Subrion 4.0.1 CMS - VaultWiki Sprachpaket Deutsch Du - Geeklog Upgrade auf 2.1.1 Beta 3

Subrion 4.0.1 CMS - VaultWiki Sprachpaket Deutsch Du - Geeklog Upgrade auf 2.1.1 Beta 3

Hallo liebe Leser! Dann mag ich mal hier etwas bloggen und heute bringe ich mehrere Informationen in diesem Blogpost. Es wird gehen, um die neue Subrion CMS Version 4.0.1, das deutsche Sprachpaket vom Premium-XenForo-Addon namens VaultWiki und das Upgrade des Geeklog CMS auf die Version 2.1.1 Beta 3.

Zu Subrion CMS 4.0.1

Diese Subrion CMS Version kam vor kurzem heraus und da ich es annehme, dass man nicht einfach so von der Version 3.3.x auf die neue Version 4.0.1 upgraden können wird, habe ich ein neues Testprojekt unter http://internet-blogger.net/cms/subrion4 ins Leben gerufen, um dieses CMS unter die Lupe nehmen zu können.

Auf Subrion.org findet man weitere Infos und den Download dieser Subrion CMS Version. Falls ihr Fragen dazu habt, so meldet euch entweder/oder auf GitHub in den Issues oder ihr meldet euch im englischen Support-Forum an, wo man euch immer herzlich willkommen heissen wird.

Die Installation der Version 4.0.1 klappte bei mir aber erst mit dem zweiten Anlauf und vermutlich hatte es damit zu tun, dass ich noch die Articles Script Package, die ich hier einsetze, mit hochgeladen habe. Das Frontend des neuen Blogs war ein bisschen zerschossen. So habe ich alles neu installiert und sieh da, es sah gut aus und hat auch funktioniert. Bei der neuen Version kommt man in den Genuss eines mobilen Templates namens Kickstart und das sieht man bei mir im Blog im Frontend.

Subrion CMS 4.0 Frontend im Blog

Es gibt schon etliche Plugins für diese Version. Man kann schon zum Beispiel mit den FAQs und dem Personal Blog sowie den DisQus-Kommentaren arbeiten, die ich schon realisieren konnte. Feedback braucht man im eigenen Blog, um etwas zu lernen und sich mit der Stammleserschaft auszutauschen. So geht es auch bei Subrion 4.0.1 ganz gut.

Bei dieser Version wurde einiges behoben und es gibt Verbesserungen unter der Haube und auch wenn manch einer noch von der Version absehen möchte, las ich im Support-Forum, dass man einem empfohlen hat, bei einem neuen Subrion Projekt genau mit dieser Version einzusteigen. Also gesagt, getan und im Nu richtete ich mein Projekt ein. Man muss rechtliche Seiten im Blog realisieren, die Cookie Bar installieren und noch die Blocks mit eigenen Inhalten füllen. Blocks und Pages findet ihr schnell im Backend von Subrion 4.0.1 und man kann dort eben eigenen Content einpflegen. Das ist nicht sonderlich schwer. Blocks werden benannt sein und sie findet man im Backend unter Blocks.

Disqus Kommentare bei Subrion CMS 4.0.1

Dazu schrieb ich diesen Beitrag im neuen Blog. Die Bewerkstellung der DisQus-Kommentare ist eine einfache Angelegenheit und man wird im Backend von Subrion 4.0.1 den DisQus-Shortnamen eintragen müssen. Vorher meldet man sich auf DisQus.com an und erstellt einen eigenen Account. Dort lässt sich dann DisQus zu der eigenen Webseite hinzufügen und ihr braucht lediglich den neuen Shortnamen. Weitere Einstellungen kann man noch direkt im Account auf DisQus.com vornehmen.

Ich habe früher immer gesagt, dass DisQus schlecht ist, aber heute sehe ich es nicht so. OK, es ist kein WordPress-Kommentarsystem und man kann sich nicht vernetzen. Feedback kann man aber darüber generieren und etliche deutsche Blogs fahren mit diesem Kommentarsystem, sodass es auch genutzt wird. Und man vermeidet Spamaufkommen, denn zum Kommentieren muss man sich einloggen. Bei Stammlesern kann ich es mir gut vorstellen und wenn ein Besucher etwas zu sagen hat, wird er sich auch einloggen – denke ich mir mal.

subrion-cms-4-0-1-disqus-kommentare

Ansonsten sieht Subrion 4.0.1 schon ganz gut aus und es macht mir Spass, damit zu arbeiten. Das Backend wird auf Englisch sein, aber hey, man lernt so etwas dazu und es gibt noch keine deutsche Übersetzung des CMS. Es ist auch noch OpenSource und wenn der deutsche Markt dafür bereit ist und dieses CMS von den deutschen Nutzern immer mehr verwendet wird, dann wird sich schon noch ein deutscher Mitentwickler finden, der das System übersetzen kann.

Nun zu VaultWiki, dem Premium Xen-Foro-Addon

Zu VaultWiki

Mit dem Premium XenForo-Addon namens VaultWiki, für welches man anfangs 10 Euro bezahlt und dann monatlich weitere 10 Euro, kann man einen passablen Wiki im Forum umsetzen. Live sieht man es bei mir im Forum unter http://rostockerblogger.de/xenforo.

Es ist nämlich das deutsche Sprachpaket in der Du-Form draussen und man muss im Backend des XenForo-Boards unter Sprachen, das bereits aktive Sprachpakte mit “Du” lediglich erweitert, indem man die .xml-Datei importiert. Das System macht dann die eigentliche Arbeit mit dem Erweitern des Sprachpaketes. Das Sprachpaket wird man auf Xendach.de in den Ressources herunterladen können. Man muss es dann lokal entpacken und die eine .xml-Datei importieren.

vaultwiki-xenforo-wiki-premium-addon-frontend

Auf Xendach.de muss man sich vorher kostenlos anmelden. Die Anmeldung über Facebook klappte neulich nicht, sodass ich mich so angemeldet habe. Übrigens findet ihr auf XenDach.de weitere Sprachpakete bekannter XenForo-Premium-Addons. Damit lässt sich gut arbeiten und euer Board wird nach und nach auf Deutsch sein.

Zu Geeklog CMS Version 2.1.1 Beta 3

Auf Geeklog.net kann man die letzte Version dieses CMS downloaden und man muss es dann lokal entpacken und alles zum Server bringen. Im Paket ist noch das Verzeichnis /public_html und dessen Inhalt kommt in das Rootverzeichnis im FTP-Account. Danach navigiert ihr im Browser zu /admin/install und seht das Installationsscript.

Ich äusserte mich dazu noch kurz im Geeklog-Blog hinter diesem Link. Ihr nehmt beim Upgraden den Pfad zur Datei db_config.php, der auch angezeigt wird und tragt es dort gleich ein. Das System erkennt dann diese Datei, in der die Datenbankdaten sind und wird euch möglich machen, im nächsten Schritt des Upgrades das Upgrade zu wählen. Upgraden muss man bei 2.1.1 Beta 3 rein gar nichts, denn die Datenbank wird euch so erhalten bleiben.

geeklog-blog-startseite

Ich habe ja auch gelesen, dass bei dieser Geeklog CMS-Version lediglich einige Sachen gefixt wurden und ein paar Verbesserungen gab es auch. So muss man nur das neuen Paket hochladen und sich dennoch das Upgrade ansehen, falls da etwas ist. Löscht bitte nach dem Upgraden das Verzeichnis /admin/install, was zur Sicherheit der Installation ist.

Danach könnt ihr euch weiterhin gemütlich eurem Geeklog-Portal widmen.

Nun das waren meine Nachrichten an euch und habt Spass mit diesen CMS oder im eigenen XenForo-Forum.

Falls Fragen da sind, einfach stellen und schau ich mal, ob ich euch so helfen kann.

by Alexander Liebrecht

Bildquellen by Alexander Liebrecht via Liebrecht.cc

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg