erlernbar, hat Themes, Plugins, guten deutschen Support und ist nicht so schwer in der Verwendung.

      Ansonsten wenn das nichts ist, kannst du noch mit PHPBB und/oder SMF versuchen. Zudem gibt es weitere Foren wie Flarum, Elkarte, Wedge, phpBBex und andere.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg