Die aktuellen Testsieger: Antivirenprogramme im Test

Teile den Blogpost mit deinen Freunden 🙂

Die Sicherheit am Computer ist durch die neuesten Entwicklungen in der Technologie sowie den Vorsprung, den Hacker und ihre Programme stets haben, von besonderer Wichtigkeit. Ein Grund, wieso ich immer dazu rate, auf die besten Antivirenprogramme zurückzugreifen und den Computer auf keinen Fall ohne Schutz zu benutzen. Welche Antivirenprogramme im Jahr 2014 zu den besten Programmen erklärt wurden, stelle ich euch hier in einem kurzen Überblick vor.

Die Testsieger der Antivirenprogramme – ihre Vorteile und Leistungen
Netzsieger hat die verschiedensten Antivirenprogramme auf folgende Kriterien hin geprüft: Sicherheit, Bedienung, Performance sowie Hilfe und Support. Die fünf Testsieger der Online-Plattform Netzsieger befinden sich hinsichtlich der genannten Bewertungskriterien ungefähr auf dem gleichen Leistungslevel. Dennoch gibt es kleinere Unterschiede, die eher für das eine oder andere Programm sprechen.
pc-anitvuirus-software-und-tools

Getestet wurden die Programme

  • Bitdefender Antivirus Plus
  • Kaspersky Anti-Virus
  • Norton Antivirus
  • Avira Antivirus Suite
  • F-Secure Antivirus
  • BullGuard Antivirus

 

Preislich liegen alle Programme in dem Segment von 19,99 Euro bis 29,99 Euro, wobei F-Secure Antivirus das günstigste ist und die ersten vier Programme die teuersten sind. Aufgrund der Preisunterschiede fragt ihr euch nun sicherlich, welche Qualitätsunterschiede es zwischen den Programmen gibt.

Alle Programme verfügen über einen Schutz hinsichtlich Spyware, Trojanern und Würmern. Zudem werden komprimierte Daten gescannt und die Programme enthalten einen Cloud Scanner, einen Registrierungs- sowie E-Mail-Schutz. Über einen Spam Filter verfügt jedoch keines der Programme. Unterschiede in den Programmen gibt es hinsichtlich des Netzwerk Schutzes, das in den Programmen Kaspersky Anti-Virus sowie BullGuard Antivirus nicht enthalten ist. Jedes Programm ist für ein Betriebssystem ab Windows XP geeignet.

Die Downloadgröße der Programme schwankt zwischen knapp über 100 MB bei Avira Antivirus Suite bis hin zu 600 MB bei F-Secure Antivirus. Einen Kinderschutz hat keines der Programme, allerdings verfügen die Programme von Avira, F-Secure und BullGuard über mehrere Bedienungssprachen, während die anderen Programme lediglich in Deutsch verfügbar sind.
Hinsichtlich des Supports und der Kundenfreundlichkeit schneiden etwa alle Programme gleich gut ab, allerdings hat keines der Virenprogramme einen Kinderschutz und ist auch nicht mit einem Studentenrabatt zu erwerben.

 

Wer sich die gesamte Testkategorie sowie die Tests im Einzelnen nochmal ansehen möchte, geht einfach auf http://www.netzsieger.de/k/antivirus.

Sicherheit geht vor!
Trotz der finanziellen Anschaffung ist ein gutes Antivirenprogramm unabdingbar, um die Daten auf dem Computer zu schützen. Mit den kurz vorgestellten Programmen erhaltet ihr einen effektiven Schutz, der den Computer durch regelmäßige Updates auf Dauer schützen kann.

Bildquelle by Oleksiy Mark   via Shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar, wenn du magst!

19 Comments
  1. Danke für den ausführlichen Bericht! Schade, dass Avast nicht mit in der Testreihe ist. Ich hätte gerne mal gelesen wie Avast abschneidet.

  2. Außer Kaspersky Internet Security kommt bei mir kein andere aufs PC, KIS bietet einen umfassenden und starken Schutz mit modernster Technik.
    Use den seit 6 Jahren und voll zufrieden.

    lg
    Viktor

    1. Hallo Viktor,
      ja, damit arbeiten wir auch an mehreren Rechnern und das ist eigentlich ganz gut, ausser dass wir immer mal wieder die Malware mit etwas anderem herausfischen müssen. Ansonsten ist Kaspersky ziemlich gut und sichert den eigenen PC oder das Notebook.

  3. Und ich nutze seit Jahren Kaspersky Internet Security, aber das ist auch nicht zu 100% sicher. Wenn man zum Beispiel nach Malware sucht, wird auch oft etwas finden und zwar entweder mit dem Panda Cloud Cleaner oder Malwarebytes.

    Mit Avast habe ich leider keine Erfahrungen und habe es noch nicht getestet.

  4. Auf meinem Desktop PC habe ich Kaspersky auf dem Laptop AntiVir und auf den mobilen Geräten bin ich nackt 🙂

    Grüße Lothar

  5. Auf meinem Laptop habe ich AntiVir, finde dies auch am besten. Hatte früher Kapersky drauf, aber dadurch wurde es extrem langsam. Weiß nicht, ob es immer noch der Fall ist. Dies war vor einigen Jahren.
    Vielleicht haben sie dies mittlerweile verbessert, Viktor und Alexander was sagt ihr dazu?

    Gruß Vitali

    P.S.: Sauna Tipps und Ratgeber

    1. Aktuell nutze ich aber etwas anderes, nämlich eine Jahresversion von AVG Internet Security und wenn die Zeit wieder vergangen ist, hole ich mir bei Amazon oder sonst wo Kaspersky.

      Nicht das ist es merken würde, dass das Tool alles langsam macht. Ich würde es nicht behaupten. Ich kann Kaspersky weiter empfehlen.

      1. AVG Internet Security

        Kenn ich gar nicht. Aber bestimmt auch ganz gut.
        Grüße
        Lothar

  6. Also ich denke mittlerweile sind auch die kostenlosen Antivirenprogramme so gut, dass man dafür eigentlich kein Geld ausgeben muss.

    1. Ja, die gibt es wohl und da kann man ein wenig googeln. Auf Anhieb fallen mir keine ein, weil ich es fast nie eingesetzt habe und meistens war es Kaspersky, seitdem ich es kenne.

  7. Ich nutze seit Jahren Avira. Danke für die Vorstellung der anderen Software’s, möglicherweise wechsle ich ja irgendwann.

    1. Von Avira habe ich nur etwas gehört, aber sonst nichts weiter. Sollte ich mir vll. mal ansehen, wenn mein Tool ausgelaufen ist und ich Kaspersky nicht mehr haben möchte und Avira kostenlos ist.

  8. Ich habe immer wieder Probleme gehabt mit kostenlose Programme.

    Ich muss sehr oft Sachen runterladen, und hab mir immer wieder Viren auf den PC geladen.

    Ich rate von kostenlose Programme ab.

    Hab jetzt Kasperskey und bin zufrieden

  9. Oft werden mit kostenlosen Tools weitere Tools mitinstalliert und da ist man froh, wenn man das Häckchen sonst wo nicht setzen kann bzw. braucht.

    Vieles runterladen, tue ich zwar nur bei CMS, aber da gehe ich schon davon aus, dass die Software keine Viren enthält :).

  10. Wenn man aus vertrauenswürdigen Quellen downloadet hält sich die Gefahr in Grenzen.
    Wenn man im Schmuddelbereich was runterlädt dann hat man immer Malware drauf würde ich sagen.

    Grüße
    Lothar

  11. Ich kenne auch Leute, die sich eine Software gekauft haben und sich trotzdem Viren eingefangen haben. Wenn man sich die Tests der Computereitschriften so anschaut, gibt es unter den kostenlosen Programmen auch einige Top-Programme.

  12. Auf einem Rechner bei meinen Eltern setze ich Kaspersky Internet Security ein und meine Mom hat stets Malware auf dem Rechner und muss immer mit dem Panda Cloud Cleaner alles entfernen. Das klappt schon, aber warum schützt dort Kaspersky so schlecht.

    Das ist mir ein Rätsel und bleibt wahrscheinlich auch eines ?!

  13. Ich habe ein Kaspersky Abo. Da habe ich heute wieder eine Mail bekommen das es am 04.12 automatisch verlängert wird wenn ich nicht vorher kündige.
    Ich werde es laufen lassen.

    Grüße
    Lothar

  14. Ich nutze seit 4 Jahren die Kaspersky Internet Security und bin sehr zufrieden.

    Ein Virenscanner schadet auf keinem Computer. Jedoch sollte erwähnt werden, dass Virenscanner kein Allheilmittel gegen Viren sind. Meinen Mitarbeitern empfehle ich gerne die Virenschutz-Anleitung auf bleib-Virenfrei.de.

    Grüße nach Rostock, Axel

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg